Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 120122555018  /  Datum: 14.10.2010
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchstraße
Hausnummer: 18
Postleitzahl: 79219
Stadt-Teilort: Staufen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8315108015
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

keine Angaben

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Systemskizze / Wohnhaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Lohrum)
Abbildungsnachweis
Systemskizze / Wohnhaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Lohrum)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung
  • Dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Im Zentrum am Kirchplatz gelegen.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
zweigeschossiger Massivbau
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
leicht trapezförmiger Baukörper
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Der zweigeschossige Massivbau steht mit seiner Nordtraufe am Kirchplatz. Der Zugang erfolgt im Westen, in Anlehnung an das Gebäude Nr.16, und führt in einen die gesamte Haustiefe durchziehenden Flur. Im rückwärtigen Bereich des Erdgeschosses sind die Balkenköpfe des ehemals traufenparallel verlegten Deckengebälks erhalten. Die Balkenreste datieren in die Jahre 1798/99 (d).
Älter als das Gebälk über dem Erdgeschoss ist das Dachwerk. Es war zum Zeitpunkt der Untersuchung wohnlich ausgebaut, ließ aber die abgezimmerte Konstruktion klar erkennen. Sie ist zweizonig gegliedert und mit liegenden verzapften Stühlen ausgeführt. Nach der dendrochronologischen Untersuchung datiert das Dachwerk in die Jahre 1731/32 (d).

Nachweis: Dendro- Datierung, Nov. 1996.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode