Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Magazin, Wirtschaftsgebäude

ID: 185246182312  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 61
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 85C
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9993° nördliche Breite, 9,1432° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Kirchstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Kleines, verputztes Gebäude mit Rundbogentor und Eckquaderung, Nordseite an die ehemalige Schlossmauer stoßend, Rückseite an die Stadtmauer. (a)


1. Bauphase:
(1744)
Das Gebäude gehörte ursprünglich als Waschhaus zum Anwesen Kirchstr. 63 und ist in der Beschreibung des 1744 angelegten Güterbuchs erstmals genannt: "Eine Behausung, Scheuren, Keller, Waschhäuslen und Hofraithen." Das Anwesen gehört damals dem Fischer Hans Georg Wörner. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1784)
Beschreibung des Gebäudes im Feuerversicherungskataster: "Nr. 85C - Zum Haus gehört Ein Wasch Haus im Hof". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1825)
Die Stadtgemeinde kauft von Conrad Schlatterer: "Ein Altes Waschhaus, neben Conrad Schlatterers Hofraithin und dem Oberamtsgarten". Der Eintrag ins Güterbuch wird ergänzt: "Zu einem Backhaus verwendet, dieses aber wieder an Steinhauer Mack überlassen." Gottlieb Mack besitzt Haus Pfarrgasse 18. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1834)
Im Güterbuch wird neu katastriert.: "Eine Remise, so vorher Backhaus war, jetzt aber als Geschirrhütte benützt wird, neben Conrad Schlatterer und dem Oberamtey Garten". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1859)
Brettschneider verkauft die Remise an den Steinhauer Georg Friedrich Aichinger. Die Beschreibung lautet: "Einstockiges Bauwesen (Magazin) von Stein mit geriegeltem Giebel, Eingang, oben in der Stadt, beim Schulbrunnen, neben Alt Conrad Schlat terer und dem Oberamteigarten". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1878)
Das einstöckige Bauwesen Geb. Nr. 85C wird verkauft an den Zeugschmied und Mechaniker Christian Schrempf, der auch den Schweinestall Geb. Nr. 85B erwirbt. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1879)
Christian Schrempf läßt auf der Area von beiden Gebäuden ein einstockiges Magazin neu erbauen (Baupläne in der Bauakte). (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1744 - 1766)
Wörner, Hans Georg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Waschhaus von Kirchstrasse 63
Beruf / Amt / Titel:
  • Fischer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1766 - 1786)
Vöttiner, Johannes
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Hans Georg Wörner
Bemerkung Besitz:
erhält vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1786 - 1803)
Fellger, Johann Michael
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Vöttiner
Bemerkung Besitz:
erhält vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1803 - 1814)
Schlatterer, Conrad
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johann Michael Fellger
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 vom Schwiegervater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1814 - 1816)
Schlatterer, Conrad
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johann Michael Fellger
Bemerkung Besitz:
erhält weiteres Viertel
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1816 - 1825)
Schlatterer, Conrad
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johann Michael Fellger
Bemerkung Besitz:
erhält weiteres Viertel; besitzt jetzt alles
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1825)
Besigheim, Stadt
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Schlatterer
Beschreibung:
Waschhaus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1825 - 1853)
Mack, Gottlieb
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erhält von der Stadt
Beschreibung:
Waschhaus
Beruf / Amt / Titel:
  • Steinhauer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1853 - 1858)
Allgayer, Christian Heinrich
Bemerkung Familie:
Ehenachfolger des Mack
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Remise
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1858 - 1859)
Brettschneider, Christoph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Allgayer
Beschreibung:
Remise
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1859 - 1873)
Aichinger, Georg Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Brettschneider
Beschreibung:
Remise
Beruf / Amt / Titel:
  • Steinhauer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1873 - 1878)
Schlatterer, Johann Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Aichinger
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1878 - 1879)
Schrempf, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Mechaniker
  • Zeugschmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1879)
Schrempf, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Neubau Magazin
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Süswestseite / Magazin, Wirtschaftsgebäude in 74354 Besigheim (Denkmalpflegerischer Werteplan,  Gesamtanlage Besigheim  Regierungspräsidium Stuttgart)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Lagergebäude
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Langgestrecktes zweigeschossiges Gebäude, Rundbogeneinfahrt auf der schmalen Giebelseite, massiv verputzt, Eckquaderung im Obergeschoss, Satteldach, Ende 19. Jahrhundert; Rückseite Stadtmauer, um 1220/30.

Nach dem Häuserbuch gehörte das 1744 erstmals genannte Gebäude ursprünglich als Waschhaus zum Anwesen Kirchstraße 63. 1879 ließ der Zeugschmied und Mechaniker Christian Schrempf hier ein neues Magazin erbauen, das offenbar später aufgestockt wurde.

Das ehemalige Magazin verdeutlicht die Vielfalt städtischen Wirtschaftens und hat dokumentarischen Wert. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Steinbau Mauerwerk
    • Quader
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode