Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohn- und Geschäftshaus

ID: 191623521612  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Entengasse
Hausnummer: 13
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 9
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0007° nördliche Breite, 9,1411° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Entengasse

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweigeschossiges verputztes Wohnhaus in Ecklage, Erdgeschoss massiv mit historischem Ladeneinbau, Satteldach mit Schleppgauben, im Kern 18. Jahrhundert; nach Osten anschließend weiteres zweigeschossiges Wohnhaus mit Satteldach, massiv verputzt, 1850 mit Brennerei im Erdgeschoss neu errichtet. (a)


1. Bauphase:
(1654)
Zinser für die Liegenschaften und eine "Würtschaffth" im Bereich Entengasse 13 ist "Jung Hans Mäurer, Hirschwürth". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1656)
Zinser für die Liegenschaften und eine "Würtschafft" und das Metzgerhandwerk im Bereich Entengasse 13 ist "Jung Hans Mäurer, Hirschwürth". "Jung Hanns Mäurer, Hirschwürth", zinst für "Ain Behausung, Keller, Hofraithin und Gartten, alles an und beyeinander, unden in der Satt, zwischen Heinrich Neuffern, und der gemeinen Gassen". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1724)
Die Erben des Johann Friedrich Landauer, Johann Friedrich Landauer und Johann Gottfried Ruoff, verkaufen an den Miterben, den Bruder und Schwager Johann Christoph Landauer das ehemalige Meurerische Haus, das damals "sehr baufällig und in Abgang gerathen". Beschreibung des damaligen Anwesens: "Eine Behausung, Scheuren, Keller und Gartten, unten in der Statt, zwüschen Heinrich Sausselen und der Gassen". Ein Neubau oder Ausbau des Anwesens zur damaligen Zeit ist anzunehmen. Johann Christoph Landauer ist Metzger und 1735 Bauherr der "Sonne" vor der Oberen Enzbrücke. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1737)
Landauer verkauft an den Weingärtner jung Johannes Fellger: "Eine Behausung, Scheuren, Keller, Gartten, Waschhaus und Hofraithen, unten in der Statt auff der Neccarseithen, neben der Gaß einer und andererseits Heinrich Sausselen gelegen". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Nr. 9 Ein Haus, Keller und Scheuer unter einem Tach... Zum Haus gehört ein Waschhaus im Hof". Wenig später findet ein Umbau statt und der Eintrag wird geändert: "Nr. 9 Ein Haus und Keller unter einem Tach... Nr. 9A Die Scheuer hat ein besonder Tach... Nr. 9B Zum Haus gehört ein Waschhaus im Hof". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1850)
Der Sohn, der Küfer jung Andreas Schneider, bekommt ein Drittel des Anwesens als Heiratsgut ins Kataster übertragen. Im gleichen Jahr lässt er das Gebäude Nr. 9 1/2 errichten: "Eine neuerbaute zweistockige Wohnung, worunter eine Brennerei und Stallung befindlich ist, und unter welcher die Zufahrt in die hinterhalbs liegende Hofraithung geht, neben dem Vater und jung Gottfried Saussele, einschließlich der Brennereieinrichtung". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1880)
Das Anwesen Nr. 9/A fällt durch Verteilung dem Kaufmann Friedrich Schneider zu: "Nr. 9 Ein zweistockiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (87 qm), Nr. 9A Eine Scheuer (1 a 12 qm) samt Kellerhals (12 qm), an Nr. 9 angebaut, unten in der Stadt auf den Bühl, neben Joseph Schrempfs Witwe und Andreas Schneiders Witwe". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Bauphase:
(1885)
Die Witwe des Andreas Schneider vererbt dem Sohn, Kaufmann Friedrich Schneider das Gebäude Nr. 9 1/2: "Ein zweistockiges Wohnhaus mit Branntweinbrennerei (73 qm), an Nr. 9 angebaut, unten in der Stadt, auf dem Bühl, neben dem Geb. Nr. 9 und Gottfried Saussele, Conrads Sohn". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1655 - 1656)
Mäurer, Hans
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Haus, Hof, Garten
Beruf / Amt / Titel:
  • Hirschwirt
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Garten

2. Besitzer:
(1656 - 1674)
Mäurer, Johann
Bemerkung Familie:
Kronenwirt zu Bönnigheim
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1674 - 1696)
Mäurer, Kaspar
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Mäurer zu Bönnigheim
Bemerkung Besitz:
erhält vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bauer
  • Ratsmitglied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1696)
Hecker, Hans Jerg
Bemerkung Familie:
zu Kirchheim/N
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 Hausteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Gemeinderat
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1696 - 1714)
Vogl, Johann
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 Hausteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Keller
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1714 - 1724)
Landauer, Johann Friedrich
Bemerkung Familie:
in Löchgau
Bemerkung Besitz:
erwirbt das ganze Haus von Hecker und Vogl
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kronenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1724)
Landauer, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Johann Friedrich Landauer
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1724)
Landauer, Johann Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Friedrich Landauer
Bemerkung Besitz:
erbt und verkauft Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1724)
Johann Gottfried Ruof
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johann Friedrich Landauer
Bemerkung Besitz:
erbt und verkauft Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1724 - 1737)
Landauer, Johann Christoph
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Friedrich Landauer
Bemerkung Besitz:
erbt und kauft restliche Anteile
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1737 - 1757)
Fellger, Johannes
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Landauer
Beschreibung:
Haus, Scheuer, Keller, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

12. Besitzer:
(1757 - 1802)
Veigel, Jakob
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Fellger
Bemerkung Besitz:
erhält als Heiratsgut
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1802 - 1807)
Pfitzenmaier, Jakob
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Jakob Veigel
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bauer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1807)
Pfitzenmaier, Jakob
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Jakob Veigel
Bemerkung Besitz:
kauft Rest
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bauer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1807 - 1850)
Schneider, Georg Andreas
Bemerkung Familie:
Ehenachfolger von Jakob Pfitzenmaier
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Küfermeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1850 - 1853)
Schneider, Andreas
Bemerkung Familie:
Sohn des Georg Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erhält 1/3 als Heiratsgut
Beschreibung:
Haus, Stallung
Beruf / Amt / Titel:
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

17. Besitzer:
(1853)
Schneider, Johann David
Bemerkung Familie:
Sohn des Georg Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt 1/3
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1853 - 1864)
Schneider, Christine Katharine
Bemerkung Familie:
Tochter des Georg Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt 1/3
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1864 - 1873)
Schneider, Christine Katharine
Bemerkung Familie:
Tochter des Georg Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt Anteil vom Bruder Johann David
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1873)
Schneider, Andreas
Bemerkung Familie:
Sohn des Georg Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt 2/3 von Schwester
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1873)
Schneider, Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1873)
Schneider, Gottlob
Bemerkung Familie:
Sohn des Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1873 - 1880)
Schneider, Karoline
Bemerkung Familie:
Tochter des Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1880 - 1885)
Schneider, Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erhält alle Anteile der Geschwister
Beschreibung:
Haus, Scheuer, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

25. Besitzer:
(1885)
Schneider, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

26. Besitzer:
(1885)
Schneider, Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Andreas Schneider
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kaufmann
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Ansicht von Süden / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (16.06.2016 - M. Haußmann)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges verputztes Wohnhaus in Ecklage, Erdgeschoss massiv mit historischem Ladeneinbau, Satteldach mit Schleppgauben, im Kern 18. Jahrhundert; nach Osten anschließend weiteres zweigeschossiges Wohnhaus mit Satteldach, massiv verputzt, 1850 mit Brennerei im Erdgeschoss neu errichtet.

Nach dem Häuserbuch wurde die ehemalige Gastwirtschaft kurz nach 1724 entweder ausgebaut oder sogar neu errichtet, sowie 1784 umgebaut. Seit 1880 war es im Besitz eines Kaufmannes, danach entstand wohl der Ladeneinbau.

Das überformte aber im Kern noch aus dem 18. Jahrhundert stammende Wohnhaus mit historischem Ladeneinbau hat mit seiner Ecklage zur Gasse Bühl städtebaulichen Wert. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
    • Schleppgaube(n)
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode