Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Wohnhaus

ID: 161313079103  /  Datum: 25.09.2008
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Hintere Gasse
Hausnummer: 4
Postleitzahl: 71272
Stadt-Teilort: Renningen

Regierungsbezirk: Stuttgart
Kreis: Böblingen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8115041009
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Weitere Objekte an diesem Wohnplatz

Wohnhaus, Mühlgasse 9/1 (71272 Renningen)
Scheune, Mühlgasse 14/1 (71272 Renningen)
Scheune, Mühlgasse 4/1 (71272 Renningen)

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Das Gebäude Hintere Gasse 4 wurde im Jahr 1605 -d- als kleinbäuerliches Anwesen errichtet.
Zu Beginn des 18. Jahrhunderts sind bauliche Änderungen im Bereich der Kellerdecke nachweisbar und knapp 100 Jahre später wurde die nördliche Giebelwand im Bereich des
1. Dachgeschosses erneuert. Darüber hinaus konnte sich jedoch das bauzeitliche Hausgerüst
von 1605 im gesamten südlichen Gebäudeteil mit Sichtfachwerkgiebel und dem gesamten
Dachstuhl erhalten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die nordwestliche Gebäudeaußenwand im Bereich des Unter- und Erdgeschosses abgeschrägt, dabei wurden auch die großen, straßenseitigen Fensteröffnungen im Erdgeschoss eingebaut. Ebenfalls aus dieser Zeit dürfte die einfach gehaltene Kassettendecke in der Stube des Erdgeschosses stammen.


1. Bauphase:
(1605)
Erbauung des Gebäudes 1605 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

2. Bauphase:
(1719)
Bauliche Änderungen im Bereich des mit Balken gedeckten Kellers 1719 (d)
Betroffene Gebäudeteile:
keine

3. Bauphase:
(1813)
Bauliche Änderungen am Nordgiebel im 1. Dachgeschoss 1813
Betroffene Gebäudeteile:
keine

4. Bauphase:
(1900 - 1920)
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die nordwestliche Gebäudeaußenwand
im Bereich des Unter- und Erdgeschosses abgeschrägt.
Betroffene Gebäudeteile:
keine

5. Bauphase:
(2008)
Abbruch des Gebäudes 2008
Betroffene Gebäudeteile:
keine

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Ansicht des Gebäudes von Westen (2006) / Wohnhaus in 71272 Renningen
Ansicht des Gebäudes von Nordosten (2007) / Wohnhaus in 71272 Renningen

Zugeordnete Dokumentationen

  • Bauhistorische Untersuchung mit archivalischer Forschung und dendrochronologischer Datierung
  • Fotodokumentation

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das Gebäude Hintere Gasse 4 liegt im nordwestlichen Bereich des historischen Ortskernes
unweit des heutigen Marktplatzes. Nach Norden grenzt das Gebäude an das Altenpflegeheim
an, welches wiederum durch den Rankbach begrenzt wird.
Lagedetail:
  • Siedlung
    • Dorf
Bauwerkstyp:
  • Ländl./ landwirtschaftl. Bauten/ städtische Nebengeb.
    • Bauernhaus
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Bei dem Gebäude handelt es sich um einen einstöckigen, giebelständigen, teils verputzten
Fachwerkbau. Der südlich gelegene Straßengiebel zeigt ein bauzeitliches Sichtfachwerk mit
Zierelementen.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Das Gebäude ist im nördlichen Bereich durch einen flachgedeckten Keller teilunterkellert. Im Erdgeschoss findet sich noch die ehemalige Grundrissstruktur mit ihrer Mittelflurerschließung wieder, wobei die nördlich gelegenen Räume spätere Veränderungen
erfahren haben; zur Straßenseite hin befanden sich einst die Stube und die Stubenkammer. Im 1. Dachgeschoss lässt sich die zeittypische Grundrissstruktur ebenfalls noch sehr gut ablesen.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
keine Angaben
Bestand/Ausstattung:
Das Gebäude verfügt über einen noch in weiten Teilen intakten historischen Gebäudegrund- und aufriss. Von der historischen Ausstattung sind nur wenige Elemente überliefert (Brettertüre mit Beschlägen des 17./18. Jahrhunderts im 1. DG; Kassettendecke und Türe des frühen 20. Jahrhunderts im EG); jedoch ist zu bemerken, dass bei kleinbäuerlichen Wohngebäuden selten mit hochwertigen Ausstattungselementen zu rechnen ist.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
  • Dachform
    • Satteldach
  • Dachgerüst Grundsystem
    • Sparrendach, q. geb. mit liegendem Stuhl
  • Decken
    • Balkendecke
  • Detail (Ausstattung)
    • Abtritt
    • bemerkenswerte Fenster
    • bemerkenswerte Türen
    • Wand-, Deckenfassung, Gefachmalerei
  • Holzgerüstbau
    • Unterbaugerüst
  • Steinbau Mauerwerk
    • Bruchstein
Konstruktion/Material:
keine Angaben

Quick-Response-Code

qrCode