Ottilienkapelle (Eppingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohngebäude

ID: 241214409232  /  Datum: 17.08.2007
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Webergasse
Hausnummer: 19
Postleitzahl: 73728
Stadt-Teilort: Esslingen am Neckar

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8116019003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Fachwerkhaus (73728 Esslingen a.N., Unterer Metzgerbach 10)
Wohnhaus, Webergasse 2 (73728 Esslingen a.N.)
Güterschuppen 2 (73728 Esslingen am Neckar, Fleischmannstraße 6)
Wohnhaus, Franziskanergasse 19 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Hafenmarkt 1)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Hafenmarkt 4)
Wohn- und Geschäftshaus (73728 Esslingen am Neckar, Landolinsplatz 4)
ehemaliges Gasthaus Goldener Hahn (73728 Esslingen am Neckar, Oberer Metzgerbach 23)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Roßmarkt 17)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Untere Beutau 27)
Salemer Hof (73728 Esslingen am Neckar, Untere Beutau 8)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 13)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 14/16)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 17)
Wohngebäude, Webergasse 22 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Webergasse 8)
Wohngebäude (73728 Esslingen am Neckar, Wolfgasse 2)
Zehntkelter, Marktplatz 23 (73728 Esslingen)
Unterer Dannhäußer, Rathausplatz 17 (73728 Esslingen)
Oberer Dannhäußer, Rathausplatz 18 (73728 Esslingen)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das traufständig zwischen der Augustinerstraße und der Webergasse stehende dreigeschossige Wohnhaus ist ein im Kern ins 16./17. Jahrhundert zu datierender Bau, um 1900 insbesondere an der Augustinerstraße grundlegend umgestaltet. Von der ursprünglichen Fachwerk-Bausubstanz zeigen an der Webergasse die zwei Vorstöße und die Kellereingänge; die Fensteröffnungen, das kassettierte Dachgesims und der Ladeneinbau im Erdgeschoss überliefern die Umgestaltung um 1900. Ebenso um 1900 entstand auch die Fassade an der Augustinerstraße mit ihrer barockisierenden Formensprache, und zwar an der Stelle der um die Mitte des 19. Jahrhunderts abgebrochenen mittelalterlichen Stadtmauer (die linke Fensterachse und andere Details sind das Ergebnis einer Renovierung im Jahre 1969 – ursprünglich befanden sich hier ein Erker und ein Balkon). Somit zeigt das Haus Wandlungsprozesse in der Altstadt im 19. Jahrhundert auf, an der Webergasse übermittelt es noch die Grundzüge der spätmittelalterlichen Fachwerkbebauung.


1. Bauphase:
(1481)
Erbauung des Gebäudes 1480/81 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1830 - 1870)
Um die Mitte des 19. Jahrhunderts wird die mittelalterlichen Stadtmauer abgebrochenen
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1890 - 1910)
Die Fensteröffnungen, das kassettierte Dachgesims und der Ladeneinbau im Erdgeschoss überliefern die Umgestaltung um 1900. Ebenso um 1900 entstand auch die Fassade an der Augustinerstraße mit ihrer barockisierenden Formensprache.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Straßenseitige Ansicht des Gebäudes Webergasse 19 / Wohngebäude in 73728 Esslingen am Neckar

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzanalyse und dendrochronologische Datierung
  • Dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude befindet sich im nordöstlichen Bereich der Esslinger Altstadt unmittelbar an der ehemaligen Stadtmauer. Es steht traufständig zur Webergasse.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Auf einem Fachwerkunterstock sind zwei Stockwerke aufgeschlagen. Diese kragen zur Gasse geringfügig aus.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Dachform
    • Satteldach
Konstruktion/Material:
Bemerkenswert ist die verzapfte Ausführung der Gefügehölzer. Holzgerüst in Stockwerksbauweise. Das Dachwerk sitzt an der Nahtstelle zu Haus Nr. 17 auf der massiven Wehrgangmauer auf.

Quick-Response-Code

qrCode