Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohn- und Geschäftshaus

ID: 155767518312  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 19
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 46, 47
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0002° nördliche Breite, 9,1413° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Kirchstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Der Kern des heutigen Gebäudes wurde 1856 erbaut als Wohnhaus mit eingerichteter Schmiede in Ecklage und einer Scheuer dahinter in der Türkengasse. Nachdem 1855 die Vorgängergebäude völlig abgebrannt waren, wurde 1856 im Bereich von zwei kleineren Wohnhäuser das größere Wohnhaus mit zwei Kellern und eingerichteter Schmiede erbaut.

Die Vorgängergebäude waren zwei offenbar zur Kirchstraße hin giebelständige kleinere Fachwerkwohnhäuser (Nr. 46 und Nr. 47) mit Kellern und einer Scheuer Nr. 46A.

Die 1855 abgebrannten kleinen Wohnhäuser:
Nr. 46 in Ecklage hatte ursprünglich eine eingerichtete Scheuer. Um 1800 wurde eine separate Scheuer, Nr. 46A dahinter an der Türkengasse errichtet. Sie ist mindestens schon im 17. Jahrhundert vorhanden.
Nr. 47 war ein kleines Fachwerkwohnhaus mit Keller direkt oberhalb vom Eckhaus Nr. 46. Es ist mindestens schon im 17. Jahrhunderts vorhanden.


1. Bauphase:
(1660)
Theus Pantrion besitzt Gebäude 46: "Ain Behausung, Keller und Scheuren, an Stoffel Wallters Scheuren und David Bayern, zinst der Geistlichen Verwaltung jährlich 4 Schilling für Wachs und an Geltt 3 Schilling 3 Heller". Wenig später ist das Haus im Besitz von Alt Johannes Veigel, Schmied und Besitzer der Walk und Schleifmühle an der Enz unterhalb der Bürgermühle. (a)

David Bayer besitzt Gebäude 47: "Ain Behausung und Keller, an Theus Pantrion und Hans Reischlin, zinst der Geistlichen Verwaltung 7 1/2 Kreuzer". Wenig später ist Simon Sonnenberger als Eigentümer verzeichnet.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1784)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster Gebäude 46: "Neccar Seite. Mitten in der Stadt. Unter der Stadtschreiberey. Nr. 46 Ein Haus, Keller und Scheuer unter einem Tach, ein Eck Haus in der Gaß ob dem unteren Brönnlen ... an der Chaussee". Um 1800 wird der Eintrag von anderer Hand geändert und ergänzt: "Nr. 46 Ein Haus und Keller, ein Eck Haus in der Gaß ob dem unteren Brönnlen ... an der Chaussee. Nr. 46A Die Scheuer hat ein besonder Tach, worunter 2 Ställ".

Beschreibung im Feuerversicherungskataster Gebäude 47: "Neccar Seite. Mitten in der Stadt. Unter der Stadtschreiberey. Nr. 47 Ein Haus, und Keller, an der Chaussee". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1798)
Georg Friedrich Istler kauft den Anteil des Schwagers Joos an Gebäude 47 hinzu und besitzt nun das ganze Haus: "Eine geringe Behausung und Keller darunter, neben Friedrich Geist und Friedrich Macks Witib". Ehenachfolger des Istler wird Johann Jacob Riek, Küfer. (a)

Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1849)
Messerschmied Sonntag verkauft Gebäude 47 an den Sattler Gottlob Merkle: "Drei Fünftel an einer geringen Behausung und Keller darunter, neben Schmied Schäuffele und Metzger Georg Merkle, bestehend aus: einer Werkstätte, einem kleinen Laden im unteren Stock, vom obern Theil des Hauses abgesondert, einer Kohlenkammer neben der Werkstätte, einer Kammer auf der hinteren Seite der Bühne, dem über letzterer befindlichen Boden, ferner die Hälfte an dem Keller und den 2 Hühnerställen". Miteigentümer Merkle besitzt: "Ca. zwei Fünftel an einer Behausung, neben Schmied Schäuffele und Metzger Georg Merkle, bestehend aus: einer abgesonderten Wohnung, dem Stall hinter der Werkstätte, einer Kammer auf der rechten Seite der Bühne nebst der Vorbühne; die Hälfte an dem Keller und den 2 Hühnerställen". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1855)
Am 12./13. September 1855 brennen die Gebäude im Bereich Kirchstraße 19 Nr.46 und Nr.47) und 21 völlig ab.

Am 19. Oktober 1855 kauft Schmied Schäuffele, dem das abgebrannte Eckhaus Nr. 46 gehörte, den Platz des Hauses Nr. 47 samt Keller von Kupferschmied Reuschle und Schneider Koch hinzu, außerdem kauft er am 8. November noch das restliche Viertel des Platzes seiner abgebrannten Scheuer Nr. 46A vom Miteigentümer Gottlob Merkle hinzu. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Bauphase:
(1856)
Auf dem gesamten Areal lässt Schmiedemeister Schäuffele die Gebäude Nr. 46 und Nr. 47 neu errichten: "Nr. 47 Ein zweistockiges Wohnhaus mit Schmiedewerkstätte, 2 Kellern, auf der Neckarseite unten in der Stadt neben dem Allmandgäßchen, und Metzger Gottlob Merkle, samt Hofraum und Schweinestall. Nr. 46 Eine einstockige, einbarnige Scheuer hinter dem Wohnhaus, neben sein selbst Haus und Hof und Gottlob Merkle, Metzgers Scheuer". Die beiden Keller unter dem neuen großen Wohnhaus Nr. 47 stammen offenbar von den zwei kleineren abgebrannten Wohnhäusern. Die neu errichtete Scheuer Nr. 46 an der Türkengasse ist zunächst nicht unterkellert. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Bauphase:
(1882)
Jung Conrad Schäuffele läßt auf einem Teil des Hofraums zwischen dem Wohnhaus Nr. 47 und der Scheuer Nr. 46 einen Zwischenbau errichten: "Nr. 46A Einen Stall (21 qm) mit auf demselben eingerichteter Wohnung, mitten in der Stadt, in der Gasse ob dem unteren Brönnle, auf der Neckarseite, neben Nagelschmied Saussele und Metzger Merkle einerseits und dem Wohnhaus". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Bauphase:
(1892)
Die Scheuer Nr. 46 wird "durch Graben eines Kellers verbessert". Beschreibung des Anwesens: "Nr. 46 Scheuer mit gewölbtem Keller (86 qm), Hofraum (17 qm). Nr. 46A Stall mit auf demselben ein gerichtetem Wohnzimmer (21 qm), mitten in der Stadt, in der Stadt, in der Gasse ob dem unteren Brönnle, auf der Neckarseite, neben Nagelschmied Saußeles Witib und Metzger Merkle einerseits und dem Wohnhaus. Nr. 47 Zweistockiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (1 a 24 qm), auf der Neckarseite, mitten in der Stadt, an der alten Hauptstraße, neben der Scheuer und Metzger Friedrich Merkle". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1660)
Sonnenberger, Simon
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt nach Bayer Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Besitzer:
(1660)
Pantrion, Theus
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
zinst für Gebäude 46
Beschreibung:
Haus, Keller,Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Besitzer:
(1718)
Veigel, Johannes
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Frau Sonnenberger Gebäuder 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1718)
Sonnenberger, Frau
Bemerkung Familie:
Tochter des Simon Sonnenberger
Bemerkung Besitz:
besitzt Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1720)
Vöttiner, Johannes
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Veigel
Bemerkung Besitz:
erhält vom Schwiegervater Johannes Veigel Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1725)
Veigel, Johannes
Bemerkung Familie:
Schwigervater von Johannes Vöttiner
Bemerkung Besitz:
übernimmt vom Schwiegesohn Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1725)
Fahrner, Erben
Bemerkung Familie:
Erben des NN Fahrner
Bemerkung Besitz:
erhalten von Johannes Veigel Gebäuder 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1728)
Herrlinger, Jakob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schreiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1731)
Istler, Georg Ehrenreich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Erben Fahrner Gebäuder 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1736)
Veigel, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Johannes Veigel
Bemerkung Besitz:
besitzt Gebäude 46
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1736 - 1772)
Geist, Maria Agnes
Bemerkung Familie:
geb. Veigel; Tochter des Schmieds Johannes Veigel; Ehefrau des Schneiders Friedrich Geist
Bemerkung Besitz:
erhätlt 1/2 von Gebäuder 46 vin der Mutter Veigel
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1736 - 1788)
Veigel, Johann Martin
Bemerkung Familie:
Sohn des Johannes Veigel
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 von Gebäude 46 von der Mutter Veigel
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Waffenschmied
  • Walker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1764)
Istler, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Schuhmachers Georg Ehrenreich Istler
Bemerkung Besitz:
besitzt Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1764 - 1795)
Istler, Johann Wilhelm
Bemerkung Familie:
Sohn des Schuhmachers Georg Ehrenreich Istler
Bemerkung Besitz:
erhält von Mutter Istler Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1772 - 1781)
Geist, Friedrich Jacob
Bemerkung Familie:
Sohn des Schneiders Friedrich Geist und der Maria Agnes geb. Veigel
Bemerkung Besitz:
kauft vom Vater Friedrich Geist Gebäude 46
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1781)
Geist, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Schneiders Friedrich Jakob Geist
Bemerkung Besitz:
besitzt Gebäude 46
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1781 - 1828)
Theiß, Adam
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Witwe Geist Gebäude 46
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Wagner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1788)
Veigel, Gottfried
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Martin Veigel
Bemerkung Besitz:
erbt von Mutter 1/3 am Gebäude 46; gibt je 1/2 Anteil an seine Schwestern Friedrike Rosine und Sophie Dorothee
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1788)
Veigel, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Johann Martin Veigel
Bemerkung Besitz:
besitzt Gebäude 46
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1788 - 1790)
Veigel, Friederike Rosine
Bemerkung Familie:
Tochter des Johann Martin Veigel, Schwester von Gottfried Veigel
Bemerkung Besitz:
besitzt 1/2 Gebäude 46; erbt von Mutter 1/3 und von Bruder Gottfried die Häfte seines Anteils am Gebäuder
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1788 - 1790)
Veigel, Sophie Dorothee
Bemerkung Familie:
Tochter des Johann Martin Veigel; Schwester vin Gottfried Veigel
Bemerkung Besitz:
besitzt 1/2 Gebäude 46; erbt von Mutter 1/3 und von Bruder Gottfried die Häfte seines Anteils am Gebäuder
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1790 - 1793)
Saussele, Johann
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Sophie Dorothee Veigel deren Anteil an Gebäude 46
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1795)
Istler, Georg Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Schuhmachers Johann Wilhelm Istler
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater 1/3 und kauft von Bruder Johann Christoph desssen Anteil und besitzt 2/3 an Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1795)
Istler, Johann Christoph
Bemerkung Familie:
Sohn des Schuhmachers Johann Wihelm Istler
Bemerkung Besitz:
erbt 1/3 vom Vater am Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

25. Besitzer:
(1795 - 1798)
Joos, Frau
Bemerkung Familie:
geb. Istler, Ehefrau des Conrad Joos; Tochter von Johann Wilhelm Istler
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater 1/3 am Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

26. Besitzer:
(1798)
Istler, Georg Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Wilhelm Istler und Bruder der Frau Joos; Ehenachvolger von Istler ist der Küfer Johann Jakob Riek
Bemerkung Besitz:
kauft vo Schwester 1/3 am Gebäude, besitzt nun ganzes Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

27. Besitzer:
(1824)
Riek, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Küfers Jakob Riek aus zweier Ehe (erste Ehe Istler)
Bemerkung Besitz:
besitzt Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

28. Besitzer:
(1824)
Dörr, Frau
Bemerkung Familie:
Ehefrau des Konditors Dörr
Bemerkung Besitz:
kauft von Witwe Riek Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

29. Besitzer:
(1824 - 1833)
Wörner, Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
Kauft von Frau Dörr Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

30. Besitzer:
(1827)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn des Johannes Saussele
Bemerkung Besitz:
kauft Teil vom Gebäude 46 von Schwiegervater Johannes Saussele
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

31. Besitzer:
(1828)
Herrlinger, Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Gebäude 46 von Adam Theiß
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schreiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

32. Besitzer:
(1833)
Brettschneider, Christoph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Gebäude 47 von Heinrich Wörner
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

33. Besitzer:
(1834)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Schwiegersohn von Johannes saussele
Bemerkung Besitz:
erwirbt weiteren Anteil am Gebäude 46 vom Schwiegervater Johannes Saussele
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

34. Besitzer:
(1834)
Brettschneider, Christoph
Bemerkung Familie:
Sohn des Christoph Brettschneider
Bemerkung Besitz:
erhält und kauft vom Vater Christoph Brettschneider Gebäude 47
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schlosser
Betroffene Gebäudeteile:
keine

35. Besitzer:
(1841)
Abele, Christian
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil vom Gebäude 46 von Herrlinger
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

36. Besitzer:
(1842)
Koch, Jacob Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
Kauft 2/5 von Brettschneider an Gebäude 47
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
keine

37. Besitzer:
(1842)
Sonntag, Johann Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft 3/5 an Gebäude 47 von Brettschneider
Beschreibung:
Kaus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Messerschmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

38. Besitzer:
(1849)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Abele , besitzt nun das ganze Gebäude 47
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

39. Besitzer:
(1849)
Merkle, Gottlob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Sontag (3/5) an Gebäude 47
Beschreibung:
haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Sattler
Betroffene Gebäudeteile:
keine

40. Besitzer:
(1852)
Reuschle, Georg Gottlob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Merkle Gebäude 47
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Kupferschmied
Betroffene Gebäudeteile:
keine

41. Besitzer:
(1855)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Reuschle und Koch (Geb. 47)
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmiedemeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

42. Besitzer:
(1855 - 1856)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Merkle (Geb. 46A)
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmiedemeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

43. Besitzer:
(1856 - 1860)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Neubau nach Brand der Gebäude 46 und 47; jetzt ein Gebäude
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmiedemeister
Betroffene Gebäudeteile:
keine

44. Besitzer:
(1860 - 1865)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Sohn des Conrad Schäuffele
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 vom Vater als Heiratsgut
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

45. Besitzer:
(1865 - 1875)
Schäuffele, Karl
Bemerkung Familie:
Sohn des Conrad Schäuffele
Bemerkung Besitz:
erhält vom Vater andere Hälfte geschenkt
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

46. Besitzer:
(1875)
Schäuffele, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Karl Schäuffele
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

47. Besitzer:
(1875 - 1888)
Schäuffele, Conrad
Bemerkung Familie:
Sohn des Conrad Schäuffele
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil der Witwe Schäuffele
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

48. Besitzer:
(1888 - 1891)
Schäuffele, Wilhelm Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Conrad Schäuffele
Bemerkung Besitz:
erhält 1/2 vom Vater
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Schmied
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

49. Besitzer:
(1891)
Schäuffele, Karl Christian
Bemerkung Familie:
Sohn des Conrad Schäuffele
Bemerkung Besitz:
erhält 1/4 von Alt Conrad Schäuffele als Heiratsgut
Beschreibung:
Haus, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Ansicht von Südwest / Wohn- und Geschäftshaus in 74354 Besigheim (19.09.2016 - M.Haußmann)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Der Kern des heutigen Gebäudes wurde 1856 erbaut als Wohnhaus mit eingerichteter Schmiede in Ecklage und einer Scheuer dahinter in der Türkengasse. Nachdem 1855 die Vorgängergebäude völlig abgebrannt waren, wurde 1856 im Bereich von zwei kleineren Wohnhäuser das größere Wohnhaus mit zwei Kellern und eingerichteter Schmiede erbaut. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
    • Satteldach mit Zwerchhaus
    • Zwerchhaus/-häuser
  • Verwendete Materialien
    • Stein
  • Steinbau Mauerwerk
    • Quader
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode