Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 102850027916  /  Datum: 04.06.2013
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 7
Postleitzahl: 79346
Stadt-Teilort: Endingen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Emmendingen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8316012003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Konstruktion und Datierung des Gebäudes sind in ganz Baden-Württemberg sehr rar. Das Wohnhaus wurde 1350-51 (d) erbaut.


1. Bauphase:
(1350 - 1351)
Errichtung des Gebäudes. (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges Gebäude mit Walmdach und hohem Kellersockel. Es steht quer zum Hang; im EG massiv, im OG Fachwerk. Über die gesamte Rückseite besitzt es einen Anbau mit Schleppdach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Zweigeschossiger Keller, dessen Decken von einer mächtigen Eichenstütze mit Sattelholz und geschnitztem Würfelkapitel getragen werden.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
In der rechten Schmalseite (Eingangsseite) vier Fenster im OG, zu Paaren zusammengerückt, im EG links zwei spätgotische Fenster, rechts Haustüre und ein gleiches Fenster; halb unter dem Bodenniveau gelegenes, rundbogiges Kellertor links, schwere einläufige Treppe zur Haustüre. Haustüre mit Segmentbogen und reicher, sich überschneidender Stabwerkprofilierung sowie Rosetten in den Zwickeln. In der Breitseite zum Tal zwei kleine Fenster im OG, im EG links kleines Fenster, rechts spätgotische Doppelfenster.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Fenster
    • bemerkenswerte Türen
Konstruktion/Material:
Zweistöckiger Keller mit firstparalleler Balkenlage.
Dachkonstruktion mit Restfirstständern und Scherbändern an beiden Seiten.

Quick-Response-Code

qrCode