Ottilienkapelle (Eppingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Museum

ID: 211210359444  /  Datum: 20.12.2005
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Wilhelmstraße
Hausnummer: 3
Postleitzahl: 72074
Stadt-Teilort: Tübingen

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Tübingen (Landkreis)
Gemeinde: Tübingen
Wohnplatz: Tübingen
Wohnplatzschlüssel: 8416041017
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Ammergasse 21 (72070 Tübingen)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Burgsteige 10)
Roigel - Haus (72070 Tübingen, Burgsteige 20)
sog. Münze (72070 Tübingen, Clinicumsgasse / Münzgasse 4)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Clinicumsgasse 2)
Bleckmansches Haus , Collegiumsgasse 12 (72070 Tübingen)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Froschgasse 10)
Club Voltaire (72070 Tübingen, Haaggasse/ Hasengässle 26b/ 5/1)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Haaggasse 37)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Hasengässle 2)
Ehemaliges Augustinerkloster Alter und Neuer Bau (72070 Tübingen, Klosterberg 2)
ehem. Kornhaus, Kornhausstr. 10 (72070 Tübingen)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Lange Gasse 64)
Wohn- und Geschäftshaus (72070 Tübingen, Madergasse 1)
Studentenwohnheim Martinianum (72070 Tübingen, Münzgasse 13)
Cotta – Haus (72070 Tübingen, Münzgasse 15)
Fachwerkhaus (72070 Tübingen, Münzgasse 24)
Alte Aula (72070 Tübingen, Münzgasse 30)
1. Blaubeurer Klosterhof (72070 Tübingen, Münzgasse 7)
Pauline-Krone-Heim, Mittelbau, Wilhelmstraße 87/1 (72074 Tübingen)
12

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Veranstaltungsgebäude der Tübinger Museumsgesellschaft


1. Bauphase:
(1821 - 1822)
Das Gebäude für die bürgerliche Museumsgesellschaft wurde 1821/22 (a) von Georg Barth in spätklassizistischer Formensprache errichtet.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1846)
Anbau eines weiteren Gebäudeflügels (Uhlandsaal)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1877)
Um 1877 erfolgten weitere Erweiterungsbauten
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1914 - 1915)
Der Nebeneingang an der Wilhelstraße erhält eine Säulenhalle
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(1990 - 1995)
Das Gebäude wird um 1995 umfassend renoviert.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Südwestansicht / Museum in 72074 Tübingen (21.09.2019 - Christin Aghegian-Rampf)
Flurkarte 2006 (LV-BW und LAD) / Museum in 72074 Tübingen

Zugeordnete Dokumentationen

  • Baugeschichtliche archivalische Kurzuntersuchung zu den Fenstern
  • Restauratorische Untersuchung zu den vorhandenen Farbfassungen innen und aussen
  • Silchersaal, Photogrammetrische Innenaufnahmen (insg. 7)

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Liegt nordöstlich der Altstadt am Lustenauer Tor.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Bildung, Kunst und Wissenschaft
    • Kino, Konzert-, Theaterhaus, Oper
    • Museum/Ausstellungsgebäude
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreigeschossiger symmetrischer Baukörper auf längsrechteckiger Grundfläche mit flachem Satteldach. Durch Säulenhallen werden die Eingänge betont
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Das Gebäude umfasst zwei große Säle, den Silcher- und Uhlandsaal mit Stucksäulen.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Umfangreiche klassizistische Farbgestaltung im Silchersaal erhalten.
Bestand/Ausstattung:
Der Silchersaal besitzt eine repräsentative Ausstattung mit korinthischen Säulen und marmorierten Wandpfeilern.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Gewölbe
    • Muldengewölbe
  • Steinbau Mauerwerk
    • Werkstein
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Fenster
    • Wand-, Deckenfassung, Gefachmalerei
Konstruktion/Material:
Das Gebäude wurde nur archivalisch untersucht, es ist in massiver Bauweise ausgeführt, der Silchersaal weist ein Muldengewölbe auf.

Quick-Response-Code

qrCode