Bandhaus (Schloß Presteneck)

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Rathaus

ID: 163991904812  /  Datum: 31.05.2016
Datenbestand: Bauforschung und Restaurierung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hauptstraße
Hausnummer: 25
Postleitzahl: 78655
Stadt-Teilort: Dunningen

Regierungsbezirk: Freiburg
Kreis: Rottweil (Landkreis)
Gemeinde: Dunningen
Wohnplatz: Dunningen
Wohnplatzschlüssel: 8325014003
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Eindachhof "Berghof", Berghof 1 (78655 Dunningen)
Fachwerkbau, Eschachstraße 1 (78655 Dunningen)
Wohnhaus, Gifizenmoos 1 (78655 Dunningen)

Bauphasen

1. Bauphase:
(1841 - 1842)
Errichtung des Gebäudes (a)
Betroffene Gebäudeteile:
Betroffene Gebäudeteile
  • Erdgeschoss
  • Obergeschoss(e)
  • Dachgeschoss(e)

Besitzer

keine Angaben

Zugeordnetes Objekt

keines

Fotos

Abbildungsnachweis
Rathaus in 78655 Dunningen (31.05.2016 - Architektengemeinschaft Digeser - Meiser, Dunningen)
Abbildungsnachweis
Rathaus in 78655 Dunningen (31.05.2016 - Architektengemeinschaft Digeser - Meiser, Dunningen)

Zugeordnete Dokumentationen

  • Restauratorische Voruntersuchung

Beschreibung

Umgebung, Lage:
keine Angaben
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Stadt
Bauwerkstyp:
  • Öffentliche Bauten/ herrschaftliche Einrichtungen
    • Rathaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Das Gebäude wurde im sogenannten Kameralamtsstil erbaut. Es ist dreigliedrig, wobei jeder Teil unabhängig vom anderen angelegt ist. An den ursprünglich landwirtschaftlich genutzten Mittelteil als Querbau schließt sich der Ost- und Westflügel an.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
keine Angaben
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
keine Angaben

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Mischbau
    • Obergeschoss(e) aus Holz
    • Unterbau aus Stein (gestelzt)
  • Dachform
    • Satteldach
  • Verwendete Materialien
    • Putz
Konstruktion/Material:
Das Gebäude wurde im sogenannten Kameralamtsstil erbaut. Es ist dreigliedrig, wobei jeder Teil unabhängig vom anderen angelegt ist. An den ursprünglich landwirtschaftlich genutzten Mittelteil als Querbau schließt sich der Ost- und Westflügel an.
Das Sockelgeschoss und das Erdgeschoss sind massiv in Sandsteinmauerwerk (Rauhsteinmauer in Rotsandstein) erstellt worden, danach wurde mit einfachem Holzfachwerk (Riegelfachwerk) weitergefahren. Das Gebäude ist, mit Ausnahme des Giebels im Westteil, verputzt.
Die Innenwände in den einzelnen Geschossen sind teilweise massiv, jedoch größtenteils in Holzfachwerk ausgeführt, sodass von einer Mischkonstruktion gesprochen werden kann.
Der Dachstuhl als Satteldach - Längs- und Querdach - kann als eine handwerklich solide Arbeit bezeichnet werden. Grundlegende Umbau- und Instandsetzungsarbeiten sind nicht durchgeführt worden.

Quick-Response-Code

qrCode