Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Franziskanermuseum, Kulissenbretter

ID: 172087030219  /  Datum: 19.01.2015
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Rietgasse
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 78050
Stadt-Teilort: Villingen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8326074020
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Ehem. Gaststätte "Fortuna Brauerei", Bickenstraße 16 + 18 (78050 Villingen)
Wohnhaus (78050 Villingen, Bickenstraße 7)
Stadtmauer westl. der Kronengasse, Kronengasse (78050 Villingen)
Wohn- und Geschäftshaus, Niedere Straße 38 (78050 Villingen)
Wohn- und Geschäftshaus, Obere Straße 25 (78050 Villingen)
Wohn- Geschäftshaus (78050 Villingen, Obere Straße 7)
Wohn- und Geschäftshaus, Rietgasse 5 (78050 Villingen)
Wohnhaus (78050 Villingen, Rietstraße 2)
Wohnhaus, Turmgasse 5 (78050 Villingen)
Wohnhaus, Zinsergasse 16 (78050 Villingen)
12345

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Bei der Renovierung eines Villinger Bürgerhauses wurden 175 beidseitig bemalte Bretter gefunden, die sich als fast 300 Jahre alte Kulissenteile eines klösterlichen Schultheaters entpuppten. Ein solcher Fund ist europaweit einmalig und wirft neues Licht auf die Theatergeschichte im Zeitalter des Barock. Gärten, Paläste und Wälder künden von Träumen und Fantasien im frühen 18. Jahrhundert.
Die dendrochronologische Untersuchung ausgewählter Kulissenbretter erfolgte am 25.04.2013 in Villingen.
Keines der beprobten Bretter besaß den letzten gewachsenen Ring vor der Fällung (Waldkante) Die erziehlten Daten sind daher nicht als Fälldaten auszulegen. Die breite Streuung der Daten, wie auch die einzelnen Brettenden, erlaubten keine engere Eingrenzung des Fälldatums.
Trotzdem ist die Tendenz unübersehbar. So erlauben die mehrheitlichen Enddaten um 1700 den natürlichen Ringauslauf noch für die erste Hälfte des 18.Jh., spätestens um 1750 anzusetzen.


1. Bauphase:
(1700 - 1750)
Die Kulissenbretter datieren in die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
Passionskulissen (7730 Villingen-Schwenningen)

Fotos

Abbildungsnachweis
Kulissenbrett / Franziskanermuseum, Kulissenbretter in 78050 Villingen (12.03.2015 - http://degustibus-ebmeier.blogspot.de/2014/01/bretter-die-einmal-die-welt-bedeuteten.html, abgerufen am 12.03.2015)
Abbildungsnachweis
Kulissenbrett / Franziskanermuseum, Kulissenbretter in 78050 Villingen (12.03.2015 - http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Zersaegte-Kulissen-geben-viele-Raetsel-auf-_arid,5554706.html, abgerufen am 12.03.2015)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
keine Angaben
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode