Ottilienkapelle (Eppingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Mühlgasse

ID: 113148359113  /  Datum: 18.06.2017
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Mühlgasse
Hausnummer: keine
Postleitzahl: 74354
Stadt-Teilort: Besigheim

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Ludwigsburg (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8118007001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
keine Angabe

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
1. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, vormals Scheunen, Mühlgasse 11
2. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, vormals Armenhaus, Mühlgasse 10
3. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, Gerberhaus, Mühlgasse 2
4. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus mit Ladengeschäft, Mühlgasse 1
5. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, Mühlgasse 5
6. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, Mühlgasse 9
7. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, Mühlgasse 15
8. Beinhaltet Bauteil: Scheune, Mühlgasse 12
9. Beinhaltet Bauteil: Scheune, Mühlgasse 4a
10. Beinhaltet Bauteil: Scheune, Mühlgasse 10/1
11. Beinhaltet Bauteil: Obere Enzmühle, heute Wohnhaus, Mühlgasse 4
12. Beinhaltet Bauteil: Abgegangenes Wohnhaus, Mühlgasse 14
13. Beinhaltet Bauteil: Wohnhaus, vormals Ziegelhütte, Mühlgasse 13

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Amtsgerichtsgasse (74354 Besigheim, Amtsgerichtsgasse)
Auf der Mauer (74354 Besigheim, Auf der Mauer)
Bühl (74354 Besigheim, Bühl)
Entengasse (74354 Besigheim, Entengasse)
Hauptstraße (74354 Besigheim, Hauptstraße)
Kirchstraße (74354 Besigheim, Kirchstraße)
Marktplatz (74354 Besigheim, Marktplatz)
Oberamteigasse (74354 Besigheim, Oberamteigasse)
Ochsengraben (74354 Besigheim, Ochsengraben)
Pfarrgasse (74354 Besigheim, Pfarrgasse)
Schlossgasse (74354 Besigheim, Schlossgasse)
Schulbrunnengasse (74354 Besigheim, Schulbrunnengasse)
Stadtschreibereigasse (74354 Besigheim, Stadtschreibereigasse)
Türkengasse (74354 Besigheim, Türkengasse)
1 .. 13 14 15 16 17 18 19 .. 20

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Mühlgasse wird seit dem Erbauung der Mühle im 12.Jh. vermutet. Im 15.Jh. wurde sie in das Befestigungssystem der äußeren Stadtmauer integriert.


1. Bauphase:
(1100 - 1199)
Vermutlich zeitgleich mit der Mühle im 12.Jh. angelegt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt

2. Bauphase:
(1400 - 1499)
Miteinbeziehung in das Befestigungssystem der äußeren Stadtmauer.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Blick von der Hauptsraße in die Mühlgasse nach Süden / Mühlgasse in 74354 Besigheim (2007 - Denkmalpflegerischer Werteplan,  Gesamtanlage Besigheim  Regierungspräsidium Stuttgart)
Abbildungsnachweis
Blick von der Hauptsraße in die Mühlgasse nach Süden um 1900 / Mühlgasse in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)
Abbildungsnachweis
im Bereich Mühlgasse Nr. 12, 13   um 1900 / Mühlgasse in 74354 Besigheim (Stadtarchiv Besigheim)

Zugeordnete Dokumentationen

keine

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Mühlgasse ermöglicht die Zufahrt zur ehemaligen oberen Enzmühle (namensgebend) sowie zur abgegangenen Ziegelhütte. Sie zweigt kurz nach dem ehemaligen Enzbrückentor von der Hauptstraße ab und führt parallel unterhalb der Bügelestorstraße nach Südosten bis zur einstigen Ziegelhütte am südlich Rand der äußeren Stadtmauer und endet dort, bedingt durch die enge Lage am Fluss.
Die Gasse ist seit Bestehen der Mühle im 12. Jahrhundert anzunehmen und wurde im 15. Jahrhundert in das Befestigungssystem der äußeren Stadtmauer integriert. Sie ist durch eine hauptsächlich traufständige Bebauung mit Wohn- und Sondergebäuden (Mühle, Armenhaus, Ziegeleischeunen, Gerberhaus) geprägt.

Die Mühlgasse, die an sich zu den untergeordneten Erschließungsstraßen zählt, weist mit ihren ehemaligen Sondergebäuden wichtige Einzelobjekte auf. Als historische Zufahrt zu einem über Jahrhunderte vor allem gewerblich genutzten Gebiet besitzt sie für die Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie für die Stadtgestalt dokumentarischen Wert. (a)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
keine Angaben
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode