Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohn- und Geschäftshaus

ID: 100947151810  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hauptstraße
Hausnummer: 18
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 166
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0002° nördliche Breite, 9,1406° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Hauptstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Ehemaliges traufständiges, zweistöckiges Fachwerkwohnhaus auf Steisockel (Nr. 166) in Ecklage, mit Kellergewölbe und Giebeldach. Bis Ende des 19. Jahrhunderts gehörte zu dem Wohnhaus eine ehemalige Scheuer (Nr. 166A) im Bereich Hauptstraße 20. Der Abbruch des Gebäudes Hauptstraße 18 und der Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses erfolgte 1961. Eine Bebauung des Bereichs ist mindestens schon im 17. Jahrhundert vorhanden. (a)


1. Bauphase:
(1660)
"Hans Ludwig Rottners Witib" besitzt im Bereich Hauptstraße 18 die "Rottnerische Herberg": "Ain Behausung und Keller, unden in der Statt, uff der Entzseithen, zwischen Hans Hausers Witib (danach: Hans Georg Glöckler) und Hans (danach: Eberhard) Paylern, zinnst der Kellerey jährlich 1 Schilling". Zu diesem Gebäude gehört im Bereich Hauptstraße 20: "Ain Scheuren und Keller daselbsten, gleich eben hinüber, zwischen Hans Georg Hermann und Hans Michael Pfeiffern, zinnst der Kellerey jährlich 6 Heller". Die Witwe Rottner vererbt das Anwesen zu je einem Drittel an den Sohn und die Schwiegersöhne: Magister Johann Ludwig Rottner, Pfarrer zu Schnait, Magister Alexander Rudolph Wolfarth, Pfarrer zu Ottmarsheim und Herr Johann Ludwig Jacobi, Forstverwalter zu Murrhardt. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1699)
Johannes Cost vertauscht das ehemalige Rottnerische Anwesen an den "Rappenwürth" Georg Friedrich Körner (Kerner), der dort eine Wirtschaft einrichtet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1705)
Georg Friedrich und Jost Körner verkaufen das Anwesen an den Metzger Hans Conrad Mack, der dort als "Oxenwürth" die "Oxenwürthsherberg" einrichtet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1726)
"Herr Oxenwürth Mack" verkauft und vertauscht die "Oxenwürthsherberg" an den Metzger Sigmund Dietrich Grimm: "Eine Behausung und Keller, unten in der Statt, die Rothnerische Herberg genannt, neben gemeiner Gassen und Joseph Schrempfen, dem Rechten Thor (Aipertor) zu auff der Entzseiten ... Eine Scheuren, grad von dieser Behausung hinüber, neben Michel Miller und Gottlieb Blumhardts Hofreithe". Weil der Käufer "des Schreibens ohnerfahren", wird der Kaufvertrag von der Ehefrau Maria Catharina Grimm unterzeichnet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Enz Seite. Mitten in der Stadt. Unterm Aiperthurn. Nr. 166 Ein Haus und Keller, einerseits das obere Eck Haus im obern Reyhen in der Gaß zum untern Brönnlen neben Nr. 175 und anderseits das untere Eck Haus in der Gaß zur Aiperthurnstraß neben Nr. 167A". Dazu gehört im Bereich Hauptstraße 18: "Nr. 166A Eine Scheuer neben Nr. 165 und Nr. 177, an der Gaß zum untern Brönnlen". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1877)
Friederike Hermann verkauft das Anwesen an den Seifensieder Karl Sieber. Im gleichen Jahr werden 6 qm Hofraum an die Stadtpflege Besigheim verkauft: "Nr. 166 Ein zweistockiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (1 a 90 qm), Hof westlich (8 qm), Hofraum nördlich (6 qm), Winkel mit Nr. 174 und Nr. 176 gemeinschaftlich (8 qm), mitten in der Stadt, an der Staatsstraße, auf der Enzseite, neben Stadtschultheiß Jung und Wilhelm Pfeiffer". Seifensieder Sieber richtet im EG seinen Laden und eine Werkstatt ein. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1878)
Ein Teil des Hofraums westlich und nördlich wird überbaut. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1660)
Rottner, Johann Ludwig
Bemerkung Familie:
in Schnait; Sohn des Hans Ludwig Rottner
Bemerkung Besitz:
erbt 1/3 von Witwe Rottner
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Pfarrer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1660)
Wolfarth, Alexander Rudolph
Bemerkung Familie:
in Ottmarsheim; Schwiegersohn des Johann Luwig Rottner
Bemerkung Besitz:
erbt 1/3 von Witwe Rottner
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Pfarrer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1660)
Rottner, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Hans Ludwig Rottner
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

4. Besitzer:
(1660 - 1686)
Jacobi, Johann Ludwig
Bemerkung Familie:
in Murrhardt; Schwiegersohn des Johann Luwig Rottner
Bemerkung Besitz:
erbt 1/3 von Witwe Rottner
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Forstverwalter
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1686 - 1694)
Wolfarth, Alexander Rudolph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteile der Miterben Rottner und Jacobi
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1694 - 1699)
Cost, Johannes
Bemerkung Familie:
in Gemmrigheim
Bemerkung Besitz:
kauft von Wolfarth
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kellereiküfer
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1699 - 1704)
Körner (Kerner), Georg Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
ertauscht von Cost gegen Hauptstraße 19
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Rappenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1704 - 1705)
Körner, Jost Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Georg Friedrich Körner
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1705 - 1726)
Mack, Hans Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Vater und Sohn Körner
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
  • Ochsenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1726 - 1739)
Grimm, Sigmund Dietrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
ertauscht gegen Entengasse 26 und kauft von Mack
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

11. Besitzer:
(1739)
Grimm, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Simung Dietrich Grimm
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1739 - 1770)
Mutschler, Sigmund Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Grimm
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Provisor
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1770 - 1803)
Demeradt, Johann Sigmund
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Mutschler
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Oberzoller
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

14. Besitzer:
(1803)
Demeradt, Regine
Bemerkung Familie:
Tochter von Johann Sigmund Demeradt
Bemerkung Besitz:
erbt 1/2 vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1803 - 1809)
Demeradt, Caroline
Bemerkung Familie:
Tochter von Johann Sigmund Demeradt
Bemerkung Besitz:
erbt 1/2 vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1809 - 1829)
Nothwang, Johann Georg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Schwestern Demerath
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Sonnenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1829)
Nothwang, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Johann Georg Nothwang
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1829)
Nothwang, Christoph Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Georg Nothwang
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Postverwalter
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1829 - 1839)
Böhringer, Frau
Bemerkung Familie:
verwitwete Nothwang; Ehefrau des Floßinspektors Böhringer
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1839 - 1859)
Nothwang, Christoph Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Georg Nothwang
Bemerkung Besitz:
erbt Hälfte der Witwe Böhringer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Postverwalter
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1859)
Nothwang, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Christoph Friedrich Nothwang
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1859 - 1872)
Hermann, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Buchbinders Friedrich Herrmann
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Nothwang
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1872 - 1877)
Hermann, Friederike
Bemerkung Familie:
Tochter des Friedrich Herrmann
Bemerkung Besitz:
erbt von Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1877)
Sieber, Karl
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Friederike Hermann
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Seifensieder
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Nord- Westseite  erneuert 2014 / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (15.07.2016 - M.Haußmann)
Abbildungsnachweis
Westseite erneuert 2014 / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (15.07.2016 - M.Haußmann)
Abbildungsnachweis
Ansicht von Westen  nach 1877 / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)
Abbildungsnachweis
Ansicht von Nord- West  / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)
Abbildungsnachweis
Ansicht von Nord-West / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Modernes Gebäude mit Ladengeschäft und Praxisräumen, neuerbaut 1961, umgestaltet 2014.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode