Ottilienkapelle (Eppingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Ehem. Torgebäude

ID: 167864547510  /  Datum: 15.02.2022
Datenbestand: Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Illenauer Allee
Hausnummer: 51 + 53
Postleitzahl: 77855
Stadt-Teilort: Illenau

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Ortenaukreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8317001005
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Ehem. Heil- und Pflegeanstalt Illenau, Illenauer Allee 70

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die beiden Torgebäude gehören zu der 1842 errichteten Heil- und Pflegeanstalt Illenau und führen die Besucher von Westen her in die Anlage. Das ehem. Torgebäude wurde saniert und werden heute als Bürogebäude genutzt.


1. Bauphase:
(1842)
Erbauung
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Randlage
Bauwerkstyp:
  • Befestigungs- und Verteidigungsanlagen
    • Torhaus

Besitzer:in

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Orientierungsplan / Ehem. Torgebäude in 77855 Illenau (2022 - Isabell Lohrum)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Am westlichen Rand der Anlage befinden sich die beiden Torhäuser, die sich traufseitig an der Illenauer Allee gegenüberstehen. Eine gemauerte Toranlage mit Durchgangsportal und Gittertor verbinden die beiden Gebäude miteinander.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossige Walmdachbauten mit erhöhtem Kellergeschoss; traufseitig durch acht Fensterreihen mit stehenden Rechteckfenstern vertikal gegliedert; an der jeweils dritten Achse von links bzw. rechts befinden sich zwei höher gelegene, flachbogige Eingänge mit einläufigen Treppenaufgängen.
Die Toranlage beginnt an der Traufseite der Gebäude, kurz vor Übergang zu deren Giebelseite im Westen. Von jedem Gebäude ausgehend folgt ein Tormauerstück mit rechteckigem Durchgang, welcher mit leicht abfallender Platte und Simsband gedeckt ist; zur Straße hin folgt ein schmiedeeisernes Gittertor bis zu einem freistehenden Rechteckpfeiler. Zwei Torflügel aus schmiedeeisernen Gittern schließen den Durchgang.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Eisen
    • Putz
  • Dachform
    • Satteldach mit beidseitigem Vollwalm
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode