Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Gasthaus "Zum Adler"

ID: 173530467316  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Aiperturmstraße
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 154
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9997° nördliche Breite, 9,1408° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Aiperturmstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweistockiges Fachwerkwohnhaus (verputzt) mit Kellergewölbe und Giebeldach, Auskragungen an der Giebelseite. Hinter dem Wohnhaus (Nr. 154) wurde 1784 eine Scheuer (Nr. 154/A) angebaut, die 1888 zum Teil als Wohnhausanbau eingerichtet wurde. Das Anwesen mit der Wirtschaft zum Adler lag einst verkehrsgünstig an der Ortsdurchfahrt direkt innerhalb vom ehemaligen Aiperturm. Eine Bebauung ist mindestens schon Ende des 15. Jahrhunderts vorhanden, wie aus dem ältesten erhaltenen Lagerbuch hervorgeht. Dabei handelt es sich zunächst um ein Vorgängergebäude. (a)


1. Bauphase:
(1494)
Nach dem Lagerbuch zinst "Peter Becker uß sinem Huß gelegen in der Thorgassen an Bernhart Sattlern ..." (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1569)
Das Lagerbuch nennt als Zinser "Caspar Metman". Dieser zinst "ußer seinem Haus und Hofreitin, zwischen Jörg Hilten und der Stattmauren gelegen ...". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1628)
Nach dem Lagerbuch zinsen der Schuster Hanns Doderer und Conrad Mayer "ußer Ihrem Hauß, und Hofraithen, zwischen Endriß Hilten, und der Stattmauren gelegen, stoßt hinden an Melcher Brendlins Stall, und vornen an die Allmend ...". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1660)
Der Metzger Johann Herdtle besitzt: "Ain Behausung, Keller, Höfflin und Stallung beym rechten Thor (ehemaliges Aipertor), zwischen dem Thorgässlen und hienach stehender Hofstatt einer , andererseits Hans Jacob Mercken Wittib ... Hierzu kombt weiter Hans Doderers Wittib Hofstatt und Kellerlin, neben obiger Behau sung liegend ..." (später Geb. Nr. 154/A). Herdtles Ehenachfolger ist schließlich Gotthardt Gebhardt. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1744)
Der Hirschwirt Johann Balthas Herdtle verkauft das Anwesen im Bereich Aipertorstraße 2 an den Metzger jung Hans Georg Wörner: "Eine Behausung und Hofraithin beym rechten Thor, neben Dionysio Nillen und der Stattmauren ... Stallung dabey ...". Er bekommt stattdessen von Rößleswirt Johann Jacob Bauer ein Haus im Bereich Marktplatz 5. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1783)
Die Wörnerischen Erben verkaufen an den Küfer Georg Heinrich Eisenkrämer: "Eine Behausung und Hofraithin beim rechten Thor, neben Dionysio Nills Wittib und der Stattmauer ... samt einer Hofstatt an diesem Haus, so mit einem Stall und Bühni überbaut und 1784 mit einer Scheuer". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Enz Seite. Mitten in der Stadt. In der Aiperthurn Straß. Nr. 154 Ein Haus, Keller und Holz Stall, an dem Aiperthurn Gäßle das unterste Eck Haus im obern Reyhen der Aiperthurn Straß". Im gleichen Jahr auf der vormaligen Hofstatt anstelle des Holzstalls die Scheuer Nr. 154A erbaut und der Eintrag von anderer Hand ergänzt: "Nr. 154A Eine Scheuer und Stallung hinter dem Hauß, worunter auch ein Kellerlin. Ein Schweinstall und Hünerhauß im Hof". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Scheune

8. Bauphase:
(1803)
Umbau des Hauses und der Scheuer: "Herr Georg Heinrich Eisenkrämer baut seinen ganzen mittleren Stock neu und erweitert seine Scheuer durch einen Heuboden und Barn ...". Außerdem wird eine "Bier Brauerey und Brandenwein Brennstatt eingerichtet". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Bauphase:
(1888)
Das heutige Hinterhaus wurde 1784 als Scheune errichtet und 1888 zum Wohnhaus umgebaut.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

10. Bauphase:
(1890 - 1900)
Das im Kern aus dem 16./17. Jahrhundert stammende Fachwerkhaus wurde gegen Ende des 19. Jahrhundert umgebaut und hat als historisches Gasthaus exemplarischen und dokumentarischen Wert. Das Hinterhaus stellt ein typisches Beispiel einer Gasthauserweiterung des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Gasthof, -haus

Besitzer

1. Besitzer:
(1494 - 1522)
Becker, Peter
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1522 - 1555)
Becker, Wendel
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1555 - 1569)
Beckher,
Bemerkung Familie:
jung, Sohn von Ulrich Becker
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1569 - 1587)
Metman, Caspar
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Haus, Hof
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

5. Besitzer:
(1587 - 1628)
Simler, (Semmler), Quirin
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Haus, Hof
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

6. Besitzer:
(1628)
Doderer, Hans
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Haus, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

7. Besitzer:
(1628 - 1660)
Mayer, Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst (Lagerbuch)
Beschreibung:
Haus, Hof
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

8. Besitzer:
(1660)
Herdtle, Johann
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Hof, Stall
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

9. Besitzer:
(1660 - 1694)
Gebhardt, Gotthardt
Bemerkung Familie:
Ehenachvolger des Johann Herdtle
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Hof, Stall
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

10. Besitzer:
(1694)
Gebhardt, Anna Elisabetha
Bemerkung Familie:
Witwe des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1694 - 1735)
Herdtle, Johann
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Herdtle
Bemerkung Besitz:
tauscht
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1735)
Herdtle, Johann Melchior
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erbt und kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1735 - 1738)
Landenberger, Johann Ludwig
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kronenwirt
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1738 - 1744)
Herdtle, Johann Balthas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
tauscht mit Landenberger
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Hirschwirt
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1744 - 1783)
Wörner, Hans Georg
Bemerkung Familie:
jung
Bemerkung Besitz:
kauft von Hirschwirt Johann Balthas Herdtle
Beschreibung:
Haus, Hof
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

16. Besitzer:
(1783 - 1809)
Eisenkrämer, Georg Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Wörner
Beschreibung:
Haus, Hof, Stall, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

17. Besitzer:
(1809 - 1818)
Haußer, Johann Sigmund
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn von Georg Heinrich Eisenkrämer
Bemerkung Besitz:
kauft Hälfte von Schwiegervater Eisenkrämer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1818 - 1837)
Haußer, Johann Sigmund
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erbt zweite Hälfte
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1837)
Haußer, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe von Johann Sigmund Haußer
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

20. Besitzer:
(1837 - 1843)
Müller, Gottlieb Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Witwe Haußer
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Schreiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

21. Besitzer:
(1843 - 1863)
Bausch, Jakob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Haus, Hof, Schildwirtschaft "Zum Adler"
Beruf / Amt / Titel:
  • Adlerwirt
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

22. Besitzer:
(1863 - 1866)
Raiser, Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Schildwirtschaft "Zum Adler"
Beruf / Amt / Titel:
  • Adlerwirt
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1866 - 1873)
Saussele, Christoph Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Wohnhaus, Keller, Schildwirtschaft "Zum Adler", Scheuer mit Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

24. Besitzer:
(1873 - 1894)
Schlatterer, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Anwesen Adler
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

25. Besitzer:
(1894 - 1899)
Eberhardt, Wilhelmine
Bemerkung Familie:
geschiedene Ehefrau von C. Schlatterer
Bemerkung Besitz:
kauft aus Konkursmasse Schlatterer
Beschreibung:
Anwesen Adler
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

26. Besitzer:
(1899)
Riek, Adam
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Wilhelmine Eberhardt
Beschreibung:
Wohnhaus, Keller, Schildwirtschaft "Zum Adler", 2. Wohnhaus mit Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Hinterhaus / Gasthaus "Zum Adler" in 74354 Besigheim (27.07.2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan)
Abbildungsnachweis
Gasthaus "Zum Adler" in 74354 Besigheim (27.07.2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan)
Abbildungsnachweis
Gasthaus "Zum Adler" in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges Fachwerkhaus, bis auf das Obergeschoss zur Straßenseite komplett verputzt, Geschosse jeweils vorkragend, Satteldach mit Zwerchhaus, hohes Kellergeschoss, 16./17. Jahrhundert, 1988 Außenrenovierung; erhaltenswert das zweigeschossige Hinterhaus mit Satteldach, massiv verputzt, 19. Jahrhundert.
Das verkehrsgünstig direkt unterhalb des ehemaligen Aiperturms und „rechten“ Stadttores befindliche Gasthaus gehörte nach dem Häuserbuch ab 1700 Metzgern und Wirten. Das heutige Hinterhaus wurde 1784 als Scheune errichtet und 1888 zum Wohnhaus umgebaut.
Das im Kern aus dem 16./17. Jahrhundert stammende Fachwerkhaus wurde gegen Ende des 19. Jahrhundert umgebaut und hat als historisches Gasthaus exemplarischen und dokumentarischen Wert. Das Hinterhaus stellt ein typisches Beispiel einer Gasthauserweiterung des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Holzgerüstbau
    • Geschossgerüst
  • Dachform
    • Satteldach mit Querhaus/Zwerchdach
    • Zwerchhaus/-häuser
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode