Alte Aula (Tübingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohn- und Geschäftshaus

ID: 191863127419  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 69
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 88
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9991° nördliche Breite, 9,1433° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Kirchstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Ehemaliges zweistöckiges Fachwerkwohnhaus auf Steinsockel (Nr. 88), mit Kellergewölbe und Giebeldach, ursprünglich mit eingerichteter Scheuer, um 1804 Umbau des Wohnhauses mit Anbau einer separaten Scheuer (Nr. 88A), 1960 Abbruch des Wohnhauses und der Scheuer (zusammen mit Haus Kirchstraße 71) und Neubau des Wohn- und Geschäftshauses Kirchstraße 69 mit Friseurgeschäft im EG. Der Bereich Kirchstraße 69 ist mindestens schon im 16. Jahrhundert bebaut, wie aus den Lagerbüchern hervorgeht. (a)


1. Bauphase:
(1587)
Das Geistliche Lagerbuch nennt "Allt Michel Eisenkremer" als Zinser für ein "Haus und Hofreithin, oben inn der Statt, zwischen Jerg Jungen Haus, und Melcher Eisenkremers Erben Scheür gelegen, stoßt fornen an die Straßen". Auch das Lagerbuch der Vogtei nennt "Alt Michel Eisenkremer" als Zinser für sein "Haus und Hoffreitin zwischen Jerg Jungen Haus, und dem Allmendgäßlin gelegen, stoßt hinden uf Marx Eisemkremers Scheür, und fornen an die Almend gassen". Als nächster Eigentümer ist im Geistlichen Lagerbuch der Metzger Hans Jerg Keppler verzeichnet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1628)
Das Lagerbuch der Vogtei nennt den Metzger Hans Jerg Keppler als Besitzer, danach dessen Witwe. Dort ist der Bereich Kirchstraße 69, 67 und zusammen verzeichnet. Hans Jerg Keppler zinst für sein Haus mit Scheuer im Bereich Kirchstraße 69 1 Schilling Heller, "Elia Vogels Witib" zinst für ihr kleines Haus dahinter im Bereich Kirchstraße 67 "4 Heller". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1660)
Michael Simbler (Semmler) besitzt im Bereich Kirchstraße 69: "Eine Behausung, Scheuren, Keller und Hoffraithin, Stallung, sambt einem kleinen Kuchingärttlin darhinder, alles an und beyeinand, oben in der Statt, zwischen Hans Fischers Wittib und Hans Nobeln (Bereich Kirchstraße 73) und der gemeinen Gassen, zinst der Geistlichen Verwaltung 5 Kreuzer und der Kellerey auch jährlich 1 Schilling Heller". Als folgender Eigentümer des Anwesens ist Hans Jacob Rothenberger genannt, Stadtbaumeister zu Besigheim und "Gerichtsverwandter" (Mitglied von "Gericht und Rat der Stadt"). (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1784)
Schneider Nennich verkauft den übrigen Teil des Gartens und das Wohnhaus mit Scheuer an den Sohn, den Sattler Johann David Nennich. Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Neccar Seite. Oben in der Stadt. Unter der Kirch. Nr. 88 Ein Haus, Scheuer und Keller unter einem Tach, ein Eck Haus an der Straße, dem oberen Brönnlen gegen über". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1804)
Ehenachfolger des Johann Gotthard Fellger wird der Weingärtner Johann Georg Spahr. Im gleichen Jahr wird ein Umbau vorgenommen. Der Eintrag ins Feuerversicherungskataster wird von anderer Hand geändert und ergänzt: "Nr. 88 Ein Haus und Keller unter einem Tach, ein Eck Haus an der Straße, dem oberen Brönnlen gegen über. Nr. 88A Die Scheuer steht unter einem besonderen Tach". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1894)
Die Witwe des Johannes Joos vererbt das Anwesen dem Sohn, dem Weingärtner Gottlieb Joos: "Nr. 88 Ein zweistockiges Wohnhaus (88 qm) mit gewölbtem Keller, woran drei Seiten des unteren Stocks von Stein, Nr. 88A Eine einstockige Scheuer (64 qm), gegen dem Haus nur teilweise mit eigener Wand, gegen Nr. 87 der Giebel massiv, Hofraum (57 qm), oben in der Stadt, beim Schulbrönnle, neben dem sogenannten Platz und Christian Adler". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1960)
Abbruch des Wohnhauses und der Scheuer (zusammen mit Haus Kirchstraße 71). (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1587)
Eisenkremer, Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Haus, Hof
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1587 - 1628)
Keppler, Hans Jerg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt nach Eisenkremer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1628 - 1660)
Keppler, Hans Jerg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1660)
Semmler (Simbler), Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Keller, Scheuer, Hof
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

5. Besitzer:
(1660 - 1683)
Rothenberger, Hans Jakob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt nach Semmler
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Ratsherr
  • Stadtbaumeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1683)
Lang, Kinder
Bemerkung Familie:
3 Kinder des Marx Lang
Bemerkung Besitz:
ertauschen von Rothenberger gegen Auf der Mauer 1
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1683 - 1712)
Lang, Hans Caspar
Bemerkung Familie:
Sohn des Marx Lang
Bemerkung Besitz:
besitzt alles
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1712)
Wölfing, Wolfgang Burkhard
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Lang
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Chirurg
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1712 - 1717)
Franck, David
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Lang
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1717 - 1724)
Wölfing, Wolfgang Burkhard
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erwirbt Anteil des Franck
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Chirurg
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1724 - 1784)
Nennich (Nünnich), Johann Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Wölfing
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1784 - 1799)
Nennich, Johann David
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Jakob Nennich
Bemerkung Besitz:
kauft vom Vater
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Sattler
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

13. Besitzer:
(1799 - 1804)
Fellger, Johann Gotthardt
Bemerkung Familie:
Sohn des Johannes Fellger
Bemerkung Besitz:
kauft von Nennich
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1804 - 1822)
Spahr, Johann Georg
Bemerkung Familie:
Ehenachfolger von Johann Gotthardt Fellger
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Umbau Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

15. Besitzer:
(1822 - 1853)
Joos, Johann Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Spahr
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1853 - 1855)
Spahr, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Johann Georg Spahr
Bemerkung Besitz:
besitzt nach Joos
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1855 - 1894)
Joos, Johannes
Bemerkung Familie:
Sohn deds Witwe Spahr
Bemerkung Besitz:
erbt von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1894)
Joos, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Johannes Joos
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1894)
Joos, Gottlieb
Bemerkung Familie:
Sohn des Johannes Joos
Bemerkung Besitz:
erbt von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Nordwestseite 2016 / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (23.09.2016 - M.Haußmann)
Abbildungsnachweis
Nordwestseite um 1930 / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
1960 Neubau des Wohn und Geschäftshauses Kirchstraße 69 mit Friseurgeschäft im EG.

Ehemaliges zweistöckiges Fachwerkwohnhaus auf Steinsockel (Nr. 88), mit Kellergewölbe und Giebeldach, ursprünglich mit eingerichteter Scheuer, um 1804 Umbau des Wohnhauses mit Anbau einer separaten Scheuer (Nr. 88A). Der Bereich Kirchstraße 69 ist mindestens schon im 16. Jahrhundert bebaut, wie aus den Lagerbüchern hervorgeht.

1960 Abbruch des Wohnhauses und der Scheuer (zusammen mit Haus Kirchstraße 71). (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode