Schiefes Haus (Großbottwar)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Abgegangenes Gebäude

ID: 175182444213  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Oberamteigasse
Hausnummer: 4c
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Gemeinde: Besigheim
Wohnplatz: Besigheim
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 327
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0002° nördliche Breite, 9,1426° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Oberamteigasse

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Abgegangenes Wohnhaus, zuletzt Teil der Ölfabrikgebäude. (a)


1. Bauphase:
(1805)
Beim ehemaligen Äußeren Neckartor lässt der Hafner Carl Friedrich Rivinius errichten: "Nr. 327 Einstockig Haus mit einem Hafner Brennofen, ist der Assecuration (Feuerversicherung) nicht fähig". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1829)
Verkauf an Caspar Müller, der das Haus als Heiratsgut der beiden Töchter je zur Hälfte an die beiden Schwiegersöhne verschenkt: Christian Rumbolz und Christoph Rumbolz, beide Bleicher. Diese dort am Mühlgraben eine Bleicherei. Im gleichen Jahr lassen die Gebrüder Rumbolz an das kleine Wohnhaus ein zweistockiges Wohnhaus anbauen (Nr. 327A). (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1872)
Anbau einer Wagenhütte. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1886)
Pfitzenmaier veräußert die Gebäude samt den zugehörigen Gartenparzellen Nr. 179 und Nr. 182 an die Ölfabrikanten Martin und Friedrich Kollmar. Die Gebäude gehören nun zur "Bremen Besigheimer Ölfabrik" und werden als Teil der Fabrikgebäude umgebaut. Das ehemalige einstöckige Wohnhäusle von 1805 wird etwa als Trockenofengebäude (Massivbau mit 31 qm) genutzt. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1904)
Bei dem Großbrand der Ölfabrik werden alle Gebäude zerstört. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1805 - 1823)
Rivinius, Carl Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Hafnerbrennofen
Beruf / Amt / Titel:
  • Hafner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1823 - 1829)
Staier, Martin
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1829)
Müller, Caspar
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1829)
Rumbolz, Christian
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Caspar Müller
Bemerkung Besitz:
erhält
Beschreibung:
Anbau; Erweiterung
Beruf / Amt / Titel:
  • Bleicher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1829 - 1869)
Rumbolz, Christoph
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Caspar Müller
Bemerkung Besitz:
erhält
Beschreibung:
Anbau; Erweiterung
Beruf / Amt / Titel:
  • Bleicher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1869 - 1886)
Pfitzenmaier, Gottlob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
übernimmt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1886)
Kollmar, Martin
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Umbau als Fabrikgebäude
Beruf / Amt / Titel:
  • Fabrikant
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1886)
Kollmar, Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Umbau als Fabrikgebäude
Beruf / Amt / Titel:
  • Fabrikant
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Abgegangenes Wohnhaus, zuletzt Teil der Ölfabrikgebäude.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode