Bandhaus (Schloß Presteneck)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

abgegangenes Wohnhaus (Anbau an Amtsgerichtsgasse 1)

ID: 203510473518  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Amtsgerichtsgasse
Hausnummer: 3
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 132
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9994° nördliche Breite, 9,1422° östliche Länge

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Amtsgerichtsgasse

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweistöckiges, giebelständiges Wohnhaus, das 1956 wegen Baufälligkeit abgebrochen wurde. Das kleine Haus war wohl im 17. Jahrhundert auf einer einst zum Wohnhaus Amtsgerichtsgasse 3 gehörenden Hofreite erbaut worden. Es wurde noch bis zum Abriss als Wohnhaus genutzt. Letzte Besitzerin war Frau Sophie Brett, deren verstorbener Ehemann Metzger Karl Brett das kleine Haus kurz vor dem Krieg erworben hatte. Metzger Karl Mauser ließ schließlich 1969 auf dem Platz des Hauses eine Garage errichten. (a)


1. Bauphase:
(1628)
Hanns Collmar zinst 4 Heller für ein kleines Haus im Bereich Amtsgerichtsgasse 3. Es wird damals erstmals genannt. In den älteren Lagerbüchern ist im Bereich Amtsgerichtsgasse 3 eine Hofreite genannt, die ebenso wie eine Scheuer im Bereich Kirchstraße 28 zum Anwesen des Wohnhauses Amtsgerichtsgassse 1 gehört. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1660)
Hanns Ulrich Khüffer zinst 4 Heller für "Ain Häuslein eben an diesem (seinem Haus Amtsgerichtsgasse 1), und Marx Langen abgebrannter Hofstatt oder anjezo Scheüren (ehemalige Scheuer im Hof des Amtsgerichts)". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1736)
Das Haus Amtsgerichtsgasse 1 samt Scheurenplatz im Bereich Kirchstraße 28 wird je zur Hälfte vererbt an Balthas Enges Schwiegersöhne Hans Jerg Sieber und Hans Ludwig Beck, Waffen- und Hufschmied. Mit Vertrag vom 6. März 1736 erwirbt Hans Jerg Sieber das ganze Haus Amtsgerichtsgasse 1 für sich. Der Waffenschmied Hans Ludwig Beck kauft stattdessen das kleine Wohnhaus im Bereich Amtsgerichtsgasse 3 und errichtet dazu auf dem Scheurenplatz im Bereich Kirchstraße 28 eine Schmiede. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1762)
Hans Ludwig Beck verkauft an den Waffenschmied Friedrich Taxis: "Eine kleine Behausung und Keller, oben in der Statt, neben Hans Jerg Siebers Wittib, und der Geistlichen Verwaltungsscheuer (ehemalige Scheuer im Hof des Amtsgerichts Nr. 133A) ...". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Enz Seite. Oben in der Stadt. In der Verwaltungs Gaß (benannt nach dem Sitz der Geistlichen Verwaltung im heutigen Amtsgericht). Nr. 132 Ein Haus, mit einem Kellerlin, neben Nr. 133A". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1894)
Die Erben des Witwe Spahr verkaufen das Haus an den Miterben Gottlob Spahr: "Nr. 132 Ein zweistockiges Wohnhaus (54 qm), mit geträmten Keller, Hof (11 qm), Winkel mit Nr. 129 und Nr. 133 gemeinschaftlich, oben in der Stadt, in der Verwaltungsgasse, neben Adam Held und der Amtsgerichtsscheuer". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1969)
Abbruch des Gebäudes; Errichtung einer Garage.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1628 - 1660)
Collmar, Hanns
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1660 - 1686)
Khüffer, Hanns Ulrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

3. Besitzer:
(1686)
Enge, Balthas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Khüffer
Beschreibung:
1/2 Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

4. Besitzer:
(1686 - 1694)
Fellger, Hanns
Bemerkung Familie:
jung
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Khüffer
Beschreibung:
1/2 Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

5. Besitzer:
(1694 - 1736)
Fellger, Hanns
Bemerkung Familie:
jung
Bemerkung Besitz:
erhält von Enge
Beschreibung:
1/2 Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

6. Besitzer:
(1736 - 1762)
Beck, Hans Ludwig
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Fellger
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

7. Besitzer:
(1762 - 1780)
Taxis, Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
  • Waffenschmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

8. Besitzer:
(1780)
Taxis, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe von Friedrich Taxis
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1780 - 1821)
Linn, Frau
Bemerkung Familie:
geb. Taxis, Ehefrau von Christian Linn
Bemerkung Besitz:
erbt Haus von Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1821 - 1826)
Vöttiner, Conrad Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Christian Linns Erben
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

11. Besitzer:
(1826 - 1837)
Winckler, Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft aus Gantmasse des Vöttiner
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Bauer
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

12. Besitzer:
(1837 - 1843)
Joos, Gottlieb
Bemerkung Familie:
Sohn des Conrad Joos
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

13. Besitzer:
(1843)
Schlatterer, Simon Conrad
Bemerkung Familie:
Ehenachfolger von Gottlieb Joos
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
kleines Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

14. Besitzer:
(1843 - 1878)
Spahr, Christoph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Simon Conrad Schlatterer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Nachtwächter
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1878)
Spahr, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe von Christoph Spahr
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1878 - 1886)
Spahr, Gottlob
Bemerkung Familie:
der ältere
Bemerkung Besitz:
kauft von Mutter 1/2 Haus
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1886 - 1894)
Spahr, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe von Christoph Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft von Gottlob Spahr 1/2 Haus zurück
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1894)
Spahr, Gottlob
Bemerkung Familie:
jung, Sohn des Gottlob Spahr
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Witwe Spahr
Beschreibung:
kleines Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
keine Angaben
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweistöckiges, giebelständiges Wohnhaus, das 1956 wegen Baufälligkeit abgebrochen wurde. Das kleine Haus war wohl im 17. Jahrhundert auf einer einst zum Wohnhaus Amtsgerichtsgasse 3 gehörenden Hofreite erbaut worden. Es wurde noch bis zum Abriss als Wohnhaus genutzt. Letzte Besitzerin war Frau Sophie Brett, deren verstorbener Ehemann Metzger Karl Brett das kleine Haus kurz vor dem Krieg erworben hatte. Metzger Karl Mauser ließ schließlich 1969 auf dem Platz des Hauses eine Garage errichten. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode