Bandhaus (Schloß Presteneck)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus, ehemalige Scheuer

ID: 171296213920  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Entengasse
Hausnummer: 22
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 211
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0007° nördliche Breite, 9,1409° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Entengasse

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweistöckige Scheuer, erbaut 1797. Der Bauplatz, auf dem Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts die Gebäude Entengasse 22 und Kirchstraße 11 errichtet wurden, war vor Mitte des 17. Jahrhunderts schon einmal mit zwei Häusern bebaut. Ein großer Keller unter dem Grundstück stammt offenbar von diesen abgegangenen Gebäuden und wird wohl in die neuen Gebäude übernommen. (a)


1. Bauphase:
(1697)
Der Kronenwirt und Bürgermeister Balthas Seitz erhandelt von der Stadt: "Einen Platz (sambt einem Keller darunter), wo vor Jahren zwey Häuser gestanden, im Kogen, unten in der Statt, zwischen Hanns Jerg Kochen und Matthes Macken Scheuren, worunter ein Keller, so Johannes Waiblinger gehörig". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1752)
Vöttiner verkauft an den Kellereiküfer Herrn Joseph Schäfer: "Die Hälfte an einem Haus und Scheueren Platz, so zu einem Garten gerichtet worden und 7 Ruthen hält, worunter auch ein großer Keller befindlich, neben Johannes Spahr und dem Allmandgässlen". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1795)
Das Teilgrundstück geht an Hans Jerg Kiesel, der inzwischen das gesamte Grundstück besitzt: "Einen Haus und Scheurenplatz, so zu einem Garten gerichtet worden und 14 Ruthen hält, worunter ein großer Keller, unten in der Stadt neben Andreas Seitzen Witib und dem Allmandgässlen". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1796)
"Ist ein Teil des Garten Platzes mit einer Scheuren überbaut worden", dem Gebäude Entengasse 22: "Nr. 211 Eine Scheuer auf dem ehemalig Andreas Vöttinerschen Garten, zwischen Nr. 210 und Nr. 212, 1797 neu erbaut". Zu der Scheuer gehört: "Ein Keller so 14 Schuh unter sich hat, unter seiner (Kiesels) Scheuren". (Auf dem anderen Teil des Gartens wird dann 1802 Haus Kirchstraße errichtet.) (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1839)
Der Weingärtner Christoph Heinrich Reuschle erwirbt einen Anteil der Scheuer. Der Keller gehört damals Sonnenwirt Schmid. Die Scheuer wird damals beschrieben als: "Zweistockige Scheuer mit gewölbtem Keller (72 qm), in der Entengasse, neben Conrad Ege und Johannes Bausch". In den folgenden Jahren des 19. Jahrhunderts wird die Scheuer durch Erbteilung besitzmäßig stark aufgesplittert und gehört zahlreichen wechselnden Anteilseignern. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1697)
Seitz, Balthas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Bauplatz
Beruf / Amt / Titel:
  • Bürgermeister
  • Kronenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1697 - 1698)
Waiblinger, Johannes
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)

3. Besitzer:
(1698)
Seitz, Balthas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Waiblinger
Beschreibung:
Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Bürgermeister
  • Kronenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)

4. Besitzer:
(1698 - 1735)
Schober, Christian Friedrich
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Balthas Seitz
Bemerkung Besitz:
erhält
Beschreibung:
Platz und Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)

5. Besitzer:
(1735 - 1739)
Vöttiner, Konrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil
Beschreibung:
Grundstück
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1739 - 1752)
Eisenkrämer, Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Vöttiner
Beschreibung:
Grundstück
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1752 - 1770)
Schäfer, Joseph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Vöttiner
Beschreibung:
Garten, Keller, Hausplatz
Beruf / Amt / Titel:
  • Kellerküfer
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Garten

8. Besitzer:
(1770 - 1795)
Vöttiner, Andreas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil
Beschreibung:
Teilgrundstück
Beruf / Amt / Titel:
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1795 - 1806)
Kiesel, Hans Jerg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt das ganze Grundstück
Beschreibung:
Grundstück, Scheuer ab 1796
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1806 - 1839)
Böhringer, Ludwig Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft die Scheuer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1839)
Schmid
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt Keller
Beschreibung:
Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Sonnenwirt
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)

12. Besitzer:
(1839)
Reuschle, Christoph Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erwirbt Anteil
Beschreibung:
Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Ansicht von Norden / Wohnhaus, ehemalige Scheuer in 74354 Besigheim (30.06.2016 - Martin Haußmann)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Scheune
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweistöckige Scheuer, erbaut 1797. Der Bauplatz, auf dem Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts die Gebäude Entengasse 22 und Kirchstraße 11 errichtet wurden, war vor Mitte des 17. Jahrhunderts schon einmal mit zwei Häusern bebaut. Ein großer Keller unter dem Grundstück stammt offenbar von diesen abgegangenen Gebäuden und wird wohl in die neuen Gebäude übernommen. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
    • Schleppgaube(n)
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode