Alte Aula (Tübingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 199779457611  /  Datum: 04.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Oberamteigasse
Hausnummer: 3
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: 332
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 49,0007° nördliche Breite, 9,1421° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Oberamteigasse

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Im Jahr 1598 schon vorhanden,


1. Bauphase:
(1598)
Michael Metzger, Erbauer der alten Oberen Enzbrücke im Jahr 1581, beitzt laut Kaufbuch von "Ain Hauß in der Vorstatt bey dem Inneren Neckarthor, einseiths die Allmand, anderseiths der Neckermüller, hinden die Stattmauer, vorne die Allmand...". Nach dem Vertrag vom 21.5.1598 verkauft der Maurer Michael Metzger dieses Haus an den Barbierer Philipp Jacob Grimminger zum Preis von 300 fl. (Gulden). Demnach besitzt Michael Metzger ein Wohnhaus im Bereich der heutigen Oberamteigasse, vermutlich im Bereich des Gebäudes Oberamteigasse 3. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1660)
Johann Pieser, Schuhmacher, besitzt: "Ein Behausung und Keller vor dem Nehern Neggerthor, ahn der Stattmauren und der gemeinen Gassen". Wenig später ist als Besitzer der "Herr Pfarher" verzeichnet. (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1865)
Nach dem Tod des Reuschle erben die fünf Enkel Adam, Gottliebin, Caroline, Friederike und Wilhelm Reuschle. Beschreibung: "Zweistockiges Wohnhaus mit gewölbtem Keller (54 qm), Höfle (12 qm), bei der Neckarmühle, neben Müller Kollmars Stall und der Mauer". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1884)
Beschreibung im Feuerversicherungskataster: "Nr. 332 Ein Haus und Keller, nächst unter dem Inneren Neccar Thor". (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

1. Besitzer:
(1598)
Metzger, Michael
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Maurer
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

2. Besitzer:
(1598 - 1660)
Grimminger, Philipp Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Haus
Beruf / Amt / Titel:
  • Barbier
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

3. Besitzer:
(1660)
Pieser, Johann
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Haus, Keller
Beruf / Amt / Titel:
  • Schuhmacher
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

4. Besitzer:
(1660 - 1671)
Pfarher, NN
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt nach Pieser
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Besitzer:
(1671)
Veigel, Hans Jacob
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Fischer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

6. Besitzer:
(1671 - 1736)
Veigel, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Hans Jacob Veigel
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

7. Besitzer:
(1736 - 1739)
Veigel, Hans
Bemerkung Familie:
Sohn des Hans Jacob Veigel
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Fischer
Betroffene Gebäudeteile:
keine

8. Besitzer:
(1739 - 1786)
Schmied, Johann Conrad
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

9. Besitzer:
(1786 - 1830)
Schmied, Ludwig
Bemerkung Familie:
Sohn des Johann Conrad Schmied
Bemerkung Besitz:
erhält Haus von Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

10. Besitzer:
(1830)
Schmied, Witwe
Bemerkung Familie:
Witwe des Ludwig Schmied
Bemerkung Besitz:
besitzt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

11. Besitzer:
(1830 - 1865)
Reuschle, Christoph Heinrich
Bemerkung Familie:
Bemerkung Besitz:
kauft von Witwe Schmied
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

12. Besitzer:
(1865)
Reuschle, Friederike
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

13. Besitzer:
(1865)
Reuschle, Gottliebin
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

14. Besitzer:
(1865)
Reuschle, Caroline
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

15. Besitzer:
(1865)
Reuschle, Adam
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

16. Besitzer:
(1865 - 1882)
Reuschle, Wilhelm
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

17. Besitzer:
(1882)
Reuschle, Adam
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil des Bruders Wilhelm
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

18. Besitzer:
(1882)
Reuschle, Gottliebin
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil des Bruders Wilhelm
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

19. Besitzer:
(1882)
Reuschle, Caroline
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil des Bruders Wilhelm
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

20. Besitzer:
(1882 - 1885)
Reuschle, Friederike
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil des Bruders Wilhelm
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

21. Besitzer:
(1885)
Reuschle, Adam
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil der Schwester Caroline
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

22. Besitzer:
(1885)
Reuschle, Gottliebin
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil der Schwester Caroline
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

23. Besitzer:
(1885 - 1894)
Reuschle, Friederike
Bemerkung Familie:
Enkel des Christoph Heinrich Reuschle
Bemerkung Besitz:
erhält Anteil der Schwester Caroline
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

24. Besitzer:
(1894 - 1898)
Reihs, Juliane Christine
Bemerkung Familie:
Tochter der Friederike Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt von der Mutter
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
keiner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

25. Besitzer:
(1898)
Reuschle, Wilhelm
Bemerkung Familie:
Sohn des Adam Reuschle
Bemerkung Besitz:
erbt Anteil Adams
Beschreibung:
Beruf / Amt / Titel:
  • Weingärtner
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Südostseite / Wohnhaus in 74354 Besigheim (Denkmalpflegerischer Werteplan,  Gesamtanlage Besigheim  Regierungspräsidium Stuttgart)
Abbildungsnachweis
Westseite / Wohnhaus in 74354 Besigheim (Denkmalpflegerischer Werteplan,  Gesamtanlage Besigheim  Regierungspräsidium Stuttgart)

Zugeordnete Dokumentationen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Zentral in der historischen Altstadt gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiges verputztes Wohnhaus in Kopflage zwischen Oberamteigasse und Türkengasse, Untergeschoss massiv und verputzt, Rest zumindest ursprünglich in Fachwerk, Satteldach, im Kern 17/18. Jahrhundert, spätere Umbauten; westliche Hauswand ist die innere Stadtmauer, um 1220/30.

Seine trapezförmige Gestalt hat das Gebäude aufgrund seiner Position zwischen den beiden Straßen am Abhang der Stadtmauer erhalten.

Das im Kern frühneuzeitliche Anwesen hat mit seiner ungewöhnlichen Kubatur insbesondere städtebaulichen Wert und bezeugt die intensive Ausnutzung der Parzellen in der frühneuzeitlichen Stadtgeschichte. Die Stadtmauer hat dokumentarischen Wert. (a)
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Putz
    • Stein
  • Dachform
    • Satteldach
  • Steinbau Mauerwerk
    • allgemein
  • Holzgerüstbau
    • allgemein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode