Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Rabenscheuer

ID: 142260048011  /  Datum: 20.04.2011
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kanzleigasse
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 78050
Stadt-Teilort: Villingen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8326074020
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Massivbau aus dem 13. Jh. (d): Der Bau wies bereits zur Erbauungszeit drei Geschosse auf und wird in der Literatur als Scheune genannt (sog. "Rabenscheuer").


1. Bauphase:
(1175 - 1188)
Früheste Datierung im Rahmen der dendrochronologischen Auswertung von Hölzern aus dem Dachwerk (d) [Fichten- und Tannenhölzer].
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1338)
Zweites Datierungsergebnis im Rahmen der dendrochronologischen Auswertung von Hölzern aus dem Dachwerk (d).
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1368)
Ältestes Datierungsergebnis im Rahmen der dendrochronologischen Auswertung von Hölzern aus dem Dachwerk (d).
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Grundriss / Rabenscheuer in 78050 Villingen (01.06.1995 - Lohrum)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendro-Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
In Zentrumsnähe
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Scheune
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreigeschossiger Massivbau
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
An der westlichen Gebäudeflucht blieb nördlich der ursprünglichen Gebäudetiefe die Abbruchkante einer nach Westen versetzten Mauerfortsetzung erhalten. In Verbindung mit fehlenden Öffnungen an der alten Westwand spiegelt sich in diesem Bereich die platzschaffende Baulücke einer ehemals bis zur Rabenscheuer reichenden Nachbarbebauung wider.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode