Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 155952255718  /  Datum: 01.06.2015
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Heugasse
Hausnummer: 14
Postleitzahl: 73728
Stadt-Teilort: Esslingen am Neckar

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Esslingen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8116019003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Ehnisgasse 4 (73728 Esslingen am Neckar)
Gebäudekomplex, Franziskanergasse 27/29 (73728 Esslingen am Neckar)
Gebäudekomplex, Franziskanergasse 3 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohnhaus, Hafenmarkt 6/8 (73728 Esslingen am Neckar)
Wohnhaus, Heugasse 13 (73728 Esslingen am Neckar)
Scheune (73728 Esslingen am Neckar, Heugasse 16/1)
Wohnhaus, Kupfergasse 8 (73728 Esslingen am Neckar)
Burg - Burgstaffeln, Hochwacht und Seilergang (73728 Esslingen)
Fachwerkbau, Abt-Fulrad-Straße 3 (73728 Esslingen)
Wohnhaus, Apothekergasse 7 (73728 Esslingen)
Schlösschen Hohenkreuz, Scheune, Hohenkreuzweg 7 (73728 Esslingen)
Wohnhaus, Karmeliterstraße 3 (73728 Esslingen)
Fachwerkhaus, Krämerstraße 4 (73728 Esslingen)
Wohnhaus (73728 Esslingen, Küferstraße 16)
Wohn- und Geschäftshaus, Küferstraße 30 (73728 Esslingen)
Geistliche Verwaltung, Marktplatz 21 (73728 Esslingen)
Fachwerkhaus (73728 Esslingen, Mittlere Beutau 5)
Gerberzunfthaus, Rathausplatz 15 (73728 Esslingen)
Diakonatswohnhaus, Rathausplatz 16 (73728 Esslingen)
Unterer Dannhäußer, Rathausplatz 17 (73728 Esslingen)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Auf einem massiven Unterbau ist ein zweigeschossiger Fachwerkteil aufgesetzt. Dieser kragt an beiden Giebeln und an der Traufe zur Wolfgasse über. Das Gebäude besitzt ein jüngeres Mansardendach.
Nach der dendrochronologischen Datierung wurde das Gebäude im Jahre 1386 (d) errichtet.
Bedingt durch den Anbau einer Scheune an der Osttraufe hat sich hier seit dem Jahre 1512 die gesamte Traufwand über 470 Jahre annähernd unberührt erhalten.
Sichtbar ist hier die originale Gerüst- und Gefügeausbildung. Noch im 15. Jh. wurden die Doppelfenster eingebaut und im 2. OG des rückwärtigen Hausteiles die ältere Stube mit einem Fenstererker ausgestattet.
Das ursprüngliche und neue Fachwerk wurde mit einem Farbanstrich versehen, teilweise wurden auch Riegel aufgemalt.
Für die Abzimmerung des jungen Fachwerkteiles aus dem 19. Jh. wurden Balken einer älteren Balken-Bretter-Decke verwendet. In einem Putzfeld befinden sich geometrische Ritzungen zum Teil auch Hausaufrisse.


1. Bauphase:
(1386)
Nach der dendrochronologischen Datierung wurde das Gebäude im Jahre 1386 (d) errichtet.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)

Besitzer

keine Angaben

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude steht in Ecklage. Zur Heugasse ist es giebelständig, zur Wolfgasse ist es traufständig ausgerichtet.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Auf einem massiven Unterbau ist ein zweigeschossiger Fachwerkteil aufgesetzt. Dieser kragt an beiden Giebeln und an der Traufe zur Wolfgasse über. Das Gebäude besitzt ein jüngeres Mansardendach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode