Hauptstrasse 13 (Mosbach)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 116865161611  /  Datum: 03.08.2017
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Sprengergasse
Hausnummer: 12
Postleitzahl: 78628
Stadt-Teilort: Rottweil

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8325049001
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Graben 15 (78628 Rottweil)
Wohnhaus (78628 Rottweil, Heerstraße 9)
Hochturm (78628 Rottweil, Hochturmgasse)
Kappellenbau-Wohnhaus-Stallscheuer, Pelagiusgasse 3 (78628 Rottweil)
Wohn- und Geschäftshaus (78628 Rottweil, Sprengergasse 11)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Bei dem Wohnhaus handelt es sich um ein im Kern mittelalterliches Gebäude. Das im Erdgeschoss gefundene Bruchstück eines steinernen Gesims mit Lilienmuster und geometrischen Ornamenten wird auf die Zeit kurz nach 1300 vermutet. (a) Die dendrochronologische Altersbestimmung der im 1.OG erhaltenen Bretter-Balken-Decke mit Herz- und Lilienmuster datiert auf 1435/36. Diese wurde im Jahr 1647 (d) seitlich durch den Einbau jüngerer Balken erweitert. 1976 wurde das Wohnhaus renoviert. Dabei wurde die rundbogige Seitenpforte aus Buckelquadern freigelegt.


1. Bauphase:
(1300)
Reste eines Gesims mit Lilienmuster und geometrischen Ornamenten im Erdgeschoss wohl aus der Zeit nach 1300.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss

2. Bauphase:
(1435 - 1436)
Errichtung des Gebäudes (d).
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus

3. Bauphase:
(1647)
Erweiterung der Bretter-Balken-Decke 1.OG (d).
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Anbau
Konstruktionsdetail:
  • Decken
    • Balken-Bretter-Decke

4. Bauphase:
(1976)
Renovierung des Wohnhauses; dabei wurde die rundbogige Buckelquadern-Portal entdeckt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine
Bauwerkstyp:
  • Ausstattungsgegenstände, Architekturglieder
    • kein Eintrag
Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Buckelquader

Besitzer

keine Angaben

Weiterer Datenbestand LAD

Die im Landesamt für Denkmalpflege vorhandenen Datenbestände der Restaurierung sind mit dem vorangestellten braunen Kästchen gekennzeichnet. Mit lila Kästchen versehene Objekte verweisen auf vorhandene Datenbestände der Bauforschung.
keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Altersbestimmung
  • Restauratorische Untersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Wohnhaus befindet sich im Süden der hist. Altstadt von Rottweil. Es liegt giebelständig an der Nordseite der Sprengergasse.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Wohnbauten
    • Wohnhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Es handelt sich um ein dreistöckiges, verputztes Gebäude, dessen Satteldach nach Süden durch einen Schopf abgewalmt ist und im südöstlichen Bereich durch das traufseitige Dach des anschließenden Nachbargebäudes unterbrochen wird; ein rundbogiges Buckelquaderportal im Erdgeschoss bezeichnet das ehem. Eingangsportal; im 1. Obergeschoss befindet sich ein dreiseitiger Erker, dessen hölzerner Erkerkorb mit Malereien und Inschrift in den Kassetten versehen ist (1976).
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
Stube im 1. Obergeschoss mit Bretter-Balken-Decke von 1435/ 36 (d) bzw. 1647 (d).

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Detail (Ausstattung)
    • Fenstererker
  • Verwendete Materialien
    • Putz
  • Steinbau Mauerwerk
    • Buckelquader
  • Dachform
    • Satteldach mit Schopfwalm (Krüppelwalm)
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode