Aktuelles und Termine Aktuelles und Termine RSS-Feed abonnieren

13.02.2015

Arbeitsgespräch Raumbuch am 14.04.2015

Das Raumbuch

Arbeitsgespräch Raumbuch am 14.04.2015
Esllingen/ N., Salemer Pfleghof, Untere Beutau 8-10

Seit der Erstauflage des bayerischen Arbeitsheftes „Das Raumbuch“ von Wolf Schmidt 1989 hat sich das Raumbuch als eine wesentliche Form der Bestandserfassung in der Denkmalpflege bewährt. Die systematische Zusammenführung aller Informationen zu Oberflächen, baufester Ausstattung, Baubefunden, Schäden und Maßnahmen bietet neben dem dokumentarischen Wert ein entscheidendes Planungsinstrument.

In den letzten Jahren haben sich mit dem Einzug immer neuer Techniken und Verfahren im Bereich der Baudokumentation auch die Methoden der Datenaufbereitung geändert. Dem analogen Raumbuch sind inzwischen längst digitale Modelle an die Seite gestellt worden, die ein gemeinschaftliches Arbeiten oftmals erleichtern aber gleichzeitig neue Hürden im Umgang mit der Technik aufbauen. Die Verknüpfung digitaler Daten bietet häufig neue Perspektiven und Möglichkeiten, erschweren es aber gelegentlich das richtige Verhältnis von Aufwand und Nutzen zu ermitteln.

Mit dem Arbeitsgespräch möchten wir eine Diskussion zu den inhaltlichen Grundlagen, den technischen Möglichkeiten und letztlich den Erfahrungen im Umgang und der Anwendung von Raumbüchern anstoßen.

Öffentliche Veranstaltung, um Anmeldung wird gebeten.
Die Anmeldung zur Tagung ist über das Landesamt für Denkmalpflege möglich. Tagungsprogramm und Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link:
{http://www.denkmalpflege-bw.de/service/veranstaltungskalender}


Anhänge:
15.07.2013

Hilfen zur Navigation und Eingabe

Eine überarbeitete Version des Handbuches steht zur Verfügung

Es gibt Hilfetexte und das aktualisierte Handbuch kann nun heruntergeladen werden.

Die Datenbank sollte weitgehend selbsterklärend sein. Weiterführende Hilfen zur Datensatzeingabe und Bedienung erhalten Sie auf der Hilfeseite (nur für angemeldete Benutzer sichtbar).
Tipps und Anleitungen zur Eingabe finden Sie im Anhang.


Anhänge:
05.03.2013

Terminologie im Thesaurus geändert

Die Terminologie zum historischen Holzbau wurde angepasst und sollte ab sofort die Grundlage der Eingabe bilden.

Bitte verwenden Sie die neue Terminologie im vorindustriellen Holzbau.

Südwestdeutsche Beiträge zur historischen Bauforschung, Band Sb
Thomas Eißing, Benno Furrer, Stefan King, Ulrich Knapp, Anja Krämer, Burghard Lohrum, Tilmann Marstaller, Claudia Mohn, Heinz Pantli, Daniel Reicke
Vorindustrieller Holzbau in Südwestdeutschland und der deutschsprachigen Schweiz. Terminologie und Systematik
ISBN: 978-3-942227-11-7.
Der Bezug erfolgt bislang über die Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V., Esslingen. Die Internetpräsenz lautet http://www.gesellschaft-archaeologie.de, die Mail-Adresse info@gesellschaft-archaeologie.de.

17.10.2012

Sonderband: Vorindustrieller Holzbau - Terminologie und Systematik

Neuerscheinung in 'Südwestdeutsche Beiträge zur historischen Bauforschung'

Sonderband: Vorindustrieller Holzbau - Terminologie und Systematik
Der Sonderband "Vorindustrieller Holzbau in Südwestdeutschland und der deutschsprachigen Schweiz - Terminologie und Systematik" ist das Ergebnis eines länderübergreifenden Gemeinschaftsprojekts von Bauforschern aus der Schweiz und aus Südwestdeutschland.

Wer einen historischen Holzbau beschreibt, macht oft die Erfahrung, sich nicht nur mühsam die Bezeichnungen aus der Literatur erarbeiten zu müssen, sondern zudem auf differierende Ansprachen zu treffen. Auch tauchen beim Lesen entsprechender Texte zuweilen Begriffe auf, die unverständlich erschienen und sich erst aus dem Zusammenhang erklären lassen. Mit dem vorliegenden Band soll versucht werden, Ordnung zu schaffen. Die systematische Zusammenführung aller in diesem Gebiet vorkommenden Holzbauweisen und eine genaue Herleitung ihrer Begrifflichkeiten waren nur durch die bewusste räumliche Eingrenzung möglich. Die Kenntnis bauhistorischer Entwicklungen war dafür Voraussetzung, die Grundlagen bilden jedoch die konstruktiven Aspekte des Holzbaus verbunden mit zimmerungstechnischen Abläufen - also ein gefügekundlicher Ansatz.

Das Buch wendet sich sowohl an Denkmalpfleger, Bauforscher und Bauhistoriker als auch an Architekten und Handwerker sowie an alle Interessierten, dies sich mit historischem Holzbau befassen.

Neben den Sammelbänden der Südwestdeutschen Beiträge zur Bauforschung mit Beiträgen aus der aktuellen Forschung erscheint das Buch als Sonderband. Zur bewährten partnerschaftlichen Herausgabe durch das Landesamt für Denkmalpflege und den Arbeitskreis für Hausforschung, Regionalgruppe Baden-Württemberg tritt als Gast die Vereinigung für Bauforschung Schweiz (VEBA) hinzu, auf welche die anfängliche Initiative zurückgeht.
Hervorgehoben werden soll, dass über die konzentrierte inhaltliche Zusammenarbeit hinaus auch finanziell eng kooperiert wurde: So übernahm die Berta Hess-Cohn Stiftung, Basel, einen Teil der Druckkosten.

Maßgeblich beteiligt waren Thomas Eißing, Benno Furrer, Stefan King, Ulrich Knapp, Anja Krämer, Burghard Lohrum, Tilmann Marstaller, Claudia Mohn, Heinz Pantli und Daniel Reicke.

Der Bezug erfolgt bislang über die Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V., Esslingen (ISBN 987-3-942227-11-7). Die Internetpräsenz lautet {http://www.gesellschaft-archaeologie.de}, die Mail-Adresse info@gesellschaft-archaeologie.de.

Objekt Zuletzt bearbeitete Objekte
Die folgende Liste enthält die zuletzt aktualisierten Objekte der Datenbank Bauforschung/Restaurierung. Weitere Objekte finden Sie über die Objektsuche.
Rekonstruktion Obergeschoß / Fachwerkhaus in 73235 Weilheim an der Teck (19.02.2015 - Tilmann Marstaller)
BauforschungFachwerkhaus

Marktstraße 5

73235 Weilheim an der Teck

Zuletzt bearbeitet: 19.02.2015


Zweigeschossige Gartenloggia mit Barockstuckdecken von ca. 1680 der Gaststätte „Drei Kannen“ am Hafenbad 31/1 / "Loggia" in 89073 Ulm (20.09.2011 - Andreas F. Borchert, Wikipedia, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ulm_Hafenbad_31,1_Gartenloggia_2011_09_20.jpg, abgerufen am 19.02.2015)
Bauforschung und Restaurierung"Loggia"

Hafenbad 33

89073 Ulm

Zuletzt bearbeitet: 19.02.2015


Ansicht des Vordergiebels / "Alte Burg" in 79336 Herbolzheim (Dipl.-Ing. Stefan King, Kandelstr. 8, 79106 Freiburg)
Bauforschung"Alte Burg"

Rusterstraße 8

79336 Herbolzheim

Zuletzt bearbeitet: 18.02.2015


Haaggasse 9 in Tübingen / Wohnhaus Haaggasse 9 in 72070 Tübingen (03.07.2014 - winterfuchs)
BauforschungWohnhaus Haaggasse 9

Haaggasse 9

72070 Tübingen

Zuletzt bearbeitet: 18.02.2015


Wohnhaus Gebäudekomplex Mühlstr. 15/17 / Bauernhaus mit Scheune Mühlstraße 15+17 in Reutlingen-Betzingen (23.04.2013 - winterfuchs)
BauforschungBauernhaus mit Scheune Mühlstraße 15+17

Mühlstraße 15, 17

Reutlingen-Betzingen

Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015


Judengasse 1 in Tübingen / Fachwerkhaus Judengasse 1 in 72070 Tübingen (14.08.2012 - winterfuchs)
BauforschungFachwerkhaus Judengasse 1

Judengasse 1

72070 Tübingen

Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015


Querschnitt, Verformungsgetreues Handaufmaß, (Genauigkeitsstufe III), Digitalisierung  / Wohnhaus Neugasse 3/5 in Konstanz (13.02.2015 - WinterFuchs Bauforschung http://www.winterfuchs.de/index.php?PG=zwei_mittelalterliche_wohnhaeuser_in, abgerufen am 13.02.2015)
Bauforschung und RestaurierungWohnhaus Neugasse 3/5

Neugasse 3/5

Konstanz

Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015


Halle 1 und Verwaltungsgebäude Schneckenburger Straße. / Industriedenkmal Rieterwerke in 78467 Konstanz (17.03.2007 - winterfuchs März 2007)
BauforschungIndustriedenkmal Rieterwerke

Schneckenburger Str. 11

78467 Konstanz

Zuletzt bearbeitet: 13.02.2015


Baudokumentation-BW (Die letzten 30 Änderungen)

suchen Objekte suchen