Objekt(12428): Luisenklinik Luisenklinik

ID: 180681383412
Datum: 26.03.2019
Datenbestand: Bauforschung und RestaurierungBauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(12428): Luisenklinik Objektdaten

Straße: Luisenstraße
Hausnummer: 56
Postleitzahl: 78073
Stadt: Bad Dürrheim
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Schwarzwald-Baar-Kreis (Landkreis)
Gemeinde: Bad Dürrheim
Wohnplatz: Bad Dürrheim
Wohnplatzschlüssel: 8326003001
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(12428): Luisenklinik Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(12428): Luisenklinik Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(12428): Luisenklinik Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauforschung und Restaurierungehem. Zehntscheuer (78073 Bad Dürrheim, Schulstraße 4)
Bauforschung und RestaurierungKurheim, Luisenstraße 8 (78073 Bad Dürrheim)
ausblenden

Bauphasen(12428): Luisenklinik Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Luisenklinik wurde 1911-12 als "Hospiz für israelitische Kinder und minderbemittelte (weibliche) Erwachsene" nach den Plänen des Mannheimer Architekten A. Lehmann erbaut. 1939 wurde das Erholungsheim aufgelöst. 1941-45 diente es als Reservelazarett und von 1945-49 als Kinderheim der französischen Besatzungsmacht.
1950 verpachtete die israelische Landesgemeinde das Gebäude an das Diakonissen-Mutterhaus St. Chrischona, die es 1954 käuflich erwerben und hier zunächst ein Kindersanatorium einrichten. 1990 wurde es an die "Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Gesundheitsforschung" veräußert, die das Gebäude sanierten und 1991 als Luisenklinik eröffneten.
Eine bauhistorische Untersuchung liegt derzeit nicht vor.


1. Bauphase:
(1911 - 1912)
Das Hospiz wurde 1911 - 1912 von Architekt A. Lehmann (Mannheim) als Erholungsheim für israelitische Kinder erbaut (a)
Betroffene Gebäudeteile: Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Hospiz

2. Bauphase:
(1939)
Auflösung des Erholungsheimes
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1941 - 1945)
Nutzung als Reservelazarett
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Krankenhaus

4. Bauphase:
(1945 - 1949)
Kinderheim
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Waisenhaus

5. Bauphase:
(1954)
Kindersanatorium
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Sanatorium

6. Bauphase:
(1990 - 1991)
Sanierung und Wiedereröffnung der Luisenklinik
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(12428): Luisenklinik Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
einblenden

Objekt(12428): Luisenklinik Zugeordnetes Objekt

keineskeines
einblenden

Fotos

keinekeine
ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung
ausblenden

Beschreibung(12428): Luisenklinik Beschreibung

Umgebung, Lage: Die Luisenklinik befindet sich südöstlich des Stadtzentrums von Bad Dürrheim, unweit des Kurparks.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Krankenhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Dreigeschossiges Gebäude mit Vollwalmdach und 17 Fensterachsen; Zwerchgiebel über den sieben mittigen Fensterachsen.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angabenkeine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): keine Angabenkeine Angaben
Bestand/Ausstattung: keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Konstruktionen(12428): Luisenklinik Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach mit beidseitigem Vollwalm
    • Zwerchhaus/-häuser
  • Verwendete Materialien
    • Putz
Konstruktion/Material: keine Angabenkeine Angaben