Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Werkhalle der ehem. Machinenfabrik Bruchsal AG, Gebäude 5148

ID: 131317099060  /  Datum: 28.05.2009
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Werner-von-Siemensstraße
Hausnummer: 2-6
Postleitzahl: 76646
Stadt: Bruchsal
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Kreis: Karlsruhe (Landkreis)
Gemeinde: Bruchsal
Wohnplatz: Bruchsal
Wohnplatzschlüssel: 8215009005
Flurstücknummer: 12330/1
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Belvedere, ehem. Schießhaus (76646 Bruchsal, Belvedere 4)
Ehem. Schaffneigebäude des Speyerischen Domkapitels (76646 Bruchsal, Württemberger Straße 56)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Die Werkhalle 5148 wurde 1909 durch den Architekten E. Deiner als Fabrikationshalle für die Maschinenfabrik Bruchsal AG, vormals Firma Schnabel & Henning geplant und gebaut.
Ihr Abbruch erfolgte im Jahre 1992, laut Genehmigung der Stadt Bruchsal von 17.09.1991.


1. Bauphase:
(1909)
Errichtung des Gebäudes (a).
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Industrieanlage, Fabrik

2. Bauphase:
(1992)
Abbruch des Gebäudes(a).
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Geb. Nr. 5148, Ansicht von Südwesten, 
Urheber: Simens AG / Werkhalle der ehem. Machinenfabrik Bruchsal AG, Gebäude 5148 in 76646 Bruchsal
Geb. Nr. 5148, Grundriss,
Urheber: Simens AG / Werkhalle der ehem. Machinenfabrik Bruchsal AG, Gebäude 5148 in 76646 Bruchsal

Zugeordnete Dokumentationen

  • Fotodokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Die Werkhalle befindet sich im Nord-Osten von Bruchsal, auf dem Areal der ehem. Machinenfabrik Bruchsal AG, in der unmittelbaren Nähe des Bahnhofs.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Industrieanlage, Fabrik
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Das Gebäude ist als zweischiffige Halle mit zweigeschossigem Umgang und Trenngang errichtet worden. Die durchgeformte Giebelfront, Fassade, zeigt zur Werner-von-Siemens-Straße.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Das Gebäude hat einen annähernd quadratischen Grundriss, die Treppen zum Umgang sind an den Ecken im Süd-Osten, Nord-Westen und Süd-Westen angebracht. Die Erschließung des Gebäudes führt entweder über die West- oder über die Ostseite. Die Schiffe verlaufen von Norden nach Süden. Im Norden und Nordosten schließen sich der Halle weitere Gebäude an.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Verwendete Materialien
    • Backstein
    • Beton
    • Holz
  • Skelettbau
    • Eisen- und Stahlbetonskelett
Konstruktion/Material:
Die Halle ist als Stahlbeton-Skelettbau errichtet worden. Der Stahlbeton ist auf Sicht belassen und für die Überdachungen der beiden Schiffe sind Hollzbrettbinder verwendet worden.

Quick-Response-Code

qrCode