Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 231315069100  /  Datum: 18.07.2008
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Webergasse
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 73728
Stadt-Teilort: Esslingen a.N.

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8116019003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Fachwerkhaus (73728 Esslingen a.N., Unterer Metzgerbach 10)
Güterschuppen 2 (73728 Esslingen am Neckar, Fleischmannstraße 6)
Wohnhaus, Franziskanergasse 19 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Hafenmarkt 1)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Hafenmarkt 4)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Landolinsplatz 4)
ehemaliges Gasthaus Goldener Hahn (73728 Esslingen am Neckar, Oberer Metzgerbach 23)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Roßmarkt 17)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Untere Beutau 27)
Salemer Hof (73728 Esslingen am Neckar, Untere Beutau 8)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 13)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 14/16)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 17)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 19)
Wohngebäude, Webergasse 22 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 8)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Wolfgasse 2)
Zehntkelter, Marktplatz 23 (73728 Esslingen)
Unterer Dannhäußer, Rathausplatz 17 (73728 Esslingen)
Oberer Dannhäußer, Rathausplatz 18 (73728 Esslingen)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Älteste Mauerwerke der Keller werden dem 14. Jahrhundert zugeordnet. Hierbei wird eine Bezugnahme auf eine ältere Situation nicht ausgeschlossen (Wand d in Keller 1). Weitere Bauaktionen werden dem 16. und 19./ 20. Jahrhundert zugeordnet.

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
Geb. Webergasse 2 (73738 Esslingen a. N., Webergasse 2)

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Untersuchung der Kelleranlage

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude befindet sich in direkter Nachbarschaft zum alten Rathaus in zentraler, exponierter Lage zum Rathausplatz.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Unter dem Gebäude Webergasse 2 finden sich zwei Kellersituationen, die in ihrem Grundriss versetzt zueinander angelegt sind. Ein weiterer Keller existiert im östlichen Anschlus an den aufstrebenden Baukörper außerhalb des EG-Grundrisses, unter einer Passage. Dieser Keller setzt sich in der Nachbarbebauung Webergasse 4 fort.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Der Grundriss des Gebäudes folgt nicht der Baulinie der nördlich der Webergasse befindlichen Randbebauung des Rathausplatzes. Er ist in den Rathausplatzlinien vorspringend angelegt.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Innerhalb der Kellerbebauung sind Mauerwerke des 14. Jahrhunderts erhalten.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Gewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
Konstruktion/Material:
Keller 1: Tonnengewölbe mit quer zum Rathausplatz angelegter Gewölbescheitellinie in versetzter Lage zu Keller 2. Betreten wird er Keller über die offen gelassene Kellerstirnwand gegen
Keller 2: Tonnengewölbe. Der Keller befindet sich in rückversetzter Lage zum Rathausplatz mit quer zum Rathausplatz und parallel zur Webergasse angelegter Gewölbescheitellinie. Der Keller ist ca. 180cm gegen die Webergasse hin versetzt zu Keller 1 angelegt. Betreten wird der Keller mittels eines an der östlichen Kellerstirnwand eingebauten Fahrstuhles; dieser wurde im Scheitelbereich des Gewölbes durchgebrochen. Eine weitere Erschließung erfolgt aus Kellerräumen der Nachbarbebauung.
Keller 3: Tonnengewölbe. Der Keller befindet sich im östlichen Anschluss an Keller 2, außerhalb des aufstrebenden Baukörpers Webergasse 2. Die Gewölbescheitellinie verläuft parallel zur Webergasse. Der Keller setzt sich unter der im Osten anschließenden Nachbarbebauung fort. Betreten wird der Keller unter leichtem Niveauanstieg aus Kellerraum 2 über die Stirnwandseite des Kellers.

Quick-Response-Code

qrCode