Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus, Untere Enzmühle (Schellenmühle)

ID: 175567837517  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Vorstadt
Hausnummer: 49
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 296
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0007° nördliche Breite, 9,1382° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Vorstadt

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Ehemalige Untere Enzmühle oder "Schellenmühle" (Nr. 296) mit Nebengebäuden (Nr. 296A F): Traufständiger Putzbau, unmittelbar an der Enz und der Stadtmauer gelegen, bezeichnet "1572". Bereits in der Urkunde von 1153, als der Fronhof des Klosters Erstein an die Markgrafen von Baden fällt, ist von Mühlen und Mahlhäusern in Besigheim die Rede. Im Vertrag von 1322 zwischen Baden und Württemberg wegen des Flößens auf der Enz werden zwei Wehre genannt, was möglicherweise das Vorhandensein zweier Mühlen, einer Oberen und einer Unteren Enzmühle, andeutet. (a)


1. Bauphase:
(1572)
Die Untere Enzmühle ist Privatbesitz der Familie Vogel. Das Zeichen des Familie Vogel ist noch an mehreren Stellen in Besigheim zu sehen, unter anderem am Haus Vorstadt 55: "Philipus Vogel 1557" mit dem Handwerkszeichen des Müllers. Der Grabstein eben dieses Philipus Vogel ist noch an der Mauer des alten Friedhofs zu sehen. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1576)
Das Geistliche Lagerbuch nennt als Zinser "Philip Vogels und Wendel Buschlers Kindt". Diese zinsen "usser Irer Enzmühlin, das Kunnenbergerlin genannt, zwischen dem Burgacker und dem Wasser gelegen" jährlich auf Johannis Baptista an Unser Lieben Frauen Pfründe. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1587)
Das Geistliche Lagerbuch nennt jung Philip Vogel und Wendel Buschler als Zinser. Diese zinsen "usser Irer Enzmül under der Bruckhen, mit aller Irer Zugehörung, inwendig der Vorstattmaur gelegen, stoßt oben an Hannß Strobeln und gegen dem Burgäcker wider an die Stattmaur". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1713)
Die Mühle wird verkauft an Generalproviantdirektor von Schell und heißt nun "Schellenmühle". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Vorstadt: Enz. Seite. Unter dem Kelterplaz. Nr. 296 Die untere Enzmühle, mit einem Gerbgang und fünf Mahlgängen, worauf eine Behausung, unter dem Kreuzbronnen". Daneben sind Schweineställ. Nr. 296A (Bereich Vorstadt 47). Ein Rindvieh- und Pferd Stall unter dem Kreuzbronnen, bey der unteren Enzmühle. Nr. 296B Eine Scheuer und Keller, bey der unteren Enzmühle. Ein Schweinestall daneben". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1814)
An der Stadtmauer wird ein neues Waschhaus Nr. 296C errichtet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1842)
Der Unterenzmüller errichtet: "Nr. 296D Eine neu erbaute Oehlmühle nebst zwei Hanfreiben an der Enz bei der Mahlmühle. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Bauphase:
(1876)
Caspar Rollers Witwe verkauft die Mühle jeweils zur Hälfte an die Söhne Karl und Paul Roller: "Nr. 296 Ein zweistockiges Wohnhaus, die untere Enzmühle (2 a 89 qm). Nr. 296A Rindvieh- und Pferdestall vor den oben beschriebenen Gebäude samt Anbau (73 qm und 56 qm). Nr. 296 Scheuer mit zwei Stockwerken (1 a 44 qm). Nr. 296D Waschhaus (28 qm), einstockig, gegen Haus Nr. 299 1/2. Nr. 296D Öl- und Reibemühle, flußabwärts an das Haus angebaut (1 a 14 qm). Nr. 296E Einstockiges Anbäule (25 qm) an die oben beschriebene Scheuer, mit Schweine- und Geflügelstall. Nr. 296F Schweinestall (42 qm) zwischen Mühle und Stall. Zu diesen Gebäuden gehören Hof östlich vom Haus (3 a 64 qm), Höfle östlich (13 qm), Stadtmauer (62 qm)". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1576)
Vogel, Philipp
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1576 - 1587)
Buschler, Kind
Bemerkung Familie:
Kind des Wendel Buschler
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1587)
Vogel, Philipp
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1587 - 1617)
Buschler, Wendel
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1617 - 1687)
Gebhardt, Gotthardt
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
Nachfolger von Buschler
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Müller
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1687)
Gebhardt, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1687 - 1697)
Gebhardt, Kinder
Bemerkung Familie:
Kinder des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
erben
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1697)
Gebhardt, Gotthardt
Bemerkung Familie:
Sohn des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1697)
Veigel, Christian
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1697)
Fauth, Hans Jacob
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1697)
Hartter, Johann
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Gotthardt Gebhardt
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Herrenküfer
  • Küfer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1697)
Gernhardt, Hans Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von Erben Gebhardt
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Müller
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1697 - 1699)
Mögling, Ulrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von Erben Gebhardt
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Stadtschreiber
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1699 - 1713)
Gernhardt, Hans Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil des Mögling
Beschreibung:
Enzmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Müller
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1713 - 1728)
Schell von, NN
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Enzmühle, jetzt Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Generalproviantdirektor
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1728 - 1739)
Scheinemann (Scheunemann), NN
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Expeditionsrat
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1739 - 1749)
Mögling, NN
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des NN Scheunemann
Bemerkung Besitz:
kauft vom Schwiegervater
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Expeditionsrat
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1749 - 1753)
Siegle, Johann Jacob
Bemerkung Familie:
in Ludwigsburg
Bemerkung Besitz:
kauft von Mögling
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Hofkammerrat
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1753 - 1765)
Schwestermüller, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Siegle
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1765 - 1767)
Kraus, Phillipp
Bemerkung Familie:
Ehenachfolger des Christian Schwestermüller
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1767 - 1780)
Hesser, Johann Caspar
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von Kraus
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1780)
Kraus, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Philippp Kraus
Bemerkung Besitz:
besitzen 1/2
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1780 - 1802)
Hesser, Johann Caspar
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von Erben Kraus; besitzt alles
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1802 - 1816)
Roller, Johann Friedrich
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johann Caspar Hesser
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 vom Schwiegervater
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Müller
  • Unterenzmüller
Betroffene Gebäudeteile:
keine

25. Besitzer:
(1816)
Hesser, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des Johann Caspar Hesser
Bemerkung Besitz:
besitzen 1/2
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

26. Besitzer:
(1816 - 1833)
Roller, Johann Friedrich
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johann Caspar Hesser
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von Erben Hesser; besitzt alles
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
  • Müller
  • Unterenzmüller
Betroffene Gebäudeteile:
keine

27. Besitzer:
(1833 - 1839)
Roller, Caspar
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Friedrich Roller
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 vom Vater
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

28. Besitzer:
(1839 - 1876)
Roller, Caspar
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Friedrich Roller
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 nach dem Tod vom Vater; besitzt alles
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

29. Besitzer:
(1876)
Roller, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Carpar Roller
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

30. Besitzer:
(1876)
Roller, Carl
Bemerkung Familie:
Sohn des Caspar Roller
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von der Mutter
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

31. Besitzer:
(1876 - 1892)
Roller, Paul
Bemerkung Familie:
Sohn des Caspar Roller
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 von der Mutter
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

32. Besitzer:
(1892)
Roller, Paul
Bemerkung Familie:
Sohn des Caspar Roller
Bemerkung Besitz:
kauft 1/2 vom Bruder; besitzt alles
Beschreibung:
Schellenmühle
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Ansicht von Süden, an der Enz / Wohnhaus, Untere Enzmühle (Schellenmühle) in 74354 Besigheim (2016 - M. Haußmann)
Abbildungsnachweis
Historische Ansicht von Süden, von der Enz / Wohnhaus, Untere Enzmühle (Schellenmühle) in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)
Abbildungsnachweis
Ansicht von Norden / Wohnhaus, Untere Enzmühle (Schellenmühle) in 74354 Besigheim (2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan, Gesamtanlage Besigheim, Regierungspräsidium Stuttgart)
Abbildungsnachweis
Giebelseite von Osten / Wohnhaus, Untere Enzmühle (Schellenmühle) in 74354 Besigheim (2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan, Gesamtanlage Besigheim, Regierungspräsidium Stuttgart)
Abbildungsnachweis
Nebengebäude 49/1 / Wohnhaus, Untere Enzmühle (Schellenmühle) in 74354 Besigheim (2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan, Gesamtanlage Besigheim, Regierungspräsidium Stuttgart)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Bereich westliche Vorstadt.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Mühle
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges verputztes Wohnhaus, Erdgeschoss massiv, nach Norden abgewalmtes Satteldach, in vier Besitzeinheiten geteilt, mit Steinkonsolen über die äußere Stadtmauer kragend, 1572 bezeichnet, 1905 grundlegend umgebaut, Teilsanierungen 2002/03; äußere Stadtmauer, 15. Jahrhundert; erhaltenswert ist ein zweigeschossiges Nebenhaus (Nr. Vorstadt 49/1), massiv und verputzt, Satteldach, 19. Jahrhundert, später zum Wohnhaus umgebaut.

Die Untere Enzmühle lag vor der Stadtweiterung im 15. Jh. noch außerhalb der Befestigung und hatte für die Stadt Besigheim mit der Oberen Enzmühle (siehe Mühlgasse 4) eine lebenswichtige Bedeutung. Das überformte Anwesen hat als Sondergebäude mit Stadtmaueranteil exemplarischen und dokumentarischen Wert für die frühgewerbliche Entwicklung. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Verwendete Materialien
    • Putz
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode