Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 151381509210  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Entengasse
Hausnummer: 14
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 214
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0009° nördliche Breite, 9,1406° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Entengasse

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweistöckiges Fachwerkwohnhaus mit Krüppelwalmdach in Ecklage, Steinkonsolen über dem EG; laut LDA im 17. Jahrhundert erbaut. (a)


1. Bauphase:
(1587)
Der Bereich des Gebäudes ist mindestens schon im 16. Jahrhundert bebaut, wie aus dem Lagerbuch der Vogtei hervorgeht, wobei es sich zunächst um ein Vorgängergebäude handelt. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1660)
Alt Hans Schäfer besitzt: "Eine Behausung, Keller und Stallung, unden in der Statt, im Kogen, ahn der Allmandtgaßen und Bernhardt Wohlgemuthen". Hans Schäfers Witwe vererbt das Haus an die Söhne Hans Georg und Matthäus Schäfer. Hans Georg Schäfer kauft die Hälfte des Bruders für sich hinzu. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Nr. 214 Ein Haus und Keller in der Enten Gaß, ein Eck Haus". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1897)
Jacob Pantrion vererbt seine Hälfte dem Sohn Gottlieb Pantrion, Weingärtner.
Beschreibung: "Nr. 214 Ein zweistockiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (1 a 15 qm), Winkel (9 qm), in der Entengasse, neben Gottlieb Rumbolz und Konrad Saussele". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1587)
Köhler, Cyriak
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bürgermeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1587 - 1628)
Köhler, Salome
Bemerkung Familie:
Witwe des Cyriak Köhler
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1628 - 1654)
Röser, Wendel
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1654 - 1660)
Schäfer, Hans
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1660)
Schäfer, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Hans Schäfer
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Keller, Stall
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

6. Besitzer:
(1660)
Schäfer, Hans Georg
Bemerkung Familie:
Sohn des Hans Schäfer
Bemerkung Besitz:
erbt 1/2 von der Mutter
Beschreibung:
Haus, Keller, Stall
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

7. Besitzer:
(1660)
Schäfer, Matthäus
Bemerkung Familie:
Sohn des Hans Schäfer
Bemerkung Besitz:
erbt 1/2 von der Mutter
Beschreibung:
Haus, Keller, Stall
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

8. Besitzer:
(1660 - 1705)
Schäfer, Hans Georg
Bemerkung Familie:
Sohn des Hans Schäfer
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 vom Bruder
Beschreibung:
Haus, Keller, Stall
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

9. Besitzer:
(1705 - 1742)
Schäfer, Hans Konrad
Bemerkung Familie:
Sohn von Hans Georg Schäfer
Bemerkung Besitz:
erhält vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1742)
Schäfer, Christian
Bemerkung Familie:
Sohn des Hans Konrad Schäfer
Bemerkung Besitz:
erbt 1/2 vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1742 - 1744)
Wenz, Johannes
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Hans Konrad Schäfer
Bemerkung Besitz:
erbt 1/2 vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1744 - 1762)
Schäfer, Christian
Bemerkung Familie:
Sohn des Hans Konrad Schäfer
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil vom Schwager Wenz
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1762 - 1794)
Pantrion, Jakob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erhält von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1794)
Pantrion, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Jakob Pantrion
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1794)
Pantrion, Johann Jakob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erhält von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1794 - 1801)
Spahr, Johannes
Bemerkung Familie:
Schwiergesohn der Witwe Pantrion
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von seiner Schwiegermutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1801 - 1825)
Spahr, Johannes
Bemerkung Familie:
Schwiergesohn der Witwe Pantrion
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil vom Schwager Johann Jakob Pantrion
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1825)
Schmid, Karl Ludwig
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft 1/3 vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1825)
Schmid, Ludwig
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft 1/3 vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1825 - 1838)
Spahr, Johannes
Bemerkung Familie:
Sohn des Johannes Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft 1/3 vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1838)
Schmid, Ludwig
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft 1/3 von Karl Ludwig Spahr
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1838 - 1854)
Spahr, Johannes
Bemerkung Familie:
Sohn des Johannes Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft 1/3 von Karl Ludwig Spahr
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1854)
Spahr, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Johannes Spahr
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1854 - 1865)
Pantrion, Jakob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Spahr
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

25. Besitzer:
(1865 - 1891)
Schrempf, Regine
Bemerkung Familie:
geb. Schmid, Tochter des Ludwig Schmid, verwitwete Schrempf, Joseph
Bemerkung Besitz:
erhält vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

26. Besitzer:
(1891 - 1897)
Schrempf, Joseph
Bemerkung Familie:
Sohn des Joseph Schrempf und der Regine
Bemerkung Besitz:
erbt von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

27. Besitzer:
(1897)
Pantrion, Gottlieb
Bemerkung Familie:
Sohn des Jakob Pantrion
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Ansicht von Südost / Wohnhaus in 74354 Besigheim (30.06.2016 - M. Haußmann)
Abbildungsnachweis
Ansicht von Südost (vor der Restaurierung) / Wohnhaus in 74354 Besigheim (Denkmalpflegerischer Werteplan, Gesamtanlage Besigheim, Regierungspräsidium Stuttgart)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges Fachwerkhaus in Ecklage, Erdgeschoss massiv, Obergeschoss verputzt, Satteldach mit Krüppelwalm, vorkragende Geschosse, an der Giebelseite zum ersten Obergeschoss Steinknaggen, im Kern 17. Jahrhundert.

Das weitgehend original überlieferte Haus mit Kern wohl noch aus der frühen Neuzeit veranschaulicht wie Entengasse 10 den anspruchsvollen Fachwerkbau des 17. Jahrhunderts und hat dokumentarischen Wert. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Obergeschoss(e) aus Holz
    • Unterbau aus Stein (gestelzt)
  • Steinbau Mauerwerk
    • hammerrechtes Schichtenmauerwerk
  • Dachform
    • Satteldach mit Schopfwalm (Krüppelwalm)
  • Verwendete Materialien
    • Holz
    • Stein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode