Bandhaus (Schloß Presteneck)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Nepomukskulptur

ID: 153724647611  /  Datum: 16.02.2021
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: St.-Nepomuk-Straße
Hausnummer: keine
Postleitzahl: 78050
Stadt-Teilort: Villingen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8326074020
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,0621° nördliche Breite, 8,4530° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

St. Nepomukstatue, ursprünglich in der Niederen Straße errichtet, 1883 an den heutigen Standort versetzt.
Farbig gefasste, barocke Steinskulptur von 1711 auf 1973 erneuertem Inschriftsockel.


1. Bauphase:
(1711)
Entstehung der Statue.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Denkmale, Kleindenkmale
    • allgemein
Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Sandstein

2. Bauphase:
(1883)
Versetzung des Denkmales.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1973)
Anfertigung eines neuen Inschriftsockels.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Der Standort der St. Nepomuk Statue ist am Beginn der gleichnamigen Straße, in unmittelbarer Nähe zum Holunternehmen Beha in Villingen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Denkmale, Kleindenkmale
    • allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Barocke, aus Stein gefertige Figur des Hiligen Nepomuk auf farbigen Sandsteinsockel, der das Wappen des Grafen Franz Ehrenreich von Trautmannsdorf, den Stifter dieses Denkmals, trägt.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Sandstein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode