Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Kirche Mariä Himmelfahrt

ID: 210920374218  /  Datum: 07.01.2019
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Am Kirchberg
Hausnummer: 15
Postleitzahl: 88348
Stadt-Teilort: Bad Saulgau-Friedberg

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Gemeinde: Bad Saulgau
Wohnplatz: Friedberg
Wohnplatzschlüssel: 8437100013
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt wurde 1731-33 durch Johann Caspar Bagnato errichtet. Im Kircheninneren wurde 1863 die barocke Ausstattung entfernt und durch eine neugotische ersetzt. 1919-24 wurde die 1863 entfernte, barocke Ausstattung wieder rekonstruiert.


1. Bauphase:
(1731 - 1733)
Errichtung nach Plänen Johann Caspar Bagnatos
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche

2. Bauphase:
(1863)
Neugotische Ausstattung
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung

3. Bauphase:
(1919 - 1924)
Neubarocke Veränderung der Ausstattung
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt befindet sich im oberen Dorf von Bad Saulgau-Friedberg.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Pfarrkirche
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Das rechteckige Langhaus endet nach Osten im eingezogenen, dreiseitig geschlossenen Chor, bekrönt durch ein gemeinsames Satteldach mit Vollwalm; an der Nordseite steht der Viereckturm mit oktogonalem Obergeschoss und Zwiebelhelm; Westfassade mit geschwungenem Giebel, Pilasterportal und darüber liegendem dreipassartigem Fenster.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Flachgedeckter Saal
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Putz
  • Dachform
    • Satteldach mit einseitigem Vollwalm
    • Zwiebeldach/-helm
  • Detail (Ausstattung)
    • bemerkenswerte Wand-/Deckengestaltung
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode