Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

ehem. Rabbinat

ID: 341213349492  /  Datum: 07.09.2005
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Im Haag
Hausnummer: 53
Postleitzahl: 72401
Stadt: Haigerloch
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Zollernalbkreis (Landkreis)
Gemeinde: Haigerloch
Wohnplatz: Haigerloch
Wohnplatzschlüssel: 8417025008
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

Ist Gebäudeteil von:
1. Gebäudeteil: Haagschloss, später Judenhaag, Im Haag

Besteht aus folgenden Gebäudeteilen:
keine Angabe

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Haagschloss, später Judenhaag, Im Haag (72401 Haigerloch)
Wohnhaus, Im Haag 28 (72401 Haigerloch)
Wohnhaus mit Laden (72401 Haigerloch, Im Haag 33)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Gebäude wurde im Jahr 1842 als Rabbiner- und Lehrerwohnung mit Schulsaal der israelitischen Gemeinde erbaut (a).


1. Bauphase:
(1842)
Gründungsbau als Rabbinat, Lehrerwohnung und Schulsaal für die israelitische Gemeinde (a).
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1938)
Zerstörungen an der Einrichtung in der Pogromnacht (a)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1940 - 1942)
1940 Einrichtung eines jüdischen Altersheims; 19.8.1942 Deportation der letzten jüdischen Bewohner ins KZ Theresienstadt (a).
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Altenwohnheim, Pflegeheim

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Ehemaliges Rabbinat und jüdisches Schulhaus. / ehem. Rabbinat in 72401 Haigerloch (01.09.1998 - Michael Hermann)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Archivrecherche, Kurzbegehung des Gebäudes

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude liegt am südwestlichen Rand des Haags in einer vom Hauptplatz abzweigenden Seitengasse.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Pfarrhaus
    • Wohnhaus
  • Anlagen für Bildung, Kunst und Wissenschaft
    • Schule, Kindergarten
  • Bauten für Wohlfahrt und Gesundheit
    • Altenwohnheim, Pflegeheim
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Dreigeschossiger Massivbau, traufständig mit Satteldach, auf annähernd quadratischem Grundriss
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Dreischiffig und dreizoniger Grundriss mit östlich angebautem Risalit, der Treppenpodeste und Aborte aufnimmt. Das westliche Schiff ist unterkellert.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
substantiell weitgehend erhalten
Bestand/Ausstattung:
Schlichter Deckenstuck im ehem. Schulsaal; bauzeitliche Haustür

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Außenwand aus Stein
    • Innenwand aus Holz
Konstruktion/Material:
Massivbau; Innenwände aus verputztem Fachwerk

Quick-Response-Code

qrCode