Hohes Haus (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Alte Prälatur, sog. Abt-Gaisser Haus

ID: 117980890514  /  Datum: 18.03.2021
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Schulgasse
Hausnummer: 23
Postleitzahl: 78050
Stadt-Teilort: Villingen-Schwenningen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8326074020
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Ehem. Benediktinerkloster St. Georgen, heute Schule, Schulgasse 21

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Sog. Abt-Gaisser Haus. Ehem. Pfleghof des Klosters St. Georgen im Schwarzwald, von 1538 bis zur Säkularisierung 1806 Prälatur (Wohnhaus des Abtes) des im Zuge der Einführung der Reformation in Württemberg 1556 endgültig nach Villingen übergesiedelten St. Georgener Benediktinerkonvents.


1. Bauphase:
(1233 - 1234)
Der westliche Teil wurde 1233/34 an die 1209/10 errichtete Stadtmauer angefügt
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Klosteranlage
    • allgemein

2. Bauphase:
(1538 - 1539)
Die leicht abknickende östliche Erweiterung um drei Achsen ursprünglich von einem umfangreichen Umbau 1538/39 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

3. Bauphase:
(1596)
Der heutige Bau wurde 1596 unter Verwendung der älteren Bauteile errichtet.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1838 - 1840)
Die östliche Erweiterung um drei Achsenjedoch wurde bei einem erneuten Umbau 1838-40 umfassend erneuert und gleichzeitig der Verbindungsbau zum Schulkomplex geschaffen.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
Abt-Gaiser-Haus (78050 Villingen-Schwenningen, Schulgasse 23)

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen
  • Bauhistorische Dokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Am nordwestlichen Altstadtrand von Villingen, Teil des ehem. Benediktinerklosters St. Georgen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreigeschossiger Massivbau mit Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode