Kloster Bebenhausen (ehem. Holz- und Chaisenremise)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Pfarrkirche "St. Alban"

ID: 177699577517  /  Datum: 15.03.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Basler Straße
Hausnummer: 26
Postleitzahl: 97189
Stadt-Teilort: Bad Krozingen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8315006002
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauphasen

1. Bauphase:
(1650)
Nach der Zerstörung im Dreißigjährigen-Krieg wurde die Kirche wieder aufgebaut. Der mittelalterliche Westturm war erhalten geblieben. Das neben der Kirche stehende Schloss, das damals der Sitz der Herren Schnewelin von Landeck war, fiel in Trümmern. Ebenso erging es dem Pfarrhaus. Aus dem Protokoll einer im Jahre 1650 (a) abgehaltenen Kirchenvisitation ist zu entnehmen, dass trotz der Not nach dem Krieg die Kirche wieder aufgebaut wurde.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1709)
Im Jahre 1709 wurde die Kirche erneuert und ein ganz neuer Chor mit Gewölbedecke daran errichtet.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1713)
In diese Zeit fällt die neue Langhausdecke mit Deckengemälden (als Ersatz für die alte Holzdecke).
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1932)
Den ersten großen Erweiterungsbau erfuhr St. Alban durch den Anbau zweier neuer Seitenschiffe. Die Stampfbeton-Säulen, welche die Seitenwände des Langhauses ersetzten, gaben der Kirche einen Hallencharakter aus der Basilikazeit oder der Frührenaissance : weit "geschlossen", ruhig und klar.
Das Innere der dreischiffigen Kirche war vor dem Brand ein Festsaal-Gottes, mit einer harmonisch und stilistisch ausgewogenen Ausstattung.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Schadensuntersuchung und Restauratorische Voruntersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode