Alte Aula (Tübingen)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Bauernhaus

ID: 241312129066  /  Datum: 17.10.2009
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Lembergstraße
Hausnummer: 3
Postleitzahl: 78669
Stadt: Wellendingen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Gemeinde: Wellendingen
Wohnplatz: Wellendingen
Wohnplatzschlüssel: 8325064006
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Jugendhaus (78669 Wellendingen, Hauptstraße 20)
Bauernhaus (78669 Wellendingen, Hauptstraße 22)
Gasthaus Schlössle (78669 Wellendingen, Schlossplatz 2)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Gebäude wurde um 1737/38 (d) abgezimmert und danach in erheblichem Ausmaß umgebaut.


1. Bauphase:
(1737 - 1738)
Erbauung um 1737/38 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Ansicht von Nordwest / Bauernhaus in 78669 Wellendingen

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Kurzanalyse mit Dendrodatierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das untersuchte Gebäude steht in größerem Abstand von der Hauptstraße in einer Ecksituation an einer Nebenstraße innerhalb des Orts.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Eindachhof
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Als typisches Kleinbauernhaus der Region erhebt es auf langgezogener rechteckiger Grundfläche zweigeschossig mit Satteldach und gliedert sich in Wohn- und Wirtschaftsteil. Das Gebäude steht mit seiner nördlichen Traufseite zur Straße und wird von dort erschlossen.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Der Wohnteil besitzt seine Hauptwohnräume im Obergeschoss. Die Stube liegt an der nordwestlichen Ecke, gefolgt von einem geräumigem Flur mit Treppen an der Vordertraufe. Kammer, Küche und ein schmaler Flur mit vorgelagertem Abort befinden sich an der Rücktraufe. Im Erdgeschoss liegen zwei Wohnräume am Westgiebel und ein Kellerraum an der Südtraufe. Die Trennung zum Wirtschaftsteil verläuft über die ganze Gebäudehöhe in einer gemeinsamen Achse. Dahinter liegen im Erdgeschoss Stallzone, hohe Tenne und Schopf, im Obergeschoss entsprechend Heulagerraum.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Vom Kernbau haben sich im heutigen Baubestand nur sehr wenige Teile erhalten.
Bestand/Ausstattung:
Bretterbalkendecke in der Stube

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Decken
    • Balken-Bretter-Decke
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode