Domturm (Rottenburg)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Ehem. Heil- und Pflegeanstalt Illenau

ID: 178988288810  /  Datum: 09.02.2022
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Illenauer Allee
Hausnummer: 70
Postleitzahl: 77855
Stadt-Teilort: Achern-Illenau

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Ortenaukreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8317001005
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Der Gebäudekomplex Illenau war ursprünglich als Heil- und Pflegeanstalt konzipiert und wurde bis 1842 erbaut. Initiator dieser Pflegeanstalt war der badische Arzt Christian Friedrich Wilhelm Roller. Die Anstalt war bis 1940 in Betrieb und wurde dann von den Nationalsozialisten aufgelöst und als Reichsschule für Volksdeutsche verwendet. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente die Anlage unter anderem bis 1994 Kaserne für die französischen Streitkräfte und wird heute nach einigen Umbaumaßnahmen teilweise von der Stadt Achern als Rathaus genutzt. Weitere Teile bilden heute u.a. die heutige Wohnanlage "Parkresidenz", das Kulturforum oder gastronomische Einrichtungen.


1. Bauphase:
(1842 - 1940)
Fertigstellung der Heil- und Pflegeanstalt; Nutzung als solche bis 1940 (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Sanatorium

2. Bauphase:
(1940 - 1945)
Nationalsozialistische Reichsschule für Volksdeutsche (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Bildung, Kunst und Wissenschaft
    • Schule, Kindergarten

3. Bauphase:
(1945 - 1995)
U.a. Nutzung als Kaserne durch die frz. Truppen (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Militärische Anlagen
    • Kaserne

Besitzer:in

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Orientierungsplan Hausnummern und Straßen / Ehem. Heil- und Pflegeanstalt Illenau in 77855 Achern-Illenau (2022 - Isabell Lohrum)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Literatur zum Objekt
  • Archivrecherche Chronologie gesamt
  • Nutzungskonzepte und Raumbücher mit Plänen
  • Restauratorische Untersuchungen Gesamtanlage

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die zugehörigen Gebäude befinden sich sowohl entlang der Illenauer Allee, als auch der Klara-Reimann-Straße und der Karl-Hergt-Straße am Rande von Achern.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Der Gebäudekomplex setzt sich aus mehreren, zum Teil alleinstehenden Gebäuden zusammen. Haupttrakt ist das große dreistöckige und zweiflügelige, durch zwei Arkadengänge miteinander verbundene Hauptgebäude. Dieses ist weitgehend unterkellert und wird nach oben mit einem Satteldach abgeschlossen.
Der ausgedehnte Gebäudekomplex, eingebettet in eine parkähnliche Landschaft, gleicht trotz seiner nüchternen und einfachen Fassadengestaltung einem Schloss aus dem 18. Jahrhundert. Vom Eingag her gelangt man durch einen Haupthof zum Haupttrakt, dessen Mitte die ehem. Anstaltskirche, ein schmaler hoher Bau, bildet. Diesem seitlich vorgelagert waren in östlicher Richtung der Männer- und in westlicher Richtung der Frauenbau. Alle Gebäude waren und sind durch Gängen miteinander verbunden, sodass die Illenau eine einheitliche, geschlossene Anlage darstellt.
Zur Illenau gehörten außerdem eine große Landwirtschaft mit Gärtnerei, verschieden Handwerksbetriebe, ein Maschinenhaus und eine Druckerei.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode