Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 112764981318  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 37
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 67
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,9999° nördliche Breite, 9,1424° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Kirchstraße

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Zweistöckiges Wohnhaus im "Deutschen Hof", teils Fachwerk und teils massiv gebaut, mit massivem Erdgeschoss, Gewölbekeller und Giebeldach; Vorbau. (a)


1. Bauphase:
(1744)
Hans Georg Sübers Witwe besitzt: "Die Hälfte an einer Behausung, halben Keller, Stall, und dritten Theil an einer Scheuren (Nr. 66) im Teuschen Hof, neben der Verwaltungsscheuren (Nr. 77) ... 2 1/2 Ruthen Gartten darbey". Der Schneider Joseph Bellmann besitzt: "Die Hälfte an einer Behausung, halben Keller und Stall, auch übriger Gerechtigkeit und dritten Theil an einer Scheuren (Nr. 66), 1/2 an drei Ruthen Kuchengartten darbey". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1746)
Witwe Süber (Sieber) verkauft ihren Anteil des Anwesens (ohne den Scheuernteil) an Johann Georg Baumann. Zu dieser Zeit ist bei diesem Anteil erstmals ein "Waschhaus" verzeichnet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1784)
Schneider Bellmann vererbt das restliche Viertel des Wohnhauses dem Sohn Christoph Friedrich Bellmann, der nun die Hälfte besitzt. Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Neccar Seite. Mitten in der Stadt. Im Teutschen Hof. Nr. 67 Ein Haus, und Keller". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1824)
Johann Georg Wörner verkauft seinen Anteil des Anwesens an den Bäcker Johann Gottfried Schlatterer: "Die Hälfte an einer Behausung, Hofreite und Dunggerechtigkeit, samt ganzem Keller unter der Scheuer (Nr. 66), alles im deutschen Hof, neben Christian Friedrich Güthles Garten und der Verwaltungsscheuer (Nr. 77)". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1887)
Johannes Wagners Witwe vererbt ihre Hälfte dem Sohn, dem Schuhmacher Karl Wagner. Beschreibung: "Nr. 67 Zweistockiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (1 a 2 qm), Hof südöstlich (10 qm), Hof östlich (8 qm), Hof nordöstlich am Haus (28 qm), Winkel mit Nr. 68, 69A und 70 gemeinschaftlich (29 qm), mitten in der Stadt, im Deutschen Höfle, neben Zimmermann Fröhlich und Metzger Kauz". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1744)
Süber (Sieber), Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Hans Georg Süber
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteile
Beschreibung:
Haus, Keller, Stall, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1744 - 1746)
Bellmann, Joseph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteile
Beschreibung:
Haus, Keller, Stall, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

3. Besitzer:
(1746 - 1752)
Baumann, Johann Georg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil der Witwe Sieber
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Besitzer:
(1752 - 1765)
Keppler, Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Bellmann Hälfte des Stalls und 1/3 der Scheuer
Beschreibung:
Stall, Scheuer
Beruf / Amt / Titel:
  • Metzger
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1765 - 1774)
Jähring, Christoph
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Hälfte des Baumann
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1774 - 1783)
Seitz, Johann Andreas
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erwirbt Anteil des Jähring
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1783 - 1784)
Bellmann, Christoph Friedrich
Bemerkung Familie:
Sohn des Joseph Bellmann
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1784 - 1786)
Bellmann, Christoph Friedrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
erbt restliches Viertel vom Vater; besitzt die Hälfte
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

9. Besitzer:
(1786 - 1796)
Wörner, Johann Georg
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil des Seitz
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1796 - 1797)
Pfeiffer, Johann Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil von Bellmann
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Maurer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1797 - 1808)
Pfeiffer, Johann Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft restlichen Anteil des Bellmann und besitzt nun Hälfte
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Maurer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1808 - 1820)
Ege, Johann Ferdinand
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Pfeiffer
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Maurer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1820 - 1824)
Wagner, Johannes
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil des Ege
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1824 - 1849)
Schlatterer, Johann Gottfried
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil des Wörner
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Bäcker
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1849)
Schlatterer, Georg
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Gottfried Schlatterer
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1849 - 1850)
Schlatterer, Christiane
Bemerkung Familie:
Tochter des Johann Gottfried Schlatterer
Bemerkung Besitz:
erbt vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1850 - 1859)
Wagner, Johannes
Bemerkung Familie:
Sohn des Johannes Wagner
Bemerkung Besitz:
kauft die Hälfte des Anteils seines Vaters
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schneider
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1859 - 1877)
Kauz, Elisabetha
Bemerkung Familie:
Ehefrau des Tagelöhners Johann Michael Kauz; Tochter des Johannes Wagner
Bemerkung Besitz:
erbt Anteil vom Vater
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1877)
Kauz, Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1877 - 1887)
Wagner, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des jung Johannes Wagner
Bemerkung Besitz:
kauft Anteil
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1887)
Wagner, Karl
Bemerkung Familie:
Sohn des jung Johannes Wagner
Bemerkung Besitz:
erbt von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Nordostseite / Wohnhaus in 74354 Besigheim (17.09.2016 - M.Haußmann)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweistöckiges Wohnhaus im "Deutschen Hof", teils Fachwerk und teils massiv gebaut, mit massivem Erdgeschoss, Gewölbekeller und Giebeldach; Vorbau. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Verwendete Materialien
    • Holz
    • Stein
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode