Hohes Haus (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Abgegangenes Wohnhaus

ID: 204445163911  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hauptstraße
Hausnummer: 10
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 222
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9995° nördliche Breite, 9,1410° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Hauptstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Ehemaliges traufständiges, dreistöckiges Fachwerkwohnhaus, auf Steinsockel, mit der Rückseite an die Stadtmauer gebaut, mit Kellergewölbe und Giebeldach, 1817 errichtet anstelle eines älteren Wohnhauses mit Nagelschmiede (Nr. 222) aus dem Jahr 1727. Dieses wurde (ebenso wie das ehemalige Aipertorhäusle Nr. 221) 1817 zusammen mit dem Aipertor abgebrochen, um die Ortsdurchfahrt zu verbessern. Das 1817 neu errichtete Haus (Nr. 222) wurde schließlich 1956 abgebrochen zusammen mit den Gebäuden Hauptstraße 8 und 12 wegen Verbreiterung der Fahrbahn im Bereich des Torrains.


1. Bauphase:
(1716)
Der Bäcker jung Hans Michael Schrötter kauft von der Stadtgemeinde im Bereich des ehemaligen Aipertors als Privathaus das ehemalige Aipertorhäusle Nr. 221 und gegenüber an der Stadtmauer den zu diesem Torhäusle gehörigen Stall mit Dunglege Nr. 222: "Das Thorhäuslen beym Ringmäuerlen, zwischen der Straßen beeder seits und einen Stall und Dunggerechtigkeit, zwischen der Straßen und der Stattmauren, ob obigem Häusle grad hinüber". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1727)
Der Nagelschmied Johann David Theisinger (Deisinger) kauft aus Hans Michael Schrötters Vermögen das damals noch im Bau befindliche Haus an der Stadtmauer, das auf dem Stall und der Dunglege errichtet wird: "Nr. 222 Eine neu erbaute kleine Behausung zwischen den Thoren (des Aipertors), neben Wolfgang Adam Baader und dem Thor ... als es 1727 an David Theisinger verkauft wurde, einestheils noch nicht ausgebaut gewesen ...". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1756)
Die Witwe Theisinger überlässt das Haus ihrem Sohn, dem Nagel schmied Johann David Theisinger: "Eine Behausung undt Zugehördt, an der Ringmauer, zwischen beeden Thoren". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Vorstadt. Enz Seite. Zwischen den 2 Thoren. Nr. 222 Ein Haus. und Kellerlin mit einer Nagelschmidts Werkstatt, an der Stadt Mauer, zum Theil zwischen den 2 Thoren, und zum Theil auf dem Ringmäuerlins Thor". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1817)
Das Haus wird "den 1. Februar 1817 an Gemeine Stadt zur Vergrößerung der Chaussee auf den Abbruch verkauft". Im gleichen Jahr wird auch das Aipertor niedergelegt, um die Ortsdurchfahrt zu verbessern. Ebenfalls noch im gleichen Jahr wird im Bereich Hauptstraße 10 von Jacob Herdtle ein neues Wohnhaus errichtet: "Ein neuerbautes Häusle an der Heerstraße, neben Herrn Friedrich Hetzels Stall und alt David Schleicher". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1837)
Nadler Schmolls Erben verkaufen das Haus an Kaufmann Pfitzenmaier, Bürger in Hessigheim. Dieser richtet im Erdgeschoss einen Laden ein. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1842)
Kaufmann Pfitzenmaier verkauft an Conditor Carl Seeger: "Ein neuerbautes Häusle, dreistockig, samt dem Winkel und Keller darunter, allen Ladenrequisiten sowohl innerhalb als außerhalb des Ladens und dem im obern Stock befindlichen Bretter Verschlag, an der Heerstraße, neben Seifensieder Hetzels Stall und Jacob Taxis ...". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Bauphase:
(1890)
Der Maler Wilhelm Pfeiffer kauft aus der Erbmasse der Louise Haas: "Nr. 222 Ein dreistockiges Wohnhaus (35 qm) mit gewölbtem Keller, an der Stadtmauer, auf einer Seite drei Stock hoch die Stadtmauer, Winkel zwischen Haus Nr. 220 und Nr. 222 (2 qm), in der Hauptstraße am Torrain, neben Sattler Niethammer und Kaufmann Günther". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1716 - 1727)
Schrötter, Hans Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Stadt Besigheim
Beschreibung:
ehemaliges Torhaus
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1727 - 1756)
Deisinger (Theisinger), Johann David
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Schrötter
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Nagelschmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

3. Besitzer:
(1756)
Theisinger, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Johann David Theisinger
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1756)
Theisinger, Johann David
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann David Theisinger
Bemerkung Besitz:
erhält von der Mutter
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Nagelschmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

5. Besitzer:
(1756 - 1794)
Theisinger, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Johann David Theisinger
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1794 - 1797)
Gebhardt, Andreas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Theisinger
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Nagelschmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

7. Besitzer:
(1797 - 1817)
Huber, Johann Georg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1817 - 1828)
Herdtle, Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
neues Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

9. Besitzer:
(1828 - 1837)
Schmoll, Samuel Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Herdtle
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Nadler
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1837)
Schmoll, Erben
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1837 - 1842)
Pfitzenmaier, NN
Bemerkung Familie:
in Hessigheim
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Schmoll
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

12. Besitzer:
(1842 - 1851)
Seeger, Carl
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Pfitzenmaier
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Conditor
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1851 - 1859)
Haug, Matthäus
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Lederhändler
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1859 - 1864)
Haas, Johannes
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Haug
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1864 - 1887)
Schön, Witwe
Bemerkung Familie:
geb. Haas; Witwe des Bahnhofverwalters Schön
Bemerkung Besitz:
Kauft von Haas
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1887 - 1890)
Haas, Louise
Bemerkung Familie:
Schwester der Witwe Schön
Bemerkung Besitz:
Erbt von Schwester
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1890)
Pfeiffer, Wilhelm
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft aus Erbmasse Louise Haas
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Maler
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Westseite / Abgegangenes Wohnhaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)
Abbildungsnachweis
Abgebrochene Häuser Hauptstrasse 8, 10, 12 19 / Abgegangenes Wohnhaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)
Abbildungsnachweis
Abgebrochene Häuser Hauptstrasse 8, 10, 12 19.. / Abgegangenes Wohnhaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Ehemaliges traufständiges, dreistöckiges Fachwerkwohnhaus, auf Steinsockel, mit der Rückseite an die Stadtmauer gebaut, mit Kellergewölbe und Giebeldach,1956 abgebrochen zusammen mit den Gebäuden Hauptstraße 8 und 12 wegen Verbreiterung der Fahrbahn im Bereich des Torrains.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode