Objekt(520): Gasthof zum Ochsen. Gasthof zum Ochsen.

ID: 191216399276
Datum: 22.06.2007
Datenbestand: BauforschungBauforschung
Als PDF herunterladen: als PDF herunterladen
Alle Inhalte dieser Seite: anzeigen / ausblenden
ausblenden

Information(520): Gasthof zum Ochsen. Objektdaten

Straße: Im Stühlinger
Hausnummer: 10
Postleitzahl: 79423
Stadt: Heitersheim
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)
Gemeinde: Heitersheim
Wohnplatz: Heitersheim
Wohnplatzschlüssel: 8315050003
Flurstücknummer: keinekeine
Historischer Straßenname: keinerkeiner
Historische Gebäudenummer: keinekeine
Lage des Wohnplatzes
BW
einblenden

Objektverknüpfungen(520): Gasthof zum Ochsen. Objektbeziehungen

keinekeine
einblenden

Objekt(520): Gasthof zum Ochsen. Umbauzuordnung

keinekeine
ausblenden

Objekt(520): Gasthof zum Ochsen. Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

BauforschungKath. Pfarrhaus (79423 Heitersheim, Johanniterstraße 74)
Bauforschung und RestaurierungMalteserschloss, Staufener Straße 1/1a (79423 Heitersheim)
ausblenden

Bauphasen(520): Gasthof zum Ochsen. Bauphasen

1. Bauphase:
(1700 - 1799)
Im 18. Jh. Errichtung des Gebäudes durch den Schlossküfer Hilt
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Küferei

2. Bauphase:
(1811)
1811 (a) Anfügung eines Tordurchfahrtsbaus aus Fachwerk
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

3. Bauphase:
(1864)
Einau des spätgotischen Portals von einem Gebäude des Malteserschlosses 1864.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

4. Bauphase:
(1904)
1904 (a) Umbau des Anwesens in eine Brauerei durch Alois Zimmermann
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Brauerei

5. Bauphase:
(1950 - 1980)
Im dritten Viertel des 20. Jh. (s) Neugestaltung der Gebäudeansicht durch Einbau der 16m langen Schleppgaube und großer Fensteröffnungen.
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

6. Bauphase:
(1959)
Einbau der Malteserstube 1959
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

7. Bauphase:
(1964)
Aus Anlaß des hundertjährigen Bestehens des Ochsen Einrichtung einer Heitersheimer Zunftstube 1964
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

8. Bauphase:
(1975 - 1976)
Bau eines Gästehaus im rückwärtigen Bereich
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine

9. Bauphase:
(2004)
Einstellung von Hotel- und Gaststättenbetrieb
Betroffene Gebäudeteile: keinekeine
einblenden

Besitzer(520): Gasthof zum Ochsen. Besitzer

keine Angabenkeine Angaben
ausblenden

Fotos

Lageplan 2007 (Vorlage LV-BW) / Gasthof zum Ochsen.  in 79423 Heitersheim

ausblenden

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Untersuchung und Schadensanalyse
ausblenden

Beschreibung(520): Gasthof zum Ochsen. Beschreibung

Umgebung, Lage: Stattliches, ortsbildprägendes Gebäude im Stadtkern von Heitersheim am Ochsenplatz (ehemals Ort des Viehmarktes).
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Anlagen für Handel und Wirtschaft
    • Gasthof, -haus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung): Zehnachsiger, langestreckter, zweigeschossiger Bau mit hohem Walmdach. In diesem eine 16m lange Schleppgaube. Markantes spätgotisches Eingangsportal sowie Hofdurchfahrt mit Korbbogen im EG. Rückfassade durch div. Anbauten verunklärt.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Errichtet auf verzogen längsrechteckigem Grundriss. Erschliessung durch Mittelflur im Obergeschoss.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand): Trotz überformender Umbauten hohes Maß an Originalsubstanz erhalten.
Bestand/Ausstattung: Spätgotisches Portal aus dem Heitersheimer Malteserschloss in Zweitverwendung
ausblenden

Konstruktionen(520): Gasthof zum Ochsen. Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach mit beidseitigem Vollwalm
Konstruktion/Material: Hauptsächlich Bruchsteinmauerwerk. Überbauung der Hofdurchfahrt in Fachwerk.