Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Ehem. Klosterkirche Hedingen

ID: 131389903211  /  Datum: 01.12.2020
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Badstraße
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 72488
Stadt-Teilort: Sigmaringen

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8437104014
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 48,0820° nördliche Breite, 9,2237° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Gründung des Klosters noch vor 1338, ab 1627 zogen die Franziskaner ein, 1776 richteten sie dort ein Gymnasium ein.
1680 Erneuerung im Stil des Frühbarock. 1715 wurde die südliche Marienkapelle errichtet. 1889 Restauration des Langhauses.
Quelle: Dehio Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler.


1. Bauphase:
(1680)
Erneuerung des Vorgängerbaus im Stil des Frühbarock.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Klosterkirche
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Dachreiter
    • Laterne
    • Satteldach
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
  • Gewölbe
    • Kreuzgewölbe
    • Tonnengewölbe

2. Bauphase:
(1715)
Errichtung der Marienkapelle.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

3. Bauphase:
(1889)
Restauration des Langhauses, Ersetzung des Chors durch einen Renaissancekuppelbau, Aufsetzung eines Dachreiters.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
Ehem. Franziskanerkloster Hedingen (72488 Sigmaringen, Badstraße 2)

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchungen

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die ehemalige Klosterkirche Hedingen befindet sich im Süden Sigmaringens, an der Badstraße, in unmittelbarer Nähe zur Donau.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Klosterkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Rechteckiges, vierjochiges Langhaus mit anschließenden Chor bestehend aus einem quadratischem Raum mit drei Konchen. Prägnante, mächtige Chorkuppel darüber. Über dem Langhaus befindet sich die Laterne als Pendant zur Chorkuppel.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Gewölbe
    • Kreuzgewölbe
    • Tonnengewölbe
  • Dachform
    • Dachreiter
    • Laterne
    • Satteldach
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode