Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Pfarrhaus

ID: 221221379287  /  Datum: 19.01.2007
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: In der Stelle
Hausnummer: 2
Postleitzahl: keine
Stadt: Bodmann
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Konstanz (Landkreis)
Gemeinde: Bodman-Ludwigshafen
Wohnplatz: Bodman
Wohnplatzschlüssel: 8335098003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Kaiserpfalzstraße 55 (78351 Bodman-Ludwigshafen)
Seestraße 10, Seestraße 10 (78351 Bodman-Ludwigshafen)
Torhaus, Seestraße 6 (78351 Bodman-Ludwigshafen)
Burgruine Alt-Bodman (Bodman, Alt-Bodman)
Kath.Pfarrkirche Sankt Peter und Paul, In der Stelle 4 (78351 Bodman)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Kath. Pfarrhaus. Zweigeschossiger Massivbau unter Satteldach, 1681-83 erbaut, prägend die barocken Renovierungen von 1763-64 und 1791/92. Treppe 1886 erneuert. - Zugehörig das Waschhäuschen von 1873.
(aus ADAB)


1. Bauphase:
(1682)
Errichtung des Hauses laut Bauinschrift 1682 (i) über der Tür und Dachwerk 1680/81 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1704 - 1705)
1704/1705 (d) Frühe konstruktive Nachbesserung am Dachstuhl
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Lageplan (Vorlage LV-BW und RPS-LAD) / Pfarrhaus in Bodmann

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Untersuchung des Dachstuhles aus Sanierungsgründen.

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
keine Angaben
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Pfarrhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Errichtet auf einer nahezu quadratischen Grundfläche von ~ 16 x 16m erhebt sich der stattliche, zweigeschossige Putzbau ohne jeglichen Fassadenschmuck. Gedeckt wird er von einem hohen Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Gemäß der nun fast 300 jähringen Nutzungsdauer befindet sich das Gebäude in gutem Zustand. Diverse historische Befunde und ein hohes Maß an Originalsubstanz sind feststellbar.
Bestand/Ausstattung:
Historische Türen und Zargen. Putzbefunde auf dem Fachwerkrähm über dem 1.OG.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
Konstruktion/Material:
Die Fachwerkkonstruktion ist innen wie außen verputzt und konnte nicht beschrieben werden. Die Deckenbalkenlage ist als Dreifeldträger ausgelegt. Vermutlich in Fachwerk wurden die Wände des etwa drei Meter breiten oberen Mittelängsflures erstellt. Dachstuhl: Vierfach liegender Stuhl mit vier Bundachsen. 1704 verstärkt. Ostgiebel evtl. in Fachwerk ausgeführt/ geplant (Blattsassen und Zapflöcher an Kehlbalken und Sparren).

Quick-Response-Code

qrCode