Schiefes Haus (Großbottwar)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 161030609811  /  Datum: 29.06.2017
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hochbrücktorstraße
Hausnummer: 32
Postleitzahl: 78628
Stadt-Teilort: Rottweil

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8325049025
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Gebäude wurde um das Jahr 1720 in seiner heutigen Form errichtet. (a) Nachdem die Stadt Rottweil 1771 das Gebäude übernahm, ließ sie 1785 die "Herrenstube" hierin verlegen.


1. Bauphase:
(1720)
um 1720 wurde das Gebäude in seiner heutigen Form erbaut (a)
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt

2. Bauphase:
(1771 - 1785)
Das Gebäude wurde von der Stadt Rottweil übernommen, die 1785 die "Herrenstube" in das Gebäude verlegte (a)
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Ausstattung

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude bildet den südlichen Abschluss der traufseitigen, geschlossenen Bebauung an der Westseite der Hochbrücktorstraße.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohn- und Geschäftshaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Es handelt sich um einen viergeschossigen Satteldachbau mit sieben Fensterachsen. Die mit Stuckrahmen versehenen Fenster besitzen gerade bzw. dreieckige Giebelbekrönungen; das Erdgeschoss ist als horizontal gegliedertes Rustikageschoss gestaltet und setzt sich durch ein Geschossgesims von den Obergeschossen ab. An der südlichen Giebelseite liegt das Kellergeschoss aufgrund des nach Süden weit abfallenden ehem. Stadtgrabens frei. Auch hier sind die fünfachsigen Fenster durch Giebel bekrönt.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Verwendete Materialien
    • Putz
    • Stuck
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode