Hohes Haus (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Sog. Glockenhäusle am Bügeleisen

ID: 112333746311  /  Datum: 18.03.2021
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Zinsergasse
Hausnummer: 32
Postleitzahl: 78050
Stadt-Teilort: Villingen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8326074020
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Gebäude wurde unter Einbeziehung eines über die Stadtmauer halbrund zur Feldseite hinausragenden Kanonen- oder Pulverturms mit Kernsubstanz aus dem 15. Jahrhundert errichtet und ist Bestandteil der aus dem Mittelalter stammenden Wehranlage von Villingen. Seine äußere Gestaltung stammt aus den 19. Jahrhundert.

Der Name „Bügeleisen“ geht auf eine 1678-84 errichtete, keilförmig aus dem Mauerring hervortretende Schanze zurück, an deren Stelle sich heute das Romäusgymnasium befindet.


1. Bauphase:
(1499)
Errichtung des Gebäudes. (a)
Zeitweise als Glockengießerei (Grüninger) genutzt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Befestigung- und Verteidigungsanlagen
    • Turm

2. Bauphase:
(1872)
1872 zu einem zweigeschossigen Wohnhaus umgebaut.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Literaturangabe

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Sog. Glockenhäusle am Bügeleisen, ursprünglich ein halbrunder, zur Feldseite an die Stadtmauer gebauter Kanonen- bzw. Pulverturm.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges Gebäude auf apsidialem Grundriss mit äußerer Gestaltung des 19. Jahrhunderts unter Einbeziehung eines über die Stadtmauer halbrund zur Feldseite hinausragenden Kanonen- oder Pulverturms.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode