Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Villa Duttenhofer

ID: 163455511213  /  Datum: 11.07.2017
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Königstraße
Hausnummer: 1
Postleitzahl: 78628
Stadt-Teilort: Rottweil

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8325049025
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Villa Duttenhofer wurde zu Beginn der 1860er Jahre durch den Industriellen Max von Duttenhofer als Familiensitz erbaut. Den Entwurf lieferte der Stuttgarter Professor Tafel, der auch 1884 eine Erweiterung mit Saal, Wintergarten und Stallgebäude entwarf. Für den südlich an das Hauptgebäude angrenzenden Anbau schuf Oskar Hölder eine Kopie des Orpheus-Mosaiks.
1918 ging das gesamte Anwesen durch Schenkung und für die Nutzung zu musealen Zwecken in den Besitz der Stadt Rottweil über. In den 1920er Jahren wurden die Nebenbauten der Villa (Wintergarten, Badhaus und Stallgebäude) abgetragen. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm die Polizei die Nutzung des Gebäudes. In den 1970er Jahren diente es als Jugenhaus. Ab 1988 wurde die Villa saniert und in der Folge als Gastronomie genutzt. 1998 wurde das Hauptgebäude südlich durch einen Pavillon ergänzt. Seit 2009 steht das Gebäude leer.


1. Bauphase:
(1860 - 1869)
Errichtung der Villa
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

2. Bauphase:
(1884)
Erweiterung um Wintergarten, Saal und Stallgebäude; für den südlich an das Hauptgebäude angrenzenden Anbau schuf Oskar Hölder eine Kopie des Orpheus-Mosaiks.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau
  • Ausstattung
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Stallgebäude
Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung

3. Bauphase:
(1920 - 1929)
Abbruch der Nebenbauten
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Badhaus
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Stallgebäude

4. Bauphase:
(1988)
Sanierung
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Gasthof, -haus

5. Bauphase:
(1998)
Anbau Pavillon
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung, Raumbuch

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Villa Duttenhofer befindet sich südlich der historischen Altstadt Rottweils, außerhalb des ehem. Stadtgrabens, und steht frei an der Kreuzung Königstraße/ Bahnhofstraße.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Über annähernd quadratischem Grundriss erhebt sich ein zweigeschossiger Walmdachbau. Das Gebäudeäußere ist durch einen polygonalen Eckerker, horizontale Putzrusitizierung, Gesimse und Stichbogenfenster gegliedert.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Putz
  • Dachform
    • Satteldach mit beidseitigem Vollwalm
    • Turmhelm
  • Detail (Ausstattung)
    • Erker
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode