Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohn- und Geschäftshaus

ID: 351319029121  /  Datum: 06.03.2008
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Postgasse
Hausnummer: 1
Postleitzahl: 73525
Stadt-Teilort: Schwäbisch Gmünd

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ostalbkreis (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8136065056
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Ehem. Goldener Adler, Bocksgasse 15 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Franziskanergasse 2 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Hofstatt 6 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Imhofstraße 9 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Kalter Markt 10 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Kalter Markt 13 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus (Drei König), Kalter Markt 42 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Kapuzinergasse 5 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Königsturm, Königsturmstraße 17 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Kornhausstraße 23 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Ledergasse 31 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Ledergasse 19 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Milchgässle 20 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 19 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 22/1 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 22 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 37 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 39 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 46 (73525 Schwäbisch Gmünd)
Wohnhaus, Rinderbacher Gasse 6 (73525 Schwäbisch Gmünd)
12345

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Erbauungszeit unbekannt


1. Bauphase:
(1882)
Veränderungen am Gebäude (Art unbekannt).
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein

2. Bauphase:
(1925)
Veränderungen im EG. Erweiterung des Ladenbereiches mit Veränderung der Fenster zur Straße.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
  • Dachform
    • Satteldach

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Lageplan Schwäbisch Gmünd 23.01.1969 / Wohn- und Geschäftshaus in 73525 Schwäbisch Gmünd

Zugeordnete Dokumentationen

  • Kellerdokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Postgasse verläuft vom Marktplatz aus in nordöstliche Richtung parallel zum Kronengässlein und zur Nikolausgasse. Das Alte Postamt befindet sich gegenüber der Postgasse 1.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Das dreistöckige Gebäude mit Satteldach und Gewölbekeller steht traufständig zur Postgasse.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Der Grundriss stellt ein unregelmäßig, trapezartiges verzogenes Rechteck dar und ist in zwei Zonen und zwei Schiffe eingeteilt.
Der Keller erstreckt sich über den gesamten Grundriss des Gebäudes. Der Gewölbescheitel ist quer zur Postgasse angelegt.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Romanischer 4-teiliger Türbogen als Kellerzutritt.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Türen
    • besondere Bodenbeläge
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
  • Verwendete Materialien
    • Stein
Konstruktion/Material:
Zutritt zum Keller erfolgt durch einen 4-teiligen Türbogen aus Stubensandstein über zwei Schilfsandsteinstufen. Die Wände sind verputzte Bruch- und Hausteinmauern aus Stubensandstein. Das Tonnengewölbe ist aus Schilfsandstein. Der Boden wird aus großformatigen Sandsteinplatten gebildet.

Quick-Response-Code

qrCode