Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Abgebrochenes Scheune in der Amtsgerichtsgasse

ID: 157158232811  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Marktplatz
Hausnummer: 5a
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 137A
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9995° nördliche Breite, 9,1417° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Marktplatz

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Abgegangene Scheuer: An der Stelle der heutigen Werkstatt der Flaschnerei Mayer hinter dem Wohnhaus Marktplatz 5 in der Amtsgerichtsgasse befand sich mindestens schon im 17. Jahrhundert eine große zweistöckige Scheuer, die ursprünglich zum ehemaligen Wohnhaus Marktplatz 3 (Geb. Nr. 137) gehörte. Auch diese Scheuer brannte bei dem Großbrand im Jahr 1889 ab und wurde 1891 als nun zum Wohnhaus Marktplatz 5 gehörig neu erbaut. Erst 1965 wurde bei einem Umbau des Wohnhauses die heutige Werkstatt Marktplatz 5A errichtet. (a)


1. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Eine Scheuer hinter dem auf den Markt stossenden Haus". Eigentümer ist Bürgermeister Joseph Schäfer, der das Wohnhaus am Marktplatz 3 besitzt. Wenig später wird der Eintrag ergänzt: "Eine Scheuer hinter dem Haus mit einer Wohnung und Viehstall"; es ist ein Wohngeschoss eingebaut worden. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1842)
Beschreibung: "Eine zweistockige Scheuer südwestlich an das oben beschrieben Haus (Geb. Nr. 137 = Marktplatz 3) angebaut mit Tenne und Barn, im 1. Stock und einem Teil des 2. Stocks von Stein, sonst Fachwerk mit Hohlziegeldach". Eigentümer ist damals der Bäckermeister Friedrich Wölfing am Marktplatz 3. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1889)
Am 30. Juli 1889 wird auch die Scheuer des Bäckers Carl Gerock zusammen mit dessen Wohnhaus Marktplatz 3 sowie den Nachbargebäuden Marktplatz 5 und 7 zerstört. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1891)
Flaschner Wilhelm Melchior kauft den von Carl Gerock den Platz der abgebrannten Scheuer, um nördlich hinter seinem ebenfalls neu zu erbauenden Wohnhaus Marktplatz 5 eine neue Scheuer zu errichten. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1784 - 1842)
Schäfer, Joseph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Scheuer (hinter Marktplatz 5)
Beruf / Amt / Titel:
  • Bürgermeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1842 - 1889)
Wölfing, Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäckermeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1889 - 1891)
Gerock, Carl
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Abbruch durch Brand
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1891)
Melchior, Wilhelm
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Gerock
Beschreibung:
Neubau Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Flaschner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Scheune
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
1889: Abgebrannte Scheuer hinter dem Haus Marktplatz 5 in der Amtsgerichtsgasse. 1891 neu erbaut. Erst 1965 wurde bei einem Umbau des Wohnhauses die heutige Werkstatt Marktplatz 5a errichtet. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode