Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Äußeres Enzbrückentor, abgegangen

ID: 110839042121  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Enzbrücke
Hausnummer: keine
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 253
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9983° nördliche Breite, 9,1407° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Hauptstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das ehemalige Äußere Enzbrückentor mit dem Torhäusle befand sich am westlichen Eingang zur Oberen Enzbrücke.(a) Auf einem Kupferstich von Matthäus Merian mit der Gesamtansicht Besigheims aus dem Jahre 1643 ist das äußere Brückentor mit dem Torhäuschen am linken Enzufer dargestellt. Spätestens beim "Jahrhunderthochwasser" im Jahre 1824, als beide Flusstäler und etliche, an der Enz oder am Neckar gelegenen Privathäuser überschwemmt wurden, ging auch das äußere Enzbrückentor mit dem Torhäusle ab. (a)


1. Bauphase:
(1643)
Darstellung des Äußeren Enzbrückentores mit Torhäusle auf Kupferstich von Matthäus Merian aus dem Jahre 1643.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Randlage
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Befestigung- und Verteidigungsanlagen
    • Stadttor
    • Torhaus

2. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Vorstadt. Enz Seite. Auf der Enz Brucken. Nr. 253 Das Äußere Thor Häusle, an der Enzbrucke". Eigentümer ist "Gemeine Stadt allhier". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1824)
Das ehemalige Äußere Torhäusle ist spätestens beim "Jahrhunderthochwasser" des Jahres 1824 abgegangen. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1784)
Besigheim, Stadt
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Kupferstich Merian / Äußeres Enzbrückentor, abgegangen in 74354 Besigheim (1643 - Stadtarchiv Besigheim)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das ehemalige Äußere Enzbrückentor mit dem Torhäusle lag einst direkt vor der alten Oberen Enzbrücke am stadtauswärtigen, westlichen Ende der Brücke. (a)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Befestigung- und Verteidigungsanlagen
    • Stadttor
    • Torhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Laut der Kupferstichdarstellung von Matthäus Merian (1643) handelte es sich bei dem äußeren Enzbrückentor um ein Rundbogentor, dessen Untergeschoss vermutlich aus Buckelquaderwerk bestand und durch einen schmales Geschossaufsatz in Holzständerbauweise mit traufseitigem Satteldachdach nach oben hin abgeschlossen wurde. An dessen nördlicher Giebelseite schloss das etwas höhere Torhäsule an. Es bestand ebenfalls aus einem gemauerten Unterbau mit chießschartenartigen Maueröffnungen und einem in Fachwerk ausgebildeten Obergeschoss, das wiederum durch ein traufseitiges Satteldach abgeschlossen war.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Obergeschoss(e) aus Holz
  • Dachform
    • Satteldach
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
    • Buckelquader
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode