Bandhaus (Schloß Presteneck)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Gebäudekomplex

ID: 186121421310  /  Datum: 17.11.2015
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Schwarzwaldstraße
Hausnummer: 19/19I
Postleitzahl: 78532
Stadt: Tuttlingen-Möhringen
Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Tuttlingen (Landkreis)
Gemeinde: Tuttlingen
Wohnplatz: Möhringen
Wohnplatzschlüssel: 8327050014
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

ehem. Gasthof Ochsen (78532 Tuttlingen-Möhringen, Schwarzwaldstraße 34)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Bei den untersuchten Dachwerken handelt es sich um zeitgleiche, jedoch mit unterschiedlichen Konstruktionen abgezimmerte Holzwerke.
Dieser Befund steht in folgendem Kontext: Über einem Wohn-Stall-Speicherhaus werden in vielen Regionen Südwestdeutschlands unterschiedliche Dachkonstruktionen aufgerichtet. Dabei erhält der Wohnteil in der Regel das fortschrittliche, oft mit liegenden Bindern abgezimmerte Dachwerk, während über dem Wirtschatsteil das einfachere Gerüst mit stehenden Bindern zur Ausführung kam. So auch in diesem Fall. Bei Haus Nr. 19 handelt es sich um den Wohnteil mit gut und nahezu vollständig erhaltenem Dachwerk. Bei Haus Nr. 19/I handelt es sich um den Wirtschaftsteil mit nur noch fragmentarischen Resten des dazugehörigen Dachwerkes.
Soweit also keine Seltenheit.
Bemerkenswert ist jedoch die Tatsache, dass an der gemeinsamen Nahtstelle jeder Dachabschnitt seine eigene Gerüstachse besitzt. Dieser Befund ist im oben aufgeführten Zusammenhang nicht normal. Folgende Erklärungen bieten sich an:
- Besitzrechtliche Trennung um 1711 und seperate aber zeitgleiche Abzimmerung (Dachwerk 19/I mit eigener Wandfüllung im Bereich des Kamines massive Ausmauerung)
- Ursprünglich massive Trennwand die nach kurzzeitig verzögertem Abbruch bei der Abzimmerung von Dach 19/I eine eigene Gerüstachse bedingte.


1. Bauphase:
(1710 - 1711)
Abzimmerung des Dachwerke (d)
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Dachgeschoss(e)

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

keine

Zugeordnete Dokumentationen

  • Dendrochronologische Datierung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Wohnstallhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
keine Angaben
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode