Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Backhaus

ID: 196492435318  /  Datum: 12.02.2019
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Haldenbühlstraße
Hausnummer: 2
Postleitzahl: 88682
Stadt: Neufrach
Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Bodenseekreis (Landkreis)
Gemeinde: Salem
Wohnplatz: Neufrach
Wohnplatzschlüssel: 8435052027
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes
Geo-Koordinaten: 9,3118° nördliche Breite, 47,7631° östliche Länge

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus (88682 Salem-Neufrach, Riedlestraße 12)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Bei den drei untersuchten Gebäuden handelt es sich um die Nebengebäude eines bäuerlichen Anwesens, dessen vormals nördlich gelegener Hauptbau aus dem 17./ 18. Jahrhundert im 21. Jahrhundert abgerissen wurde. Anstelle des Hauptgebäudes wurde eine Reihenhaussiedlung errichtet.
Im Westen das kleine Backhaus von 1839 (d), ein größeres Fachwerkgebäude im Osten von 1811 (d), dazwischen der verbretterte Schuppen als Holzlege aus dem Jahr 1867 (d).


1. Bauphase:
(1600 - 1800)
Mutmaßliche Errichtung des Haupthauses im 17./18. Jh.
Eindachhaus, Abriss Anfang 21. Jh.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1811)
Ausbau der Hofanlage. 1811 (d) Errichtung des Fachwerkbaus südlich des Haupthauses.
Möglicherweise war eine Nutzung als Ausgeding geplant, die jedoch nie zur Ausführung kam.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)
  • Untergeschoss(e)

3. Bauphase:
(1839)
Errichtung des Backhauses 1839 (d).
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Dachgeschoss(e)

4. Bauphase:
(1867)
Erbauungszeit des Holzschopfes 1867 (d). Holzgerüst aus 6 kräftigen Bundständern. Ungewöhnlich für die späte Bauzeit in Quer -und Längsrichtun, durch verblattete Kopfbänder ausgesteift. Das Blatt mit Versatz und rechtwinkeliger Stirn, die Verbindung mit kräftigen Holznägeln gesichert.
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Dachgeschoss(e)

5. Bauphase:
(2000 - 2019)
Abbruch des Hauptgebäudes im frühen 21. Jahrhundert
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Backhaus, Blick auf Ostseite und denNordgiebel mit Ziegelbehang. / Backhaus in 88682 Neufrach
Im Vordergrund Backhaus. Östlich Schuppen und Fachwerkbau. / Backhaus in 88682 Neufrach
 Backhaus, Baualtersplan Grundriss EG. / Backhaus in 88682 Neufrach
Fachwerkbau um 1811 (d). / Backhaus in 88682 Neufrach
Schuppen Nordwestecke. / Backhaus in 88682 Neufrach
Backofen / Backhaus in 88682 Neufrach

Zugeordnete Dokumentationen

  • Baudokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Backhaus befindet sich inmitten des Ortes Neufrach und steht traufseitig an der Ostseite der Haldenbühlstraße, westlich des Fachwerkbaus und des Holzschopfes.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Gewerbe- und Industriebauten
    • Bäckerei, Backhaus
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Ökonomiegebäude
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Eingeschossiger und verputzter Satteldach.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Steinbau Mauerwerk
    • Backstein
    • Wacken/Kiesel
  • Dachform
    • Satteldach
Konstruktion/Material:
Fachwerkbau:
Einschossiger Fachwerkbau auf hohem Mauersockel mit Satteldach.
Ursprünglich Balkenkeller mit Bohlenbalkendecke, heute Kappendecke.

Backhaus:
Massivbau mit Satteldach. Mischmauerwerk aus Wacken und Ziegel.

Holzschopf:
Eingeschossiges Holzständergerüst mit Satteldach, verbrettert.

Quick-Response-Code

qrCode