Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 187573349615  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Marktplatz
Hausnummer: 10
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 143
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9995° nördliche Breite, 9,1411° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Marktplatz

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweistöckiges Wohnhaus mit Gewölbekeller unter Giebeldach, mit der Rückseite an die Stadtmauer gebaut, in unmittelbarer Nachbarschaft des historischen Rathauses; auf der Nordseite bezeichnet mit dem farbig gefassten Badischen Wappen und zwei stilisierten Türmen (Besigheimer Türme) sowie den Jahreszahlen "1587" und "1896". Die zentrale Lage beim Rathaus lässt eine sehr frühe Bebauung dieses Bereichs vermuten. Sicher nachweisbar ist eine Bebauung erstmals Ende des 15. Jahrhunderts, wie aus dem ältesten erhaltenen Lagerbuch der Vogtei hervorgeht. In den Lagerbüchern wird der bebaute Bereich jeweils nur als Anstößer des Nachbarhauses im Bereich Marktplatz 8 genannt. (a)


1. Bauphase:
(1569)
Nach dem Lagerbuch ist der Besitzer "Adam Mackh". Bis zu dieser Zeit scheint es sich um Vorgängergebäude des heutigen Hauses Marktplatz 10 zu handeln. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1587)
Nach dem Lagerbuch liegt im Bereich Marktplatz 10 "Matthias Beringers Haus". Wird die heute noch sichtbare Bezeichnung des Gebäudes mit der Jahreszahl "1587" als mögliches Baujahr angenommen, dann ist im Lagerbuch des Jahres 1587 das Haus und der damalige Bauherr Matthias Beringer verzeichnet, der es offenbar 1587 anstelle einer älteren Bebauung errichten ließ. Eine Berufsangabe des Matthias Beringer ist nicht verzeichnet. Das badische Wappen mit den Besigheimer Türmen deutet auf einen Amtsträger hin. Die Stadt Besigheim war noch bis 1595 badisch. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1660)
Der "Beck" Lorentz Kuech besitzt "Ain Behausung und Keller, underhalb des Rathauses uff der Stattmauren stehendt, an Hanns Leonhardt Schöffen Behausung, hinden und vornen uff die All mandtgässlin (innerörtliche öffenliche Gassen) stoßendt". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1784)
Beschreibung Feuerversicherungskataster: "Nr. 143 Ein Haus und Keller auf der Stadt Mauer mit einem Ausgang auf dieselbe, unterhalb des Rath Hauses". Als Eigentümer ist damals Gotthardt Leonhardt Keppler genannt. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1895)
Die Geschwister Gebhardt verkaufen das Haus an den Kübler Karl Knapp aus Nürtingen. Beschreibung: "Ein zweistöckiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (79 qm), Hof vor und hinter dem Haus (25 qm), an der Stadtmauer beim Rathaus, neben Kaufmann Raigel und der Stadtmauer". Die Bezeichnung des Hauses mit der Jahreszahl "1896" lässt einen Umbau oder eine Renovierung durch den neuen Eigentümer vermuten. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1494 - 1522)
Preuss (Pruß), Markus (Marx)
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1522 - 1555)
NN (von Hall), Hanns
Bemerkung Familie:
von Hall
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1555 - 1569)
Mackh, Adam
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1569 - 1587)
Mackh, Adam
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1587 - 1628)
Beringer, Matthias
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
Beschreibung:
errichtet heutiges Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

6. Besitzer:
(1628 - 1660)
Collmar, Enderis
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1660)
Kuech, Lorentz
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

8. Besitzer:
(1660 - 1682)
Koch, Hans Caspar
Bemerkung Familie:
minderjährig
Bemerkung Besitz:
erbt nach Tod von Kuech
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1682 - 1697)
Herdtle, Johannes
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Herdtle
Bemerkung Besitz:
kauft von Pflegschaft Koch
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1697 - 1699)
Gebhardt, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Gotthardt Gebhardt, verh. in erster Ehe mit Johann Herdtle
Bemerkung Besitz:
kauft von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1699 - 1700)
Grötzinger, Hans Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Witwe Gebhardt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1700 - 1737)
Allinger, Caspar
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Grötzinger
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1737 - 1741)
Schlatterer, Johann Jacob
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Caspar Allinger
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1741 - 1758)
Schlatterer, Johann Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erhält die Hälfte des Gebäudes
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1758)
Keppler, Johann Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Hälfte von Schlatterer und Hälfte von Witwe Allinger
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1758)
Allinger, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Caspar Allinger
Bemerkung Besitz:
besitzt 1/2
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

17. Besitzer:
(1758 - 1766)
Keppler, Sigmund
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Conrad
Bemerkung Besitz:
erhält vom Vater als Heiratsgut
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1766 - 1784)
Pfeiffer, Friedrich
Bemerkung Familie:
Stiefvater des Sigmund Keppler
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1784 - 1804)
Keppler, Gotthardt Leonhardt
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1804 - 1850)
Pfeiffer, Johann Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1850)
Pfeiffer, Frau
Bemerkung Familie:
Ehefrau des Friedrich Pfeiffer
Bemerkung Besitz:
besitzt 1/2
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1850 - 1855)
Keppler, Sigmund
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erbt von Frau Pfeiffer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1855)
Pfeiffer, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Friedrich Pfeiffer
Bemerkung Besitz:
besitzen 1/2
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1855 - 1880)
Keppler, Sigmund
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Friedrich Pfeiffer, besitzt jetzt das ganze Haus
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

25. Besitzer:
(1880)
Keppler, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Sigmund Keppler
Bemerkung Besitz:
besitzen
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

26. Besitzer:
(1880 - 1889)
Gebhard, Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Keppler
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

27. Besitzer:
(1889)
Gebhard, Friederike
Bemerkung Familie:
Tochter des Heinrich Gebhard
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

28. Besitzer:
(1889)
Gebhard, Louise
Bemerkung Familie:
Tochter des Heinrich Gebhard
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

29. Besitzer:
(1889 - 1895)
Gebhard, Wilhelmine
Bemerkung Familie:
Tochter des Heinrich Gebhard
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

30. Besitzer:
(1895)
Knapp, Karl
Bemerkung Familie:
aus Nürtingen
Bemerkung Besitz:
kauft von den Geschwistern Gebhard
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kübler
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Naordwesteite / Wohnhaus in 74354 Besigheim (Denkmalpflegerischer Werteplan,  Gesamtanlage Besigheim  Regierungspräsidium Stuttgart)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges verputztes Fachwerkhaus, Erdgeschoss massiv, vermauerter Rundbogen Kellereingang, Obergeschoss stark vorkragend, mit Badischem Wappen, zwei stilisierten Türmen und den Jahreszahlen 1584 und 1896 bezeichnet, 2003 Fassadensanierung.

Das Fachwerkhaus in direkter Umgebung des Rathauses zeigt mit seinem Giebel zum ehemaligen Aipertorgässle zwischen Hauptstraße und Marktplatz. Die Bezeichnung 1896 lässt auf eine Umbauphase schließen.

Das frühneuzeitliche Fachwerkhaus ist weitgehend original überliefert und hat dokumentarischen Wert für die frühneuzeitliche Bebauung am Rande der inneren Befestigung Besigheims. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Holz
    • Putz
    • Stein
  • Dachform
    • Satteldach
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode