Haalstraße 5/7 (Schwäbisch Hall)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 119540517211  /  Datum: 03.11.2010
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Spitalstraße
Hausnummer: 26
Postleitzahl: 79219
Stadt-Teilort: Staufen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8315108015
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

1. Bauphase:
(1685 - 1686)
Errichtung des Dachwerks (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Abbildungsnachweis
Systemskizze / Wohnhaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Lohrum)
Abbildungsnachweis
Systemskizze / Wohnhaus in 79219 Staufen, Staufen im Breisgau (Lohrum)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung
  • Dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Liegt in Zentrumsnähe, grenzt an die Kirchstrasse.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Zweigeschossiger Massivbau mit einem darauf abgezimmerten Fachwerkaufsatz.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Bei dem zweigeschossigen Massivbau mit einem darauf abgezimmerten Fachwerkaufsatz handelte es sich um einen schmalen, bis zur Kirchstraße reichenden Baukörper. Diesem Kernbau sind heute mehrere moderne Anbauten angefügt. Den Abschluss des langgestreckten Gebäudes bildet ein über die Schmalseite aufgeschlagenes Satteldach.
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
Konstruktion/Material:
Das Traggerüst des Satteldachs besteht aus einer einfach stehenden, unter dem First angeordneten Stuhlkonstruktion und war ursprünglich in vier Binderquerachsen ausgeführt. In Firstrichtung übernehmen zwischen Firstpfette und Stuhlständer verbaute Gefügehölzer die Längsaussteifung. Diese sind mit den Ständern verzapft und mit der Firstpfette verblattet. Ähnlich verhält es sich bei der Stabilisierung des Stuhlgerüstes in Querrrichtung. Hier sind die winkelsichernden Hölzer unten in die Bundbalken gezapft und oben an die Ständer angeblattet.

Von besonderem Interesse ist der zimmerungstechnische Abbund der Sparrendreiecke. So zapfen die Sparrenfüße nicht wie sonst üblich in einen quer zum First verlegten Dachbalken, sondern stehen einer firstparallel verlaufenden Schwelle auf. Diese Schwelle ist dem unterhalb verlaufenden Rähm des Fachwerkausatzes aufgelegt und mit diesem, zwischen den Sparrenfeldern vernagelt.

Das Dachwerk datiert in die Jahre 1685/86 (d).

Nachweis: Dendro- Datierung,1992.

Quick-Response-Code

qrCode